Gesundheit Fünf Tricks für mehr Sport im Alltag

17:14  18 mai  2017
17:14  18 mai  2017 Quelle:   spot-on-news.de

5 Tricks, die Ihre Verdauung anregen

  5 Tricks, die Ihre Verdauung anregen 5 Tricks, die Ihre Verdauung anregenJe älter wir werden, desto weniger spielt unsere Verdauung mit.

Klicke hier für Tipps, Tricks oder eine Komplettlösung! (Auf Englisch).

Diese Domain ist unkonfiguriert.

Ex-Tennisstar Ana Ivanovic ist natürlich auch im Alltag sportlich unterwegs © instagram.com/anaivanovic/ Ex-Tennisstar Ana Ivanovic ist natürlich auch im Alltag sportlich unterwegs

Der Sommer kommt immer näher. Aber die Motivation ins Fitnessstudio zu gehen lässt immer noch auf sich warten? Halb so wild, denn eigentlich gibt es auch im Alltag genug Möglichkeiten ein bisschen zu trainieren - man muss sie nur nutzen.

1. Zähneputzen auf Zehenspitzen

Den ersten Schritt kann man gleich morgens nach dem Aufstehen machen: Denn die paar Minuten beim Zähneputzen lassen sich wunderbar in ein Mini-Workout für die Beine umfunktionieren. Statt nur still abzuwarten, einfach kurz auf die Zehenspitzen stellen. Füße absinken und wieder anheben, bis die Zahnputzzeit vorbei ist. Und weil es so schön ist, wiederholt man das ganze am Abend nochmal.

Dauerhaft abnehmen: Wenn du dich an diese drei Dinge hältst, bleibst du schlank!

  Dauerhaft abnehmen: Wenn du dich an diese drei Dinge hältst, bleibst du schlank! 5:2-Diät, Fastenkur oder Schlank im Schlaf – die Liste der Möglichkeiten, wie man am besten Gewicht verliert, wird immer länger. Doch der durchschlagende Erfolg blieb – zumindest langfristig gesehen – meist aus. Vielleicht, weil wir uns nicht diese Dinge beherzigt haben?

Sport im Alltag . Es gibt kleine Tipps und Tricks für mehr Bewegung im Alltag : Steigen Sie Treppen, statt Tragen Sie sich jetzt in die dafür vorgesehenen Felder ein und Sie erhalten gratis und völlig kostenfrei unsere fünf Checklisten rund um das Thema Sport und Fitness nach Hause geschickt.

Sicherheit & Sauberkeit. Soziales & Gesellschaft. Sport . Stadtportrait. Stadtteile.

2. Schreibtisch aka Hantelbank

Im Büro sitzt man sowieso den ganzen Tag. Da kann man den Schreibtisch doch für ein paar Minuten als Fitnessstudio-Ersatz dienen. Um die Arme zu trainieren, die Hände zusammenfalten, auf die Tischplatte legen und gegeneinanderdrücken. Loslassen, drücken, loslassen, drücken. Auch den Po kann man im Sitzen wunderbar formen: Einfach auch hier einige Sekunden lang zusammenkneifen und wieder loslassen.

3. Die Treppe nehmen. Immer!

Ja, ja, es ist eine Binsenweisheit. Aber mal ehrlich: Halten Sie sich immer daran? Wenn nicht, dann nehmen Sie sich ab jetzt vor, immer die Treppe zu nehmen. Keine Ausnahmen. Auch nicht - oder gerade dann nicht - wenn das Büro im fünften Stock ist.

4. Mit dem Fahrrad zur Arbeit

Auch das ist ein naheliegender Tipp: Statt dem Auto mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Dabei bewegt man sich nicht nur, sondern tauscht Stau- und Straßenbahnstress auch noch gegen frische Luft. Bei Regen darf das Fahrrad dann auch mal stehen bleiben.

5. Beim Fernsehen

Beim Fernsehen faul auf der Couch liegen? Ist zwar gemütlich, aber schlecht fürs Gewissen. Opfern Sie nächstes Mal doch einfach zehn Minuten ihrer TV-Zeit für Sit-ups, Hampelmänner oder Kniebeugen. Diese kleinen Übungen sind übrigens auch eine super Beschäftigung für langweilige Werbepausen.

Stress: Wie erkenne ich meinen Stresslevel im Job? .
Stress im Job und im Alltag kann schwerwiegende Folgen haben. Wir zeigen, wie du dein persönliches Stresslevel erkennst und wann du kürzer treten solltest. Was bedeutet eigentlich Stress? Jeder zweite Deutsche fühlt sich durch seinen Job so gestresst, dass die Gesundheit leidet! Das ergab eine aktuelle Umfrage der DAK-Gesundheit. Doch ist Stress zwingend ungesund? Biologisch betrachtet ist er zunächst nichts anderes als die Reaktion des Körpers auf einen potenziell bedrohlichen Außenreiz. Wir machen uns bereit, die Situation entweder durch Flucht oder durch Angriff zu meistern.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!