Gesundheit 7 Geheimtricks gegen Bauchfett, die jede Frau kennen sollte

17:55  18 mai  2017
17:55  18 mai  2017 Quelle:   MSN

Warum Sie Ihr Bauchfett nicht weg kriegen

  Warum Sie Ihr Bauchfett nicht weg kriegen Warum Sie Ihr Bauchfett nicht weg kriegen Sie wollen Fett am Bauch verlieren? Dann sollten Sie diese drei Fehler auf keinen Fall machen!

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

Das Video wird geladen Umfrage: Soll Österreich die Grenze schließen?

Bauchfett ist wirklich hartnäckig. Wenn Sie aber diese kleinen Tricks anwenden, werden Sie die Speckröllchen ruckzuck los

Das hilft gegen Bauchfett © istockphoto Das hilft gegen Bauchfett

Diese fiese kleine Bauchrolle, die sich immer unter allen Klamotten abzeichnet! Dabei können Sie Bauchfett mit ganz einfachen Mittel entgegenwirken. Wir verraten die besten Tipps.

Viel Wasser trinken

Unser Körper sollte immer ausreichend mit Flüssigkeit versorgt werden. Zwei bis drei Liter am Tag sollten es sein und dann am besten Wasser. Wussten Sie, dass sich der Konsum von Wasser auch auf unser Bauchfett auswirken kann? Wenn Sie zwei Gläser Wasser vor jeder Mahlzeit trinken, fühlen Sie sich schneller satt. Auch Heißhungerattacken können so vermieden werden. Mit diesen kleinen Tricks trinken Sie täglich ausreichend Wasser.

Mit diesen Lebensmitteln kriegen Sie Ihr Bauchfett weg

  Mit diesen Lebensmitteln kriegen Sie Ihr Bauchfett weg Diese Lebensmittel helfen laut Forschungsergebnissen bei der Fettverbrennung – und zwar gezielt am Bauch! © istockphoto Diese Lebensmittel lassen Ihr Bauchfett schmelzen Sie müssen nicht täglich Sit-ups machen, um Ihr Bauchfett loszuwerden. Wenn Sie einige gesunde Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, schmilzt Ihr Bauchfett wie von allein. Denn alle von ihnen haben Nährstoffe, welche die Fettverbrennung anregen – und zwar speziell in der Bauchgegend! Essen Sie zum Beispiel reichlich Vollkornbrot, Eier und Blaubeeren...

Wenn du nicht innerhalb weniger Sekunden weitergeleitet wirst, dann klicke bitte auf: weiter.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Früher ins Bett gehen

Zwar bestehen die Grundpfeiler zum Abnehmen aus Ernährung und Sport. Aber auch Faktoren wie gesunder Schlaf sollten Sie nicht unterschätzen. Schlafen Sie zu wenig oder nicht gut schüttet der Körper vermehrt Kortisol aus, was dazu führt, dass Fett im Körper gelagert wird.

Übrigens: Das ist die perfekte Schlafenszeit.

Negative Gedanken loswerden

Neben schlechtem Schlaf sorgen auch Negativität und Stress für Bauchfett. Wenn wir uns schlecht fühlen, neigen wir dazu, zu ungesunden Lebensmitteln zu greifen. Anstatt sich auf das Bauchfett zu konzentrieren, sollten Sie sich lieber auf Dinge an Ihrem Körper fokussieren, die Sie toll finden. Das hilft, aus dem Teufelskreis auszubrechen.

Häufiger Joghurt essen

Mit diesen Lebensmitteln kriegen Sie Ihr Bauchfett weg

  Mit diesen Lebensmitteln kriegen Sie Ihr Bauchfett weg Diese Lebensmittel helfen laut Forschungsergebnissen bei der Fettverbrennung – und zwar gezielt am Bauch! © istockphoto Diese Lebensmittel lassen Ihr Bauchfett schmelzen Sie müssen nicht täglich Sit-ups machen, um Ihr Bauchfett loszuwerden. Wenn Sie einige gesunde Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, schmilzt Ihr Bauchfett wie von allein. Denn alle von ihnen haben Nährstoffe, welche die Fettverbrennung anregen – und zwar speziell in der Bauchgegend! Essen Sie zum Beispiel reichlich Vollkornbrot, Eier und Blaubeeren...

