Auto 792 PS im getunten Lamborghini Aventador von mcchip-dkr

10:35  12 januar  2017
10:35  12 januar  2017 Quelle:   AutoNEWS

Ein Ende des SUV-Booms ist nicht in Sicht - ganz im Gegenteil

  Ein Ende des SUV-Booms ist nicht in Sicht - ganz im Gegenteil Was fehlt im Potpourri der Möchtegern-Geländewagen sind alternative Antriebe. Das ist umso weniger entschuldbar, weil fast jedes SUV genug Platz dafür hätte. Der Mensch ist ein unvernünftiges Wesen. Er trinkt zu viel und isst zu fett, bewegt sich zu wenig. Kein Wunder, dass der Homo stupidus dem SUV - vulgo Geländewagen - verfiel wie das Eichhörnchen dem Buchecker. Er liebt es, hoch zu sitzen, denn dann sieht er besser. Er glaubt an die Mär der Unverwundbarkeit seines Mehrtonners.

Das Unternehmen mcchip - dkr ist nicht nur Spezialist für Chiptuning und Softwareoptimierung, auch komplette Fahrzeugumbauten finden sich in unserem Portfolio. Durch unsere langjährige Erfahrung und einem hervorragendem Netzwerk mit Partnern aus der Automobil- und Tuningbranche sind wir in der Lage hochkomplexe Projekte zu realisieren. Wie bereits angekündigt, haben wir für den Lamborghini Aventador LP750-4 SV eine Stufe 2 Leistungssteigerung entwickelt, die neben unserer hauseigenen Softwareoptimierung auch Ka

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Lamborghini hat all ihre Ressourcen eingesetzt, um den Lamborghini Aventador zu einem wahren Meisterwerk der Performance und Innovation zu machen. Der 12-Zylinder-Mittelmotor mit einem Hubraum von 6,5 Litern und einer Leistung von 740 PS bei 8.400 U/Min sticht nicht nur durch die maximale Leichtigkeit hervor, mit der er bei hohen Drehzahlen beschleunigt, sondern auch durch seine unmittelbare Reaktionsfähigkeit.

Mechernich, 10. Januar 2016 -
Es gibt Autos, denen tut eine Software-Optimierung für mehr Leistung gut. Ein Golf GTI zum Beispiel, oder ein BMW 120d. Es gibt allerdings auch Autos, da ist es irgendwann einfach mal genug. Der Lamborghini Aventador zum Beispiel hat schon 750 PS, wenn er aus den heiligen Hallen in Sant'Agata Bolognese rollt. Trotzdem gibt es Menschen, denen das noch nicht reicht. Danny Kubasik zum Beispiel - der Chef der Tuningfirma mcchip-dkr in Mechernich - ist so ein Mensch. Bei ihm gibt es nun nämlich noch ein paar extrem teure Extra-PS für den heißen Stier aus Italien.

Carbon-Kur von VOS Performance - Lamborghini Huracan Spyder

  Carbon-Kur von VOS Performance - Lamborghini Huracan Spyder Der offenen Version des Lamborghini Huracan hat VOS Performance innen wie außen ordentlich Carbon verpasst. Zusätzlich gab es noch einen neuen Radsatz für den Rasse-Italiener. Den bereits ab Werk aggressiv gestalteten Bug ergänzten die Tuner lediglich durch eine aus Carbon gefertigte Spoilerlippe zwischen den großen Lufteinlässen. Deutlich umfangreicher fallen die Modifikationen der Schwaben hingegen am stämmigen Heck aus: Auffälligste Veränderung ist sicherlich der feststehende Flügel namens „Pura Vida“, der mit seiner Formgebung die Linie von Heckschürze und -abschluss aufnimmt und über frei individualisierbare Carbon-Einsätze in den Füßen verfügt. Hier können beispielsweise Logos, Schriftzüge oder Wappen dargestellt werden. Beim Spoiler geht es auch noch sportlicher Für den Einsatz auf der Rennstrecke ist zudem wahlweise die mechanisch verstellbare Spoiler-Alternative „Torneo“ erhältlich. Ein neuer Diffusor rundet die Heckansicht ab. Zusätzliche Akzente setzen schließlich Details wie ein Tankdeckelaufsatz und Außenspiegelkappen aus Carbon. Und auch in den Radhäusern ist eine Neuerung zu vermelden: Hier drehen sich schwarze Mansory V10-Felgen mit einem zur Karosserie-Lackierung passenden, orangefarbenen Akzentstreifen. Die Felgen kommen in 9x20 Zoll ET40 an der Vorder- und 12,5x21 Zoll ET40 an der Hinterachse daher und sind mit Gummis in 245/30ZR20 sowie 325/25ZR21 XL bezogen.

