Digital WLAN über den Wolken: Was man über Internetnutzung im Flugzeug wissen sollte

14:49  09 april  2018
14:49  09 april  2018 Quelle:   Berliner Zeitung

Tödlicher Unfall mit selbstgebautem Flugzeug

  Tödlicher Unfall mit selbstgebautem Flugzeug Tödlicher Unfall mit selbstgebautem Flugzeug

Ein WLAN -Zugang im Flugzeug ist bei vielen Airlines noch die Ausnahme. Eine Studie zeigt jedoch, dass immer mehr Passagiere an Bord ins Netz wollen. Schließlich verdient das Unternehmen beim Thema Internet über den Wolken kräftig mit.

Die Internetnutzung im Flugzeug kann schnell teuer werden. Wer auch über den Wolken online gehen will, sollte vor dem Start den Datenverbrauch seines Smartphones einschränken.

WLAN im Flugzeug gibt es inzwischen häufig. Telefonieren darf man hingegen noch nicht.: Sascha Jaeck © Sascha Jaeck Sascha Jaeck

Nicht nur rund um die Uhr, auch rund um die Welt online – selbst kilometerweit über dem Boden: Immer mehr Fluggesellschaften rüsten ihre Maschinen mit WLAN-Hotspots aus. Technisch ist das ohne Probleme möglich.

Es ist sogar egal, ob sich der Flieger über Land oder über dem Meer befindet, das Signal gelangt per Satellit an einen angebrachten Sender am Flugzeug. Der Nachteil: Eine Internetverbindung über Satellit ist teuer. Es gibt zwar eine weitere, preislich günstigere Variante – dabei wird die Satellitentechnik mit Mobilfunk-Basisstationen kombiniert – diese Verbindung ist dann aber nicht überall nutzbar.

Pilot erklärt: Das passiert wirklich, wenn ihr euer Handy im Flugzeug nicht ausschaltet

  Pilot erklärt: Das passiert wirklich, wenn ihr euer Handy im Flugzeug nicht ausschaltet Pilot erklärt: Das passiert wirklich, wenn ihr euer Handy im Flugzeug nicht ausschaltetJeder, der schon einmal in einem Flugzeug gesessen ist, dürfte das kennen. Vor dem Start der Maschine und vor dem Landeanflug müssen alle Handys ausgeschaltet werden oder sich zumindest im Flugmodus befinden.

LTE, NFC, Roaming. Handy Wissen leicht erklärt. Gratis WLAN im Flugzeug . Ganz weit vorne in Sachen Internet über den Wolken befindet sich eine skandinavische Airline: Der Generell gilt: Wer ein aktives Gerät mit an Bord eines Flugzeugs nimmt, sollte es in den Einstellungen auf Flugmodus

Српски. Wirtschaft. Wissen und Technik. Geschichte. Viele Passagiere halten Mahlzeiten im Flugzeug für eine gute Abwechslung. >>>Sieben Speisen, die man in Russland unbedingt essen sollte .

47 Prozent finden Nutzung von Internet im Flugzeug gut

Laut Unternehmensangaben war die Lufthansa im Jahr 2003 die weltweit erste Fluglinie mit Internet auf einem Langstreckenflug. Mittlerweile sind alle Langstreckenmaschinen der Lufthansa umgerüstet. Auch 106 Flugzeuge der A320-Familie verfügen über einen WLAN-Hotspot. Sukzessive soll nun der Rest der Kurz- und Mittelstreckenflotte ausgestattet werden, erklärt ein Sprecher von Lufthansa Technik.

Denn auch die Nachfrage seitens der Flugpassagiere nach unbegrenzter Internetverbindung, auch über den Wolken, steigt – zumindest leicht. Nach einer Verbraucherumfrage des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) aus dem Jahr 2017 gaben 47 Prozent der Befragten an, die Nutzung von Internet im Flugzeug gut zu finden. Bei der gleichen Befragung im Jahr 2013 stimmten der Aussage 40 Prozent zu. „Aus der Befragung ist eine höhere Zustimmung abzuleiten, ein Internetzugang an Bord wird also durchaus von den Kunden gewünscht“, sagt Carola Scheffler, Sprecherin des BDL. Einen solchen Service anzubieten, wird damit unter den Airlines zunehmend zum Wettbewerbsfaktor.

