Digital Die Projektionen aus Star Wars könnten Realität werden

18:00  03 februar  2018
18:00  03 februar  2018 Quelle:   wired.de

Pacific Rim 2: Uprising - Seht den neuen Trailer zum Sequel mit John Boyega

  Pacific Rim 2: Uprising - Seht den neuen Trailer zum Sequel mit John Boyega Auch in Pacific Rim 2: Uprising heißt es wieder: Jaeger gegen Monster. Nun gibt es einen neuen, actionreichen Trailer zur Fortsetzung des Spektakels von Guillermo del Toro.Das Sequel spielt einige Jahre nach den Ereignissen aus dem Original und zeigt eine Welt, die nach dem zermürbenden Kampf zwischen Jaegern gegen Kaijus nicht mehr dieselbe ist. John Boyega verkörpert Jake Pentecost, dessen Vater einst im großen Gefecht starb. Mittlerweile hat es den jungen Mann in kriminelle Gefilde verschlagen, doch er verfügt über besondere Fähigkeiten, die im Angesicht einer neuen Bedrohung schon bald gefragt sind.

Ob Star Wars oder Star Trek – kaum eine Sciene-Fiction-Welt kommt ohne Hologramme aus. Wissenschaftler arbeiten daran, dass sie Realität werden . Noch sind die Projektionen winzig, die Smalley mit dieser Technik erzeugen kann . Das liegt daran, dass er derzeit nur ein einziges Partikel

Volumetrische Projektion : Forscher machen 3D- Projektionen aus Star Wars zur Realität . Die volumetrische Projektion besteht aus rund zehn Mikrometer kleinen Partikeln, die man auch mit den Pixeln eines Bildes vergleichen könnte .

Die Projektionen aus Star Wars könnten Realität werden © iStock/Getty Images Die Projektionen aus Star Wars könnten Realität werden

Ob Star Wars oder Star Trek – fast keine Science-Fiction-Welt kommt ohne Hologramme aus. Nur bräuchte man für das, was dort zu sehen ist, eigentlich oft eine ganz andere Technik. Wissenschaftler arbeiten daran, dass sie Realität wird.

Natürlich arbeitet Iron Man mit der neuesten Technologie, holografische Displays eingeschlossen. Im ersten Iron-Man-Film zum Beispiel dreht und wendet Tony Stark mit zackigen Bewegungen eine Projektion seiner Rüstung, wischt Teile weg, fügt andere hinzu. An einem Punkt steckt er seinen Arm sogar mitten in die Projektion eines Armteils. Das alles sieht ziemlich cool aus. Nur, dass das so überhaupt nicht funktionieren würde. Jedenfalls nicht mit einem Hologramm. „Wenn das wirklich ein holografisches Bild wäre, würde seine Hand das Licht, das zu seinem Auge will, verdecken“, sagt Daniel Smalley von der Brigham Young University. Iron Man würde von seinem Hologramm nicht mehr viel sehen.

Laura Dern: Seit 'Star Wars' haben Kinder Angst vor mir

  Laura Dern: Seit 'Star Wars' haben Kinder Angst vor mir Laura Dern (50) erschreckt regelmäßig unbeabsichtigt ihre jungen Fans. In 'Star Wars: Die letzten Jedi' ist die Schauspielerin als Amilyn Holdo zu sehen, was ihr Leben auch nach dem Dreh etwas veränderte. In 'Star Wars: Die letzten Jedi' ist die Schauspielerin als Amilyn Holdo zu sehen, was ihr Leben auch nach dem Dreh etwas veränderte. "Ich habe noch nie so eine Erfahrung gemacht [wie 'Star Wars']", verriet Laura. "Und dazu gehört auch 'Jurassic Park.' Also, jetzt habe ich diese erstaunliche Erfahrung gemacht, dass kleine Kinder mich sehen und anstatt über den Film reden zu wollen, ziehen sie sich irgendwie zurück, ein wenig verängstigt.

