Auto Ex-VW-Boss erhält 3.100 Euro Tagesrente - Winterkorn beendet VW-Vertrag

10:10  10 januar  2017
10:10  10 januar  2017 Quelle:   auto motor und sport

"Bild": Winterkorn erhält von VW Betriebsrente von mehr als 3000 Euro pro Tag

  Der frühere Volkswagen-Chef Martin Winterkorn bekommt einem Zeitungsbericht zufolge seit Jahresbeginn eine Betriebsrente von mehr als 3000 Euro pro Tag. Seit dem 1. Januar habe er Anspruch auf eine Betriebsrente von 1,1 Millionen Euro pro Jahr, berichtete die "Bild" am Mittwoch. Zudem stehe ihm bis zum Lebensende ein Dienstwagen zu. Winterkorn war zwar im September 2015 nach Bekanntwerden der Abgas-Affäre zurückgetreten. Sein Vertrag lief Berichten zufolge aber bis zum 31. Dezember 2016 weiter. Laut "Bild" erhielt Winterkorn zum Vertragsende auch eine Bonuszahlung von 1,7 Millionen Euro.

Winterkorn beendet VW - Vertrag : Ex - VW - Boss erhält 3 . 100 Euro Tagesrente . Tesla Gigafactory: Das ist die größte Batteriefabrik der Welt. Henrik Fisker im Interview: E-Autos müssen auch Spaß machen.

Hier konnte der Ford Tourneo dem Citroën Berlingo den dritten Podestplatz abluchsen. Einen weiteren Erfolg erzielte der Kölner Bus bei den Wohnmobilen. Hier konnte der Tourneo den VW Bus von Rang drei verdrängen. Ex - VW - Boss erhält 3 . 100 Euro Tagesrente - Winterkorn beendet VW - Vertrag . auto motor und sport.

Der ehemalige VW-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn war im Rahmen der VW-Abgasaffäre im September 2015 von seinen Ämtern zurückgetreten. Sein Vertrag endete zum 31.12.2016. Jetzt bekommt Winterkorn eine Tagesrente von 3.100 Euro.

HSV bestätigt: Todt wird Sportdirektor in Hamburg

  HSV bestätigt: Todt wird Sportdirektor in Hamburg Jens Todt wird wie erwartet Sportdirektor beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. Die Hanseaten bestätigten die Einigung mit dem 47 Jahre alten Ex-Nationalspieler über einen Zweijahresvertrag. «Es ist etwas Besonderes für mich, beim HSV Verantwortung zu übernehmen. Ich freue mich sehr auf diese anspruchsvolle Aufgabe und bin bereit, meinen Beitrag zu leisten», sagte Todt, der bereits am Donnerstag ins Trainingslager nach Dubai gereist war, laut Mitteilung auf der HSV-Homepage.Der zuletzt beim Zweitligisten Karlsruher SC freigestellte Todt folgt auf den Direktor Profifußball Peter Knäbel, von dem sich der HSV am 9.

Ex - VW - Boss erhält 3 . 100 Euro Tagesrente - Winterkorn beendet VW - Vertrag . auto motor und sport.

BMW und VW sind gut, Renault und Volvo schlecht. Foto: Achim Hartmann 36 Bilder. 1/36 Der Renault Captur dCi 110, ( Euro 6, Grenzwert 0,08 g/km) hat zur Abgasnachbehandlung einen Speicherkatalysator und emittierte auf der ams Eco-Runde 1,336 g/km. Mehr zum Thema VW -Abgas-Skandal. Winterkorn beendet VW - Vertrag Ex - VW - Boss erhält 3 . 100 Euro Tagesrente .

Schon direkt nach seinem Rücktritt hatte das Handelsblatt darüber berichtet, dass der Ex-VW-CEO und Ex-Aufsichtsrat von Audi und der Porsche SE noch bis Ende 2016 die vollen Bezüge – ein Millionen-Gehalt – erhält.

Seit dem Jahresbeginn hat der Ex-Top-Manager (69) nun Anspruch auf hohe Rentenzahlungen, die bereits im Geschäftsbericht des Konzerns für 2015 vom vergangenen April bekanntgegeben wurden. Das sogenannte Ruhegehalt für Winterkorn – festgesetzt als Anteil von 70 Prozent an der letzten Grundvergütung – beläuft sich auf rund 1,2 Millionen Euro oder umgerechnet knapp 3.100 Euro pro Tag.