Ein Theodo...was?: „Bares für Rares“-Rarität überzeugt mit poetischem Hintergedanken

  Ein Theodo...was?: „Bares für Rares“-Rarität überzeugt mit poetischem Hintergedanken Ein Theodowas?: „Bares für Rares“-Rarität überzeugt mit poetischem HintergedankenDas Messinstrument gehört Student Christian Pienzcke (22) aus Enger. Was das Gerät kann? „Wolken vermessen“, weiß er.

WLAN im Flugzeug – Das Internet in tausenden Metern Höhe. Bis vor ein paar Jahren noch völlig undenkbar, nun aber langsam immer mehr Realität: Viele Fluglinien bieten mittlerweile an, dass Passagiere auch über den Wolken ins Netz gehen können.

Übersicht über alle Airlines mit WLAN im Flugzeug . Hier finden Sie Preise, Verfügbarkeiten nach Reiseklassen und Optionen für kostenfreies Surfen. Delta Airlines bietet zwei Verschiedene Möglichkeiten der Internetnutzung an Bord an.

Gratis WLAN ist die Ausnahme: Kostenlos kommt aber kaum ein Flugpassagier ins Netz. Im Gegenteil – die Preise sind recht happig. Als einzige Fluggesellschaft mit unbegrenzt kostenlosem WLAN ermittelte Check 24 bei einem Tarifvergleich von mehr als 50 Fluggesellschaften Norwegian Air. Allerdings nur auf der Kurzstrecke. Auf internationalen Langstrecken gibt es keinen WLAN-Hotspot an Bord.

Auch Emirates bietet auf vielen Flügen WLAN kostenlos an: Ein Datenvolumen von 20 Megabyte (MB), das innerhalb von zwei Stunden nach der Anmeldung genutzt werden kann. Darüber hinaus bleibt der Internetzugang nur für Mitglieder des Vielflieger-Programms von Emirates kostenfrei. WLAN inklusive gibt es außerdem häufig in den teureren Tickets der Business Class oder für Mitglieder von Bonusprogrammen der jeweiligen Fluggesellschaften. Passagiere der Business Class zahlen etwa bei Aer Lingus, SAS Scandinavian Airlines oder Singapore Airlines nichts oder erst ab einer bestimmten Datenmenge.

Hat Kim überhaupt ein Flugzeug für das Treffen mit Trump?

  Hat Kim überhaupt ein Flugzeug für das Treffen mit Trump? Nordkoreas veraltete Flotte könnte für den Machthaber peinlich werden. Und dann ist da noch die Sache mit der Flugangst. An einem «schönen, neutralen Ort» werde das historische Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un stattfinden. Das sagte Rex Tillerson, bevor ihn Trump als amerikanischen Aussenminister entliess. Seither wird über den möglichen Austragungsort der Gespräche spekuliert, die den Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffen- und Raketenprogramm lösen sollen.Überraschende Einladung: Kim Jong-un will sich mit Donald Trump treffen.

Selbst an Bord müsst ihr nicht mehr auf WLAN im Flugzeug verzichten! Wie es funktioniert und was es kostet, lest ihr hier. Die Zeiten, in denen das Surfen über den Wolken nicht möglich oder gar verboten war, sind längst vorbei.

Die Schwimmwesten im Flugzeug zu erklären, ist Standardprogramm bei Flugbegleitern. Die Arbeit als Flugbegleiter ist aber mehr als ein Kellnerjob über den Wolken . Flugbegleitern sollte außerdem klar sei, dass sie viel unterwegs und damit oft nicht zu Hause sind.

Es gibt auch Airlines, die ganz ohne WLAN fliegen. Dazu gehören Billigflieger wie Easyjet und Ryanair.

Die kostenpflichtigen Angebote: Die Tarife der Fluggesellschaften, die WLAN anbieten, unterscheiden sich von Airline zu Airline stark. Meist aber hat der Passagier die Auswahl zwischen drei verschiedenen Paketen, von einem günstigeren Tarif mit wenig Datenvolumen bis hin zu einem teureren Paket mit entsprechend mehr Datenvolumen. Die Datenpakete können in der Regel direkt bei den Airlines an Bord gebucht werden. Der spanische Flieger Air Europa verlangt für 30 MB 7 Euro auf der Langstrecke und für 100 MB 20 Euro. Seltener werden die Preise nach Stunden-Zugängen berechnet. Alitalia vergibt Ein- oder Drei-Stunden-Zugänge für 9,60 Euro beziehungsweise 21 Euro.

