Auto Honda Accord: Zehn für Zehn

17:00  17 juli  2017
17:00  17 juli  2017 Quelle:   AutoNEWS

Weiterhin robustes Wachstum auf US-Arbeitsmarkt

  Weiterhin robustes Wachstum auf US-Arbeitsmarkt Der US-Arbeitsmarkt wächst robust weiter. Im Juni wurden unter dem Strich 222.000 neue Stellen geschaffen, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Damit wurden die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Sie hatten mit 173.000 neuen Jobs gerechnet. Wegen der gestiegenen Zahl von Jobsuchenden stieg die Arbeitslosenquote allerdings leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 4,4 Prozent an.US-Präsident Donald Trump hat als Zielmarke genannt, dass binnen zehn Jahren 25 Millionen neue Jobs geschaffen werden sollen. Allerdings hatte die Erholung des Arbeitsmarkts schon lange vor seinem Amtsantritt eingesetzt.

! This page contains material intended for ADULTS only ! ! Diese Webseite enthält das Material nur für die Erwachsenen bestimmt !

HONDA Accord . 140 KW. Serie

Detroit (USA), 17. Juli 2017 - Wie heißt VW Passat auf amerikanisch? Antwort: Honda Accord. Seit Jahren rangelt sich die Mittelklasse-Limousine auf dem US-Markt mit dem Toyota Camry um die Krone des meistverkauften "klassischen" Stufenhecks. Während die Europa-Version des Accord im Jahr 2015 wegen Erfolglosigkeit eingestellt wurde, stellt Honda jetzt in Amerika die zehnte Generation vor.

Erste Audi-Pole in der TCR Germany

  Erste Audi-Pole in der TCR Germany Audi-Pilot Niels Langeveld hat das Qualifying der ADAC TCR Germany in Oschersleben gewonnen und startet den fünften Saisonlauf von Position eins. SPORT1 zeigt den fünften Saisonlauf ab 16.50 Uhr LIVE im TV. Der Niederländer siegte in 1:31.707 Minuten vor dem Schweizer Pascal Eberle im Seat und Honda-Pilot Moritz Oestrich. Damit sicherte sich Langeveld die erste TCR-Pole seiner Karriere. Zugleich ist es auch die erste Pole Position für Audi in dieser Rennserie. Tabellenführer Files verpasst Top Ten Der 17-jährige Luca Engstler im VW Golf GTI TCR sicherte sich Startplatz vier und war damit erneut bester Rookie. Meister und Tabellenführer Josh Files verpasste den Sprung in die Top Ten. Der britische Honda-Pilot startet von Platz 14.

HONDA Accord . 132 KW. Serie

Langes Heck, kurze Klappe
Besonders auffällig ist die fließheckähnliche Form. Doch man darf sich davon nicht irritieren lassen: Wie auch die Civic Limousine weist der Accord einen kurzen Heckdeckel auf. Interessant sind in diesem Bereich gewisse optische Parallelen zum Toyota Camry. Blicken wir auf die Abmessungen des "Midsize Sedan" von Honda, wie man die Klasse in den USA nennt. Der neue Accord ist 4,88 Meter lang, 1,45 Meter hoch und 1,86 Meter breit. Beim Radstand werden 2,83 Meter veranschlagt. Um einen Vergleich für europäische Autoliebhaber zu liefern: Ein Skoda Superb ist ungefähr gleich groß.

Darf es etwas kleiner sein?
Bemerkenswert ist das Motorenangebot im Accord, hier setzt Honda auf Downsizing. Den bisherigen 2,4-Liter-Saugbenziner löst ein Turbomotor mit 1,5 Liter Hubraum ab. Er bietet 195 PS plus 260 Newtonmeter maximales Drehmoment. Gekoppelt wird das Aggregat an ein stufenloses CVT-Getriebe. Mit Blick auf die Automatik-Nation USA erstaunt die Entscheidung von Honda, auch manuelle Sechsgang-Getriebe anzubieten. Top-Motorisierung ist ein Turbo-Vierzylinder mit zwei Liter Hubraum und 255 PS respektive 370 Newtonmeter Drehmoment. Er ersetzt den 3,5-Liter-V6. Technisch besonders interessant ist die hier eingesetzte Zehngang-Automatik.

Zusätzliche Elektrokraft
Dritte Antriebsmöglichkeit ist der Accord Hybrid, der wie seine Brüder in Marysville (Ohio) gebaut wird. Hier gibt Honda noch keine Leistungsdaten preis, es handelt sich aber um einen Zweiliter-Saugbenziner mit Atkinson-Zyklus und einer Lithium-Batterie. Trotz der zusätzlichen Hybridtechnik soll der Kofferraum genauso groß sein wie beim konventionellen Accord. Serienmäßig baut Honda bei jedem Modell der Baureihe das sogenannte Sensing-System ein. Es beinhaltet Assistenten zur Notbremsung, Spurhaltung, Verkehrszeichenerkennung und einen adaptiven Tempomat.

Immer mehr ältere Menschen im Krankenhaus .
In den deutschen Krankenhäusern liegen immer mehr hochbetagte Patienten, die an mehreren Krankheiten gleichzeitig leiden. Doch optimal versorgt werden sie dort nach Einschätzung von Experten nicht immer. Es bestünden berechtigte Zweifel, dass das Kliniksystem in der Lage sei, die immer größer werdende Zahl der Geriatrie-Patienten effizient zu versorgen, teilte die Krankenkasse Barmer in Berlin mit.Heute stellt die Barmer einen Krankenhausreport vor, der die Versorgung Älterer zum Schwerpunkt hat. Dabei soll das Problem eingehend beleuchtet werden.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/auto/-44454-honda-accord-zehn-fur-zehn/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!