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Was man gegen die Islamophobie tun sollte .

Immobilien, Autos, Stellenangebote, Kontakte beim Anzeigenportal. Anzeigen aus Wochenblättern aller Regionen in Deutschland. Finden Sie das richtige Angebot

Perfekt für das Frühstück oder die Mahlzeit zwischendurch ist eine Portion Joghurt. Studien haben ergeben, dass das enthaltene Kalzium die Fettverbrennung anregt. Zusätzlich sind die probiotischen Bakterien gut für die Darmflora und können einem Blähbauch vorbeugen.

Gesunde Fette aufnehmen

Fett ist nicht generell schlecht. Einfach ungesättigte Fette, wie sie in Olivenöl und Erdnussbutter enthalten sind, können sogar gegen Bauchfett helfen. Auch Avocados sind besonders gesund. Sie enthalten den Stoff Mannoheptulose, welcher die Produktion von Insulin hemmt und so die Aufnahme von Fett verringern kann. Wie wäre es zum Beispiel mit einer leckeren Guacamole?

Weniger Kohlenhydrate essen

Pasta, Reis und Co. sind zwar lecker, aber nicht gut für die Taille. Setzen Sie lieber auf Vollkornprodukte und Früchte. Diese helfen Ihnen dabei, Bauchfett zu bekämpfen. Eine tolle Low-Carb-Alternative zu regulärer Pasta ist der Spaghettikürbis. Ein leckeres Rezept finden Sie hier.

Magnesiumhaltige Lebensmittel essen

Auch Magnesium kann gegen Bauchfett helfen. Magnesium ist ein Energielieferant und befindet sich zum Beispiel in Kürbiskernen, grünem Gemüse und Avocados. Durch die Aufnahme von Magnesium werden Enzyme aktiviert, die die Verdauung und die Aufnahme von Fetten, Proteinen und Kohlenhydrate regulieren.

Diese 7 Superfoods helfen gegen Bauchfett .
Gesund und lecker: Wenn Sie zu diesen Superfoods greifen, verlieren Sie ganz einfach lästiges Bauchfett Die hartnäckigen Röllchen am Bauch lassen sich meist nur schwer loswerden. Manchmal hilft aber schon der Konsum einiger spezieller Lebensmittel, um die Darmgesundheit zu verbessern und somit Bauchfett den Kampf anzusagen. Nüsse Laut einer Studie, die im „Journal oft the American Heart Association“ veröffentlicht wurde, kann der Genuss von Nüssen Bauchfett reduzieren und dadurch sogar das Risiko senken, an Herzkrankheiten zu erkranken. Eier Eier enthalten Proteine, die wir für den Muskelaufbau brauchen. Wenn Sie Eier essen verbrennt ihr Körper mehr Fett, da der Körper mehr Energie braucht, um Muskelmasse aufzubauen. Ups! Diese eine Zutat haben Sie beim Rührei immer vergessen. Fermentierte Lebensmittel Sauerkraut und Co. enthalten probiotische Bakterien, die die Darmfunktion regulieren, das Immunsystem stärken und auch einem Blähbauch vorbeugen können. Haferflocken Die beliebten Frühstücksflocken enthalten präbiotische Ballastoffe. Diese Stoffe dienen den Probiotika in unserem Darm als Nahrung und sorgen so für ein gesundes Verdauungssystem. Haferflocken-Hacks: So erfinden Sie den Frühstücks-Klassiker neu Olivenöl Pflanzenbasierte Öle sorgen, moderat eingesetzt, dafür, dass wir uns schneller satt fühlen. Dadurch essen wir weniger. Avocado Unser liebstes Superfood Avocado kann auch gegen Bauchfett helfen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!