Gesundheit Neue Studie: Käse-Esser leben gesünder – und länger

16:25  02 mai  2017
16:25  02 mai  2017 Quelle:   Kölner Stadt-Anzeiger

Bärlauch-Käse-Soufflés

  Bärlauch-Käse-Soufflés Von einfach bis aufwendig, von klassisch bis extravagant: Für jeden Anlass gibt es das passende Hauptgericht.

Konnte keine Verbindung zur Datenbank aufbauen: Too many connections(1040).

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Käseplatte1_imago © mago/Niehoff Käseplatte1_imago

Beim Stichwort Käse läuft vielen Menschen das Wasser im Mund zusammen, schmackhaft sind Gouda, Cheddar und Co. auf jeden Fall. Der Verzehr von bestimmten Käsesorten soll laut einer neuen Studie sogar gut für die Gesundheit sein – und besser sogar: unser Leben verlängern. Die Ergebnisse ihrer Studie stellten Forscher der Texas A&M University in einer Mitteilung vor.

Der Käse-Effekt: Die Wissenschaftler sind sich sicher, dass gereifte Käsesorten wie Cheddar, Brie und Parmesan nicht nur vor der häufigsten Form von Leberkrebs schützen können. Sie meinen: Wer viel Käse isst, wird älter. Laut der Forscher ist eine signifikante Erhöhung der Lebenserwartung ein weiterer Käse-Effekt. Bewiesen haben sie das allerdings erst an Versuchstieren. 

Leinöl: Gesünder essen: Leinöl gut fürs Herz

  Leinöl: Gesünder essen: Leinöl gut fürs Herz Leinöl ist ein hervorragender Lieferant für Omega-3-Fettsäuren und schont so das Herz – kann aber Fisch nicht vollständig ersetzen. So das Ergebnis einer Studie der Uni Jena. Kann Leinöl Seefisch als Lieferant von Omega-3-Fettsäuren ersetzen? So die Fragestellung einer aktuellen Studie der Universität Jena. Die Ergebnisse der Studie zum Thema Leinöl wird in den kommenden Tagen auf dem 50. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn mit dem Alpro-Foundation-Award ausgezeichnet.

Multiple Sklerose: Immer mehr Patienten leben ohne Behinderungen.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Neue Papiere und ein neues Leben .

Bei Tieren führt Spermidin zu einem verringerten Leberkrebs-Risiko

Doch was macht den Käse so gesund? Die Antwort lautet: Spermidin. Der Stoff findet sich in mehreren Lebensmitteln, darunter die Käsesorten Cheddar, Brie und Parmesan. Auch Grapefruits, Weizenkeime und Sojabohnen beinhalten Spermidin. Vor allem kommt Spermidin aber in männlicher Samenflüssigkeit vor, daher auch der Name.

So lief die US-Studie ab: In ihren Untersuchung fütterten die Forscher Tieren mit Spermidin. Dabei stellen sie fest, dass mit Spermidin behandelte Tiere länger lebten als andere. Außerdem wiesen diese Tiere eine geringere Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung von Leberfibrosen und Leber-Tumoren auf, selbst wenn die Tiere an sich anfälliger für diese Erkrankungen waren, heißt es in der Mitteilung der Forscher.

Eine Stunde Joggen pro Woche verlängert Ihr Leben

  Eine Stunde Joggen pro Woche verlängert Ihr Leben Dass Laufen gesund ist, wussten wir bereits. Die Ergebnisse einer Studie belegen jetzt, dass es sogar unser Leben verlängern kann. Und zwar schon nach einer StundeSie müssen kein Spitzensportler sein, um länger zu leben. Wie die Ergebnisse einer aktuellen Studie des Cooper-Instituts in Dallas zeigen, steigert schon eine Stunde Joggen pro Woche Ihre Lebenserwartung um sieben Stunden. Das gilt auch für Personen, die sonst überhaupt nicht laufen gehen und ist unabhängig von gesundheitlichen Einschränkungen.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

Seite neu laden. Ihr Gerät wird für das mobile Angebot leider nicht unterstützt. Zur klassischen Webseite. Diese Seite ist zurzeit nicht verfügbar.

Lebenserwartung könnte um bis zu 25 Prozent gesteigert werden

Assistenzprofessor Leyuan Liu arbeitet am Krebszentrum des Texas A&M Institut für Biowissenschaften und Technologie und war mit der Studie betraut. Er berichtet: „Die Lebenserwartung der Versuchstiere verlängerte sich um bis zu 25 Prozent.“ Auf den Menschen bezogen gehe er davon aus, dass der Durchschnitts-Amerikaner so 100 satt 81 Jahre alt werden könnte.

Um diesen signifikanten Anstieg der Lebenserwartung zu erreichen, müssten Menschen am besten frühzeitig damit, anfangen Spermidin zu sich zu nehmen. Am besten, sobald sie feste Nahrung zu sich nehmen, raten die Forscher. Denn die Versuche zeigten auch: Die Versuchstiere, die erst später mit Spermidin behandelt wurden, zeigten lediglich einen Anstieg der Lebenserwartung um etwa zehn Prozent.

Spermidin als Nahrungsergänzungsmittel

Da Spermidin in unserer Nahrung natürlich vorkommt, spricht laut der Wissenschaftler nichts dagegen, den Stoff in Zukunft als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Nebenwirkungen seien nicht zu erwarten. „Spermidin ist ein Produkt, das natürlicherweise in der Nahrung vorkommt. Daher hoffen wir, dass es höchstens minimale Nebenwirkungen haben würde“, erklärt Dr. Liu. Der nächste Schritt sei eine klinische Studie am Menschen.

Spermidin-Bier gegen Leberschäden?

Laut der Wissenschaftler gibt es sogar einige Hinweise darauf, dass die Einnahme von Spermidin gut für das Herz-Kreislaufsystem sein kann. Dr. Liu hat eine ganz besondere Idee entwickelt, wie man die regelmäßige Einnahme für die Menschen attraktiver gestaltet könnte: „Stellen Sie sich vor, wir würden Spermidin jeder Flasche Bier hinzufügen. So könnte es den Alkohol ausgleichen und gleichzeitig die menschliche Leber schützen.“ (sar)

So oft müssen Sie in der Woche joggen gehen, um Gewicht zu verlieren .
Eine Studie hat jetzt gezeigt, wie oft man in der Woche laufen gehen sollte, um weniger Gewicht auf die Waage zu bringen.Eine Studie hat jetzt gezeigt, wie oft man in der Woche laufen gehen sollte, um weniger Gewicht auf die Waage zu bringen

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!