In diesem Q&A Video beantworte ich eure Fragen und unter anderem auch die Frage, warum das Imperium Kampfläufer einsetzte und keine Panzer. Wenn ihr auch

Heute beschäftigen wir uns mal komplett mit der Geschichte und funktionsweise des Lichtschwertes aus Star Wars . Außerdem finden wir heraus, wie man ein Lichtschwert in die Realität umsetzen könnte .

Doch die Szene motivierte Smalley. Er war entschlossen, eine Technik zu finden, mit der diese Art von Projektionen in Zukunft tatsächlich möglich sein würden. Smalley fragte sich also: Wie erschafft man dreidimensionale Projektionen, um die man herumgehen kann? Die aus jedem Blickwinkel zu sehen sind, so wie beispielsweise die Botschaft von Prinzessin Leia aus Star Wars. Smalleys erste Idee waren kleine schwebende Nanobots mit Lasern. Doch dann stieß er auf etwas noch Besseres.

Hologramme, wie zum Beispiel das von Tupac auf dem Coachella-Festival 2012, entstehen, wenn ein Projektor Licht auf den Boden wirft, das dort von einem Spiegel auf eine zweidimensionale Folie projiziert wird. Das heißt aber auch: Diese Hologramme funktionieren nicht aus jedem Blickwinkel. Als Zuschauer kann man nicht einfach um die Projektion herumlaufen. Für eine Nachricht von Prinzessin Leia, die Obi Wan Kenobi um Hilfe bittet, ist das also nicht die richtige Technik. „Denn diese Bilder teilen sich den Raum mit den Zuschauern“, sagt Smalley.

Köln läuft gegen BVB im Jubiläumstrikot auf

  Köln läuft gegen BVB im Jubiläumstrikot auf Köln läuft gegen BVB im Jubiläumstrikot aufDas Trikot ist eine Hommage an das Jersey, in dem der FC 1962 die erste Meisterschaft der Vereinsgeschichte feierte. Die äußere Seite ist komplett in Weiß mit Nadelstreifen Ton in Ton gehalten. Sponsoren und Ausrüster stimmten zu, dass ihre Logos in Weiß platziert werden, um den Look zu wahren. Die Brust ziert das historische Klubwappen mit einem braunen Geißbock.

Bisher "funktionierte" Holographie nur im Film – wie hier in dem Science-Fiction-Film " Star Wars : Episode II - Angriff der Klonkrieger". Doch auch das könnte bald möglich sein, wenn auch vorerst nur mit Lasereinsatz.

Bestätigt: Wichtiges Story-Element aus " Star Wars 8" wurde in "Rogue One" vorbereitet. Die Würfel hängen bereits im ersten Wie soll er denn aus dieser Projektion heraus Snoke bekämpfen, wenn er physisch mit nichts interagieren kann ? Jetzt könnte er das nutzen um Snoke irgendwie zu verwirren.

Um aber aus dieser Fiktion Realität zu machen, nutzt Smalley ein sogenanntes „volumetric display“. Im Gegensatz zu Hologrammen ist dafür kein Screen, keine Folie mehr nötig. Stattdessen nutzt Smalley mehrere Laser. Der eine, mit einem kaum sichtbaren Licht, hält ein winziges Stück Cellulose „gefangen“, das er durch die Luft bewegen kann. Es wird dann mit rotem, grünen und blauen Licht angestrahlt – und kann so jede gewünschte Farbe annehmen. Wenn man das Stückchen Cellulose schnell genug durch die Luft bewegt, dann kann das menschliche Auge diese Bewegung nicht mehr wahrnehmen. Stattdessen formen sich plötzlich Figuren: ein Schmetterling, eine bunte Spirale.

Nicht nur sind diese Objekte aus jeder Perspektive sichtbar, man braucht auch keine großen Apparaturen, um sie zu erzeugen. Außerdem können sie sich um den Zuschauer herumwickeln, ihn in eine 3D-Projektion einschließen. „Ein Hologramm kann das alles nicht, ein volumetrisches Abbild schon“, sagt Smalley.

