Auto Der VW Golf verliert den Spitzenplatz - EU-Neuwagenverkäufe

09:45  11 mai  2017
09:45  11 mai  2017 Quelle:   auto motor und sport

Bewegung hinter der Spitze - Neuzulassungen im April 2017

  Bewegung hinter der Spitze - Neuzulassungen im April 2017 Auf welche Autos fahren die Deutschen am meisten ab? Wir haben die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes. Hier die meistverkauften Modelle im April 2017 in Bildern. Auch wenn der VW Golf in Europa bei den Neuwagenverkäufen im März hinter den Ford Fiesta zurückgefallen ist, bleibt der Wolfsburger in Deutschland eine Macht, an der keine wohl auf absehbare Zeit keiner rütteln wird. Auch im April steht der Wolfsburger wieder souverän an der Spitze der Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt Bundesamts (KBA). Mit auf das Teppchen gerückt ist im April aber die Mercedes C-Klasse, die sich Rang zwei holt, neuer Dritter ist der VW Tiguan. Nach seiner Schwäche im Vormonat ist auch der VW Passat im Rennen um die Spitzenplätze wieder mit dabei. Im April holt er sich den vierten Platz, vor seinem Markenbruder Polo. Der Opel Astra ist vom Podestplatz im März auf Rang 7 im April zurückgefallen. Komplettiert werden die Top 10 durch die Modelle Audi A3 und Opel Corsa. Fiat Ducato in den Top 10 - eigentlich Bemerkenswert im April ist die Performance des Fiat Ducato, der als Nutzfahrzeug allerdings nicht in unserer Statistik auftaucht. Mit dem Start der Wohnmobilsaison konnte der Bus satte 4.784 Neuzulassungen auf sich vereinen, was zu einem Platz unter den Top 10 (Platz 10) gereicht hätte. Der zulassungsstärkste Spanier und damit Importkönig steht mit dem Seat Leon auf Rang 12. der Skoda Octavia, der lange den Importtitel für sich beanspruchen konnte, landet im April nur auf Platz 14.

Der VW Golf war jahrelang der Bestseller in Europa. Im März 2017 verlor der Wolfsburger aber seinen Spitzenplatz – und zwar an den Ford Fiesta. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können. Der VW Golf verliert den Spitzenplatz - EU - Neuwagenverkäufe .

Der VW Golf war jahrelang der Bestseller in Europa. Im März 2017 verlor der Wolfsburger aber seinen Spitzenplatz – und zwar an den Ford Fiesta. Nach einer Auswertung der Marktbeobachter von Jato Dynamics kam der VW Golf im März europaweit auf 46.800 Verkäufe.

Der VW Golf war jahrelang der Bestseller in Europa. Im März 2017 verlor der Wolfsburger aber seinen Spitzenplatz – und zwar an den Ford Fiesta.

Deutsche Bahn verliert kräftig Marktanteile im Nahverkehr

  Deutsche Bahn verliert kräftig Marktanteile im Nahverkehr Die Deutsche Bahn hat einem Medienbericht zufolge im Nahverkehr in den vergangenen Jahren kräftig an Boden gegenüber der privaten Konkurrenz verloren. Zwischen 2002 und 2015 sei der Marktanteil des Staatskonzerns am Schienenpersonennahverkehr von 91 Prozent auf 70 Prozent gesunken, berichtete die "Passauer Neue Presse" am Mittwoch unter Berufung auf einen Bericht des Bundesverkehrsministeriums, der vom Bundeskabinett beraten werden solle. Im Jahr 2015 seien bereits 30 Prozent der 671 Millionen Zugkilometer in Deutschland von Bahn-Konkurrenten übernommen worden, heißt es demnach in dem Bericht. Der Wettbewerb habe sich sehr positiv entwickelt.

Der VW Golf war jahrelang der Bestseller in Europa. Im März 2017 verlor der Wolfsburger aber seinen Spitzenplatz – und zwar an den Ford Fiesta. Nach einer Auswertung der Marktbeobachter von Jato Dynamics kam der VW Golf im März europaweit auf 46.800 Verkäufe.

Der VW Golf war jahrelang der Bestseller in Europa. Im März 2017 verlor der Wolfsburger aber seinen Spitzenplatz – und zwar an den Ford Fiesta. Nach einer Auswertung der Marktbeobachter von Jato Dynamics kam der VW Golf im März europaweit auf 46.800 Verkäufe.

Nach einer Auswertung der Marktbeobachter von Jato Dynamics kam der VW Golf im März europaweit auf 46.800 Verkäufe. Der Ford Fiesta hingegen konnte 47.300 Verkäufe auf sich verbuchen. Auf Rang drei findet sich der VW Polo mit 40.700 verkauften Exemplaren wieder.

Der Erfolg des Fiesta basiert auf auf einem satten Zuwachs von 1,8 % für den kleinen Ford im Zusammenspiel mit einem satten Minus für den VW Golf, der um 16,9 % einbrach. Der Polo konnte um starke 21,7 % zulegen.

Modellwechsel und Diesel-Gate bremsen Golf

In den vergangenen 34 Jahren war der VW Golf 29 Mal das meistverkaufte Auto Europas. Nun liegt der Wolfsburger erstmals seit März 2010 hinter dem Fiesta.

Für diesen Machtwechsel führt Jato mehrere Gründe an. Zum einen wäre da der Modellwechsel beim Golf, dessen Faceliftversion noch nicht auf allen Märkten angeboten wird, zum anderen scheint der Golf stärker als andere Modelle von der aktuellen Dieseldiskussion betroffen zu sein. Laut Jato wurden im 1. Quartal 2017 46,7 % des Golf mit Dieselmotor ausgeliefert, den Rückgang gegenüber dem Vorjahr beziffert Jato auf 15,1 %. Im gesamten Segment beträgt der Einbruch nur 4,9 %. Der Zuwachs beim Fiesta geht nach Analyse von Jato stark auf absatzfördernde Maßnahmen durch Ford zurück. Der neue Ford Fiesta kommt erst im Juli in den Handel.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen die beliebtesten Autos im März 2017 in Deutschland.

Mögliche Entscheidungen am 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga .
Am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison geht es für mehr als die Hälfte der Erstligisten noch um viel. Das Rennen um die direkte Champions-League-Qualifikation, die Vergabe der Europa-League-Plätze und der Kampf gegen die Relegation sorgen für reichlich Spannung. Ein Überblick: CHAMPIONS LEAGUE:Borussia Dortmund und 1899 Hoffenheim liefern sich ein Duell um Rang drei. Die Ausgangslage:Der BVB wird Dritter,......wenn er gegen Werder Bremen mehr Punkte holt als Hoffenheim gegen den FC Augsburg....wenn er genauso viele Punkte holt wie 1899 und es den Kraichgauern nicht gelingt, ihre vier Treffer schlechtere Tordifferenz aufzuholen.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/auto/-37907-der-vw-golf-verliert-den-spitzenplatz-eu-neuwagenverkaufe/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!