Reisen Harte Strafen für Partytouristen in Amsterdam

00:30  12 juni  2018
00:30  12 juni  2018 Quelle:   marcopolo.de

Immer weniger Deutsche auf Mallorca

  Immer weniger Deutsche auf Mallorca Immer weniger Deutsche auf Mallorca

Warnung in Partyzone. Amsterdam droht Partytouristen mit harten Strafen . Trinkende Touristen: Wer heftig feiert, kann in Amsterdam mit einer Geldstrafe belegt werden.

Warnung in Partyzone Nächtliches Schreien und öffentliches Urinieren – Partytouristen können Anwohner nerven. Amsterdam startet dagegen jetzt eine Kampagne.

18 Millionen Touristen kommen jedes Jahr nach Amsterdam. Während ein Teil der Besucher die vielseitige Stadt kennen lernen möchte, reist ein nicht unerheblicher Teil aus ganz anderen Gründen an: saufen, kiffen, Party machen heißt die Devise. Besonders häufig befinden sich Männer zwischen 18 und 34 Jahren darunter, vor allem aus Großbritannien und den Niederlanden selbst. Die Folgen für die Anwohner sind ärgerlich: nächtlicher Lärm, Müll in den Straßen und öffentliches Urinieren. Doch dem soll nun ein Ende bereitet werden mit der Kampagne „Genieße und respektiere“.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ägypten führt ein neues Gesetz gegen Belästigung von Touristen ein

  Ägypten führt ein neues Gesetz gegen Belästigung von Touristen ein Ägypten führt ein neues Gesetz gegen Belästigung von Touristen einManche mögen argumentieren, dass es einfach in diesen Ländern dazu gehört, dass man an vielen Ecken angeworben wird, Souvenirs zu kaufen oder einen Kamelritt anzutreten.

Warnung in Partyzone Nächtliches Schreien und öffentliches Urinieren – Partytouristen können Anwohner nerven. Amsterdam startet dagegen jetzt eine Kampagne.

Amsterdam geht gegen rüpelhaftes Verhalten von Party - Touristen vor: Wer in der holländischen Urlauber-Hochburg "exzessiv feiert", soll durch eine Plakat- und Internetkampagne auf drohende Strafen aufmerksam gemacht werden, teilte das Stadtmarketing am Donnerstag mit.

Geheim-Tipp für Abenteuerlustige: Wandern in Jordanien

Der Leitspruch der Kampagne soll auf Plakatwänden in Party-Hotspots sowie bei Online-Buchungen darauf hinweisen, dass nächtliches Schreien und öffentliches Urinieren mit einer Strafe von 140 Euro belegt werden kann. Man will zwar nicht mit dem erhobenen Zeigefinger drohen, heißt es von Seiten des Stadtmarketings, aber ein Bewusstsein dafür schaffen, wo die Grenzen des Erlaubten sind. Auch die Social-Media-Kanäle sollen aktiv dafür genutzt und die Zielgruppe auf ihre Grenzen hingewiesen werden, sobald sie einen der Hotspots betritt: Rotlichtviertel, Rembrandtplein oder Leidseplein.

» Amsterdam kämpft mit Touristenmassen

  Harte Strafen für Partytouristen in Amsterdam © DanielBendjy, iStock

» Bloß nicht: 10 Dinge, die du in den Niederlanden und in Amsterdam lieber sein lassen solltest

» Diese 10 Szeneviertel in Europa solltest du dir nicht entgehen lassen

» Mehr spannende MARCO POLO Reise-News

von Solveig Michelsen

Diese Plagiate können auf Reisen gefährlich werden .
Diese Plagiate können auf Reisen gefährlich werdenDas könnte Sie auch interessieren:

Source: http://de.pressfrom.com/lifestyle/reisen/-71214-harte-strafen-fur-partytouristen-in-amsterdam/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!