Mark Hamill - Ein Leben lang Star Wars

  Mark Hamill - Ein Leben lang Star Wars Mark Hamill - Ein Leben lang Star Wars

Natürlich könnte Luke von den auf Ahch-To beheimateten Alien-Nonnen einen Haarschnitt verpasst bekommen haben, doch es gibt weitere Indizien Ob er sich bei der Projektion seines Abbilds so sehr verausgabt hat oder ob er durch seine Taten endlich Frieden findet, wird in „ Star Wars 8“ nicht deutlich.

Forscher der Brigham University haben eine neue Technik entwickelt, sodass freischwebende 3D-Bilder in den Raum projiziert werden können .

Noch sind die Projektionen winzig, die Smalley mit dieser Technik erzeugen kann. Das liegt daran, dass er derzeit nur ein einziges Partikel verwendet. Wenn Smalley damit größer Figuren zeichnen möchte, dann ist das angeleuchtete Partikel einfach nicht schnell genug, um seine Bewegung vor dem menschlichen Auge zu verbergen. Doch Smalley ist sich absolut sicher, dass auch größere Bilder möglich sind.

Dafür braucht es nicht nur ein Partikel, sondern vielleicht hundert, die man dann auf und ab bewegt und dabei beleuchtet. Dazu muss Smalley einerseits gute „Fallen“ für die Partikel schaffen. Die zweite Herausforderung ist, jedes dieser einzelnen Partikel separat anzuleuchten. „Wenn wir den gleichen Fortschritt machen wie in den vergangenen vier Jahren, dann werden wir in wenigen Jahren ein Display in einer nützlichen Größe haben“, sagt Smalley.

Die 3D-Projektionen eignen sich gut dazu, räumliche Dimensionen darzustellen. Was sich am Bildschirm nur bedingt darstellen lässt, wird dann plötzlich greifbar. So wie zum Beispiel der Verlauf von Blutbahnen: Wie viel Platz ist zwischen zwei Arterien, wie nahe sind sie sich? Für Ärzte könnte die dreidimensionale Repräsentation der Größenverhältnisse bei einer Operation eine große Hilfe sein. Auch die Bahnen von Satelliten könnte man so darstellen – und besser verhindern, dass sie ineinander krachen.

Mission: Impossible 6 - Tom Cruise gibt alles im ersten Trailer zu Fallout

  Mission: Impossible 6 - Tom Cruise gibt alles im ersten Trailer zu Fallout Mission: Impossible 6 - Tom Cruise gibt alles im ersten Trailer zu Fallout Fans weltweit hielten den Atem an, als Tom Cruises Verletzung am Set von Mission: Impossible 6 - Fallout bekannt wurde. Der Superstar dreht seine Stunts überwiegend selbst; ein Risiko, dass dieses Mal seinen Tribut forderte. Jedoch stand der 55-Jährige zwei Monate nach seinem Knöchelbruch Rebecca Ferguson mit von der Partie sein, die den Vorgänger als Doppelagentin Ilsa Faustbereicherte. Regie bei dem kommenden Sequel führt Christopher McQuarrie, der mit Bruce Geller gemeinsam das Drehbuch verfasste. Am 02.08.

Echtes 3D statt nur ein Hologramm. Doch jetzt ist die " Star Wars "-Technologie real geworden. Weil der unsichtbare Laser die Partikel während der Projektion bewegt, können auch Virtuelle Realität . Dossiers zum Thema. 3D-Kino: Film ab – Brille auf - Forschung für bessere dreidimensionale Filme.

Für 169 Euro könnt ihr das Schmuckstück kaufen. Bietet einen Auto-Piloten, eine manuelle Steuerung, ein Hologramm-System etc. Ich habe mir den BB-8 selbst gekauft und bewerbe das hier, weil ich den kleinen Droiden als Star Wars -Fan einfach Hammer finde.

