Auto 4,5 % über Vorjahr - VW verliert - Neuzulassungen Gesamtjahr 2016

10:20  11 januar  2017
10:20  11 januar  2017 Quelle:   auto motor und sport

Autoverkäufe erklimmen Höchststand

  Autoverkäufe erklimmen Höchststand In Deutschland haben sich 2016 viele Menschen einen Wagen zugelegt. Absurderweise kommen trotz des Abgas-Skandals weiter viele neue Diesel auf die Straße. VW zählt aber zu den Verlierern. "2016 war ein starkes Autojahr", bilanzierte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA) Matthias Wissmann. Die Neuzulassungen von neuen oder gebrauchten Autos seien im vergangenen Jahr das dritte Mal in Folge gestiegen - und zwar mit einem Plus von knapp fünf Prozent auf gut 3,35 Millionen. Von den großen Marken verzeichnete unter dem Eindruck des Abgas-Skandals lediglich VW Einbußen.

4 , 5 % über Vorjahr - VW verliert . Foto: Hersteller 34 Bilder. 1/34 Im Dezember 2016 wurden 471 Modelle der Marke Alfa Romeo (+ 126, 4 Prozent gegenüber Vorjahresmonat) zugelassen. Im gesamten Jahr 2016 verzeichnet Alfa Romeo 4 .293 Neuzulassungen , + 53,3 Prozent. Das Neuzulassungsjahr 2016 schließt mit einem positiven Vorzeichen.

Das Neuzulassungsjahr 2016 schließt mit einem positiven Vorzeichen. Insgesamt wurden 3,35 Millionen Neuwagen in Deutschland zugelassen, das sind 4,5 Prozent mehr als 2015.

NBA: Dallas verliert trotz Nowitzki-Bestwert - Zipser zurück bei den Bulls

  NBA: Dallas verliert trotz Nowitzki-Bestwert - Zipser zurück bei den Bulls Die Dallas Mavericks und Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen Profiliga NBA die dritte Niederlage in Folge kassiert. Der Meister von 2011 verlor bei den Minnesota Timberwolves mit 92:101 und ist damit in der Western Conference wieder alleiniges Schlusslicht. Nowitzki erzielte mit 26 Punkten zwar seine beste Ausbeute in dieser Spielzeit, konnte die 27. Saisonniederlage der Mavericks jedoch nicht verhindern.Nationalspieler Paul Zipser kassierte mit den Chicago Bulls eine 94:109-Niederlage gegen die Oklahoma City Thunder.

Official website from the football player Toni Kroos with live data, detailed statistical information, newsfeed and a short view into the moments of his career. 04.12. 2016 .

----- Sie werden weitergeleitet einen Moment bitte.

Im Dezember 2016 stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen um 3,7 % auf 256.533 Autos. Die Gesamtneuzulassungen stiegen zum Jahresabschluss um 7,9 % auf 309.987 Kraftfahrzeuge.

In der Jahresbilanz summieren sich die Pkw-Neuzulassungen auf 3.351.607 Autos, was einem Zuwachs von 4,5 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Gesamtneuzulassungen kletterten nach 12 Monaten um 5,1 % auf 3.932.467 Fahrzeuge.

Fast alle gewinnen, VW verliert

Unter dem Strich präsentiert sich das abgelaufene Jahr für fast alle Hersteller positiv. Nur 5 Autobauer blieben unter ihrem Vorjahresergebnis. Die deutlichsten Einbußen musste die Citroën-Nobeltochter DS hinnehmen. Hier ging es um 19,5 % abwärts. VW bilanziert das Neuzulassungsjahr mit einem Minus von 4,3 %. Nur knapp unter dem Vorjahr blieben Smart (- 1,3 %), Hyundai (- 1,1 %) und Jeep (- 0,2 %).

VW die Nummer Eins der Welt?

  VW die Nummer Eins der Welt? Trotz des Dieselskandals hat der VW-Konzern 2016 deutlich mehr Fahrzeuge ausgeliefert als im Jahr davor. Mit 10,3 Millionen verkaufter Autos könnte man Toyota als Nummer Eins abgelöst haben.Bei der Kernmarke VW-Pkw nahmen die Auslieferungen um 2,8 Prozent auf knapp sechs Millionen Wagen zu, wie Volkswagen bereits am Sonntag auf der Automesse in Detroit bekanntgegeben hatte. Volkswagen hat damit wohl den Erzrivalen Toyota als absatzstärksten Autobauer der Welt abgelöst. Die Japaner hatten Mitte Dezember die Erwartung geäußert, erst 2017 auf weltweit 10,2 Millionen verkaufte Fahrzeuge zu kommen - dies wäre nach bisheriger Schätzung noch einmal ein Plus um ein Prozent gegenüber 2016.

test mater. Tue, 05 Apr 2016 19:50:06 +0000.

Und dann gibt es da die Marken, die 2016 richtig fett punkten konnten. Jaguar legte um satte 74,4 % zu, Alfa Romeo meldet sich mit einem Plus von 53,3 % zurück, Lexus kommt auf + 46,0 %, Ssangyong auf + 37,2 %, Land Rover auf + 25,2 %, Tesla auf + 20,6 % und Honda auf + 20,2 %. Zweistellig zulegen konnten auch Renault (+ 13,9 %), Volvo (+ 10,5 %) und Mini (+ 10,8 %).

Audi schließt das Jahr 2016 mit einem Zuwachs von 7,6 % ab, BMW bilanziert bei 5,4 % und Mercedes bei 8,5 %. Ford liegt 6,8 % über dem Vorjahr, Opel 6,3 % und Porsche 5,8 %.

Positive Bilanz bei den Gebrauchten

Auch der Gebrauchtwagenmarkt geht mit einem positiven Ergebnis aus dem Jahr 2016. Im Dezember gab es 565.689 Pkw-Besitzumschreibungen (+ 2,4 %) und 618.459 Kfz-Umschreibungen (+ 2,1 %) insgesamt. Auch die Jahresbilanz für die Gebrauchten trägt positive Vorzeichen. Im Jahr 2016 wechselten 7.402.856 Pkw den Besitzer (+ 1,0 %), insgesamt verzeichnete das KBA für das Jahr 2016 8.371.034 Kfz-Besitzumschreibungen (+ 1,0 %). Der Gebrauchtmarkt war damit erneut mehr als doppelt so groß wie der Neuwagenmarkt.

Weihnachts-Shopper treiben Zalando-Umsatz in die Höhe .
Das Weihnachtsgeschäft hat beim Internethändler Zalando für gute Geschäfte gesorgt. Zwischen Oktober und Dezember übersprang das MDax-Unternehmen erstmals in einem Quartal die Milliardengrenze beim Umsatz. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich nach ersten Berechnungen von 71,8 Millionen im Vorjahr auf voraussichtlich 81 bis 104 Millionen Euro, wie Zalando in Berlin mitteilte.Im Gesamtjahr setzte Zalando zwischen 3,63 und 3,64 Milliarden Euro um, was einem Plus von 22,9 bis 23,1 Prozent zum Vorjahr entspricht. Das operative Ergebnis verdoppelte sich in etwa auf 202 bis 225 Millionen Euro.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!