Angst vor hoher Abfindung

Wie das Handelsblatt und das ZDF-Format „Frontal 21“ damals recherchiert haben, wurde der Vertrag von Martin Winterkorn im Zuge des VW-Abgasskandals nicht aufgelöst, obwohl er als Vorstandvorsitzender die „Verantwortung für die bekannt gewordenen Unregelmäßigkeiten bei Dieselmotoren“ übernommen hatte.

Herr Winterkorn, zahlen bitte!

  Herr Winterkorn, zahlen bitte! Den Autokonzern VW kosten seine Abgas-Betrügereien nun schon 20 Milliarden Dollar. Höchste Zeit, Ex-Vorstandschef Winterkorn auf Schadenersatz zu verklagen. Recht viel größer kann ein Geständnis kaum ausfallen: Volkswagen muss in den USA voraussichtlich mehr als vier Milliarden Dollar Strafe für jahrelang manipulierte Schadstoff-Messungen bei Diesel-Fahrzeugen zahlen. Außerdem bekommt der Autokonzern für drei Jahre einen Aufpasser verordnet und ist verpflichtet, seine mangelhaften Kontrollsysteme zu verbessern.

Pressefoto.com. Forum für Journalisten, Fotografen, Models, Medienleute und Pressefreunde. Mit Stellenmarkt, Vorstellungen und News aus der Medienbranche und der Fotowelt. Information. VW in Holland baut einen Fanwagen.

Öffentlich bestellt und vereidigt - Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 Fensterbus VW T4, amtl.

Aus Aufsichtsratskreisen verlautet, dass man sich mit Winterkorn geeinigt habe, den Vertrag Ende 2016 zu den vereinbarten Konditionen auslaufen zu lassen. Der damals amtierende Aufsichtsratschef Bertold Huber sollte „Gespräche über eine Aufhebung des Vertrags“ führen, so das Handelsblatt und weiter: „Dabei sollte vermieden werden, dass der Konzern eine hohe Abfindung zahlen müsse.“ Die Aufseher – vor allem der Betriebsrat und das Land Niedersachsen – fürchteten wohl eine öffentliche Kritik bei einer hohen Abfindung. Zudem sah sich Winterkorn nicht in der Verantwortung für die Abgasaffäre, sogar der Aufsichtsrat bescheinigte ihm dies bei seiner Demission.

Trotzdem muss das Kontrollgremium eine Mitverantwortung des Vorstands untersuchen und muss, wenn sich die Lage des Unternehmens verschlechtert laut Aktienrecht sogar Bezüge kürzen. Unter Umständen könnte sogar eine Schadenersatzforderung in dreistelliger Millionenhöhe auf Martin Winterkorn nachkommen, falls sich doch eine Mitschuld am Dieselgate ergibt.

2014 verdiente Winterkorn 15,2 Millionen Euro

Der Vertrag von Winterkorn sieht unter anderem ein Grundgehalt von 1,62 Millionen Euro vor. Dazu kommen noch Boni für geleistet Arbeit in den vergangenen Jahren – diese summieren sich auf mehr als 10 Millionen Euro. 2014 belief sich sein Gehalt auf insgesamt 15,2 Millionen Euro, Winterkorn galt damit als bestbezahlter DAX-Vorstand.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wie im Internet in den sozialen Netzwerken auf die Meldung über Winterkorns Rente reagiert wird.

VW-Aktie: Ex-Chef Winterkorn entschuldigt sich erneut für Dieselgate .
Der frühere Volkswagen-Chef Martin Winterkorn hat sich vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages erneut für die Diesel-Abgasmanipulationen seines Unternehemens entschuldigt. "Ich möchte meine tiefe Bestürzung darüber zum Ausdruck bringen, dass wir Millionen unserer Kunden enttäuscht haben", sagte Winterkorn am Donnerstag. "Auch ich hätte das nicht für möglich gehalten".Er habe als Volkswagen-Vorstandschef die politische Verantwortung für diese Vorgänge übernommen und sei deshalb im September 2015 zurückgetreten. Dies sei der schwerste Schritt seines Lebens gewesen.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/auto/-25167-ex-vw-boss-erhalt-3-100-euro-tagesrente-winterkorn-beendet-vw-vertrag/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!