Und um über große Distanzen zu kommunizieren – so wie in vielen Filmen? „Das könnte eine fesselnde Anwendung sein“, sagt Smalley. Die „volumetric displays“ könnten das gleiche Gefühl von Präsenz vermitteln, wie wenn man tatsächlich mit jemandem in einem Raum stünde. „Andere Technologien bieten das bisher noch nicht.“

Mehr auf MSN

Als Nächstes anschauen
  • Polizist rettet Mann mit Umarmung vor Selbstmord

    Polizist rettet Mann mit Umarmung vor Selbstmord

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    0:48
  • Wie konnten diese Promis die 007-Rolle nur ablehnen?

    Wie konnten diese Promis die 007-Rolle nur ablehnen?

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:39
  • Seit einem Jahr im Amt: Donald Trump und seine krassesten Fettnäpfchen

    Seit einem Jahr im Amt: Donald Trump und seine krassesten Fettnäpfchen

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    2:29
  • Das kannst du gegen sexuelle Belästigung tun

    Das kannst du gegen sexuelle Belästigung tun

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:58
  • Bekommen Harry und Meghan ein Odachlosenheim als Hochzeitsgeschenk?

    Bekommen Harry und Meghan ein Odachlosenheim als Hochzeitsgeschenk?

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:24
  • Peter Dinklage weiß genau, was er nach

    Peter Dinklage weiß genau, was er nach "Game of Thrones" machen will

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:04
  • Herzogin Kate ist auch mit Babybauch eine wahre Stil-Ikone

    Herzogin Kate ist auch mit Babybauch eine wahre Stil-Ikone

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:07
  • Diese Models versuchen sich auch als Schauspielerin

    Diese Models versuchen sich auch als Schauspielerin

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:30
  • Die Pechvögel der Grammys: Diese Stars haben noch nie gewonnen

    Die Pechvögel der Grammys: Diese Stars haben noch nie gewonnen

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:56
  • Finanzsorgen adé: So schön ist es, George Clooneys Freund zu sein

    Finanzsorgen adé: So schön ist es, George Clooneys Freund zu sein

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:20
  • "Zombie"-Sängerin Dolores O'Riordan ist tot: So trauern die Stars

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:30
  • 300 Hollywood-Stars stellen sich sexueller Belästigung entgegen

    300 Hollywood-Stars stellen sich sexueller Belästigung entgegen

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:18
  • Voller Einsatz für Tiere: Italiener lässt sich 40.000 Tattoos stechen

    Voller Einsatz für Tiere: Italiener lässt sich 40.000 Tattoos stechen

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:11
  • Sexy Foto: Plus-Size-Model kopiert Gigi Hadid

    Sexy Foto: Plus-Size-Model kopiert Gigi Hadid

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:36
  • Donald Trump gibt endlich zu, was wir schon immer wussten

    Donald Trump gibt endlich zu, was wir schon immer wussten

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:47
  • Der Fall Harvey Weinstein: Heidi Klum bricht ihr Schweigen

    Der Fall Harvey Weinstein: Heidi Klum bricht ihr Schweigen

    spot-on-news.de-Logo
    spot-on-news.de
    1:21
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Star Wars - Game of Thrones-Macher drehen neue Star Wars-Film-Reihe .
Star Wars - Game of Thrones-Macher drehen neue Star Wars-Film-Reihe Wenn Disney schon nicht Game of Thrones kaufen kann, dann eben D.B. Weiss und David Benioff. Die beiden Showrunner werden für Lucasfilm eine neue Reihe von Star Wars-Filmen schreiben und produzieren, wie soeben bekanntgegeben wurde. Diese Filmreihe wird inhaltlich unabhängig von den Film-Episoden sowie den geplanten Star Wars-Filmen von Die letzten Jedi-Regisseur Rian Johnson existieren. Das berichtet Confederate annehmen.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/digital/-59558-die-projektionen-aus-star-wars-konnten-realitat-werden/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!