Reisen So gefährlich ist eine Kreuzfahrt für die Gesundheit

09:45  16 mai  2017
09:45  16 mai  2017 Quelle:   spot-on-news.de

Besenreiser ade!: Das hilft wirklich bei den lästigen Äderchen

  Besenreiser ade!: Das hilft wirklich bei den lästigen Äderchen Wer trägt schon gerne Shorts oder kurze Röcke, wenn bläuliche Venenäste an den Beinen wuchern? Die dünnen Äderchen sind meist nur ein ästhetisches Problem. So kannst du gegen hässliche Besenreiser vorgehen. Rund 60 Prozent aller Männer und Frauen zwischen  20 und 29 Jahren leiden unter der sogenannten Varikose. Im Volksmund heißt diese Venenschwäche auch Besenreiser, weil ihre Form an Reisigbesen erinnert.Besenreiser sind zum Glück meist harmlose Mini-Krampfadern. Nur in fünf Prozent der Fälle weisen sie auf ernsthafte Venenleiden hin.

Für die Bearbeitung Ihrer Online-Bewerbung bei der BMW Group müssen Sie sich einmalig im Job Assistenten registrieren. In diesem geschützten Bereich können Sie Ihre Daten bearbeiten, bevor Sie die Online-Bewerbung aktivieren. Die Registrierung ist unverbindlich und kann jederzeit von Ihnen

Sommer, Sonne, Kreuzfahrt. Nur die wenigsten Passagiere rechnen wohl damit, dass sie ihre Gesundheit riskieren © Shutterstock.com/ Darryl Brooks Sommer, Sonne, Kreuzfahrt. Nur die wenigsten Passagiere rechnen wohl damit, dass sie ihre Gesundheit riskieren

Deutschland ist Europameister! Nein, nicht im Fußball, sondern beim Kreuzfahren. Allein 2016 entschieden sich fast 2,5 Millionen Urlauber für einen Trip auf hoher See, wie das Statistik-Portal Statista ermittelte. Das sind mehr als doppelt so viele Buchungen als noch vor zehn Jahren. Experten rechnen auch für dieses Jahr wieder mit Rekordzahlen. Für Anbieter wie ADIA, Carnival oder TUI Cruises sind wahrlich goldene Zeiten angebrochen.

Doch auch in der Kreuzfahrt-Branche ist nicht alles Gold was glänzt. Bereits 2013 schlug eine Meldung des Naturschutzbund Deutschland (NABU) hohe Wellen in der deutschen Presselandschaft: Laut Einschätzung der Organisation, gefährden moderne Kreuzfahrschiffe nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gesundheit der Passagiere. Obwohl die gravierenden Probleme mit ungefilterten Stickoxiden und Rußpartikeln bekannt seien, würden die Unternehmen aus Kostengründen auf moderne Filteranlagen verzichten.

Alle Mann an Deck: Gay-Kreuzfahrten boomen

  Alle Mann an Deck: Gay-Kreuzfahrten boomen Kreuzfahrten sind doch etwas für Rentner! Von wegen! Das etwas andere Urlaubserlebnis: Schwule Schiffsreisen - sie sind gefragt wie nie. Der Kreuzfahrtmarkt hat die Gay-Community für sich entdeckt und baut den Sektor weiter aus.

Leere Versprechen und ihre Folgen

Mehrere Betreiber gaben sich geläutert und versprachen, ihre komplette Flotte bis 2016 mit Rußpartikelfiltern nachzurüsten. Auch AIDA, der bekannteste Name auf dem deutschen Markt, kündigte Nachbesserungen an. Seitdem sind fast vier Jahre vergangen - geändert hat sich allerdings nichts, wie das ZDF-Magazin "WISO" jetzt herausfand.

Dreckschleudern auf hoher See? Auf vielen Schiffen werden die Grenzwerte mit Füßen getreten © Shutterstock.com/ Steve Cordory Dreckschleudern auf hoher See? Auf vielen Schiffen werden die Grenzwerte mit Füßen getreten

An Bord der "AIDA Sol" machten die Reporter während einer Kanarenkreuzfahrt mehrere Messungen auf dem Sonnendeck. Die Ergebnisse sind alarmierend: Rund 475.000 ultrafeine Partikel je Kubikzentimeter Umgebungsluft zeigte das Messgerät im Schnitt an. Bei sauberer Seeluft wären eigentlich nur 1.000 Partikel zu erwarten gewesen. Neues Filtersystem? Offenbar Fehlanzeige!

Dicker Bauch: So gefährlich sind Polster am Bauch

  Dicker Bauch: So gefährlich sind Polster am Bauch BodyVideoPlaceHolder_http://videos.fitforfun.de/video/2016/01/fff-video-so-gefaehrlich-sind-polster-am-bauch.mp4 Ein kleines Bäuchlein kann doch nicht schaden. Von wegen! Ein dicker Bauch kann schwere Krankheiten fördern. Wir zeigen, welches gesundheitliche Risiko die Rettungsringe mit sich bringen. Wer kennt das nicht: die Hose kneift, weil der Bauch ein wenig runder geworden ist. Prof. Dr. med. Martin Halle, Professor für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin an der Technischen Universität München und sein Team haben jetzt herausgefunden, dass die überflüssigen Pfunde richtig gefährlich sein können.

Eine Flusskreuzfahrt , hier auf der Donau in Budapest, wird oft auch von

Werte, bei denen Gesundheitsexperten Alarm schlagen. "Crew und Passagiere an Bord werden einer Konzentration von Luftschadstoffen ausgesetzt, die weit über dem Niveau stark befahrender Straßen liegen", warnt beispielsweise der Lungenfacharzt Dr. Michael Barczok. Er könne keinem Passagier empfehlen, sich lange an Deck eines Kreuzfahrtschiffes aufzuhalten.

Besserung ist nicht in Sicht

Eine Stellungnahme zu den Vorwürfen seitens der Reeder blieb bislang aus. Auch weigern sie sich, unabhängige Messungen an Bord ihrer Schiffe zuzulassen. Unhaltbare Zustände, die nicht nur NABU-Verkehrsexperte Dietmar Oeliger anprangert: "Wir fordern AIDA und andere Reeder im Interesse der Umwelt und der Gesundheit der Passagiere auf, ihre Schiffsflotte bis 2020 komplett mit Rußpartikelfilter und Stickoxidkatalysatoren nachzurüsten". Eine Forderung, der man sich angesichts des Kreuzfahrt-Booms in Deutschland nur anschließen kann.

Ist es wirklich lebensgefährlich, das Niesen zu unterdrücken? .
Ein Mythos oder eine Tatsache? Wie gefährlich es sein kann, das Niesen zu unterdrücken, verraten wir Ihnen hier Ob Sie bloß etwas Pfeffer in die Nase bekommen haben, allergisch auf Pollen reagieren oder unter einer Erkältung leiden.Ob Sie bloß etwas Pfeffer in die Nase bekommen haben, allergisch auf Pollen reagieren oder unter einer Erkältung leiden: Meistens kommt das Jucken in der Nase ganz plötzlich. Gerade in der Öffentlichkeit versuchen viele Menschen das Niesen zu unterdrücken – aus Höflichkeit. Sie halten sich die Nase zu und niesen quasi nach innen, anstatt es im wahrsten Sinne des Wortes einfach raus zu lassen.

Source: http://de.pressfrom.com/lifestyle/reisen/-38438-so-gefahrlich-ist-eine-kreuzfahrt-fur-die-gesundheit/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!