Da sich die Preise somit stark unterscheiden, sollte man sich vorher überlegen, für was man Internet über den Wolken benötigt. Dazu muss man aber wissen: Wie viel Datenvolumen benötigt welche Anwendung?

Bei der Lufthansa beispielsweise heißen die Datenpakete auf der Kurz- oder Mittelstrecke „Message-Tarif“ für drei Euro (geringe Geschwindigkeit von bis zu 150 kBit/s, eignet sich, wer nur E-Mails schreiben oder chatten will) und „Stream-Tarif“ für zwölf Euro, womit auch das Anschauen von online verfügbaren Serien und Musik möglich sein soll.

Blutregen zieht am Freitag den 13. über Deutschland

  Blutregen zieht am Freitag den 13. über Deutschland Der Blutregen kommt! Ausgerechnet zu Freitag dem 13. ziehen Wolken aus dem Süden nach Deutschland und bescheren uns blutroten Regen. Was hat es mit dem Wetter-Phänomen auf sich? Ende der Woche ist esEnde der Woche ist es wieder so weit: In weiten Teilen Deutschlands kann man ein ganz besonderes Wetter-Ereignis beobachten. Nach dem sommerlichen Wochenende verschwindet die Sonne am Donnerstagabend kurzweilig hinter dunklen Wolken.

WLAN im Flugzeug . Handy über den Wolken benutzen. Zuletzt aktualisiert: 23. Mai 2016. Eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom ergab, dass sich 66 Prozent der Befragten eine Erlaubnis für Handytelefonate und Internetnutzung während des Flugs wünschen.

Schon in gut 20 Jahren sollen Touristen zu jedem Trip in den Orbit starten. “Die Konstruktionspläne für das erste Weltraumhotel sind bis ins Detail erarbeitet. Und damit das neu in Erfahrung (9) _ Wissen bei Ihnen sprichwörtlich „verankert“ bleibt, können Sie die Produkte

Wie viel Datenvolumen für was: Das Verbraucherportal Verivox hat einen detaillierten Überblick erstellt: Fallen für eine Textnachricht über einen Messenger-Dienst nur circa 10 KB (Kilobyte) an, sind es mit Bild circa 80 KB. In den Bereich fällt auch der Klick auf das E-Mail-Programm, um den Posteingang zu checken: 50 KB. Mehr verbraucht da schon der Facebook-Post mit circa 200 KB, mit Bildern sind es laut Verivox aber deutlich mehr. Musik hören über das Internet verbraucht bis zu 1 MB pro Minute. Beim Streamen von Videos auf Youtube fallen circa 2 bis 8 MB pro Minute an, je nach Auflösung mehr. Werden HD-Inhalte gestreamt, sind es etwa 2 Gigabyte (GB) pro Stunde.

Über das Mobilfunknetz online gehen: Auch Mobilfunk kann auf der Reise einiger Airlines genutzt werden. Das funktioniert per Roaming. Ähnlich wie sich ein Handy im Ausland in ein anderes Netz einloggt, kann es sich auch an Bord in ein dortiges Mobilfunknetz einbuchen. Allerdings nur, wenn der eigene Anbieter einen Vertrag mit dem Roamingservice der Fluggesellschaft hat. Die Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus haben beispielsweise Verträge mit dem Roamingservice Aeromobile, welcher große Airlines wie Lufthansa, Air France, Qatar Airways oder SAS mit Mobilfunk versorgt. Die Telekom gibt an, dass für 50 KB 0,99 Euro berechnet werden – also zum Beispiel einmal E-Mails checken.

Ist ein Mobilfunknetz vorhanden, wäre theoretisch auch das Telefonieren an Bord möglich. Das aber erlaubt keine einzige deutsche Fluggesellschaft. Der Grund liegt nicht darin, dass es technisch schwieriger wäre, als eine WLAN-Verbindung aufzubauen, oder dass durch eine Telefonverbindung die Sicherheit gefährdet werden würde. Sondern dass sich laut Umfragen die Mehrzahl der Passagiere davon gestört fühlen würde. Das bestätigt auch die Verbraucherumfrage des BDL: Nur 14 Prozent gaben bei der Befragung 2017 an, die Möglichkeit, an Bord zu telefonieren, gut zu finden.

Schock über den Wolken: Passagier will während des Fluges Kabinentür öffnen .
Schock über den Wolken: Passagier will während des Fluges Kabinentür öffnen

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/digital/-64341-wlan-uber-den-wolken-was-man-uber-internetnutzung-im-flugzeug-wissen-sollte/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!