Pressemitteilungen. Presseberichte. mcchip - dkr Fahrzeuge. Supercar Galerie. Videos.

PS Profis. Wallpaper. JP Performance – Lamborghini Aventador Waschtag! Diese Website benutzen Cookies.

V12 mit 750 PS
Satte 6,5 Liter Hubraum schält Lamborghini aus zwölf klassischerweise V-förmig angeordneten Zylindern. Von neumodischen Kompressoren oder Turboladern ist hier weit und breit keine Spur. Umso beeindruckender ist daher die Werksangabe von 750 Sauger-PS. Das Drehmoment fällt mit 690 Newtonmeter vergleichsweise "gering" aus - hier macht sich der fehlende Turbolader bemerkbar. Ein weiterer Nachteil des Saugmotors: Viele Extra-PS lassen sich nicht einfach per optimierter Software mobilisieren.

42 PS für 11.990 Euro
Mit Hilfe neu gefertigter Kat-Ersatzrohre und einem ausführlichen Prüfstands-Lauf in Verbindung mit neuer Motorsoftware konnte man bei mcchip immerhin 42 PS und 41 Newtonmeter mehr aus dem Lambo-V12 kitzeln. Peanuts, meinen Sie? Warten Sie mal, bis Sie den Preis gesehen haben. 11.990 Euro verlangen die Mechernicher für die Leistungskur. Das sind 298 Euro pro Extra-PS. Oder der Gegenwert eines brandneuen Renault Clio. Verrückt? Schon ein kleines bisschen.

Kompakt-SUV mit 205 PS - Mercedes GLC von Väth .
Die Tuner von Väth haben dem Mercedes GLC eine Leistungssteigerung namens V22CDI zuteil werden lassen. Der kompakte SUV kommt so auf 205 PS und 220 km/h Höchstgeschwindigkeit. Mercedes GLC mit 470 Nm Drehmoment Für 850 Euro werden den 2.143 cm³ Hubraum darüber hinaus 470 Nm maximales Drehmoment entlockt. Es folgt der sogenannte Soundaktuator aus VA-Edelstahl, dessen Steuergerät bis zu sechs Stufen anbietet. Kostenpunkt: 1.090 Euro plus 290 Euro für die Montage. Für die Endrohrblenden aus Edelstahl werden zusätzlich 139 Euro in Rechnung gestellt. Das installierte Gewindefahrwerk erlaubt in Kombination mit den härte- und höhenverstellbaren Stoßdämpfern eine Tieferlegung von 20 bis 55 Millimetern. Hierfür werden 2.290 Euro plus 480 Euro für die Montage mit Achsvermessung aufgerufen. Einstiegsbretter sind Eyecatcher Die Rad-Reifen-Kombination mit den neuen einteiligen Rädern von Väth „V2-GT“ mit Titan-High-Gloss-Lackierung in 8,5 x 20 Zoll und adäquater Bereifung in 245/45ZR20 an der Vorderachse und in 10,0 x 20 Zoll mit 275/45ZR20 an der Hinterachse schlagen ab 4.200 Euro plus 180 Euro für die Montage zu Buche. Für 525 Euro plus 200 Euro für die Montage gibt es obendrein seitliche Einstiegstrittbretter aus polierten Edelstahl-Außenrohren mit Edelstahlblechauflagen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!