Finanzen US-Kanzlei will Schadenersatz für europäische VW-Kunden

15:35  04 januar  2017
15:35  04 januar  2017 Quelle:   Berliner Zeitung

Sicherheitslücke bei Flugbuchungen

  Sicherheitslücke bei Flugbuchungen Sechs Zahlen und Ziffern - so wenig braucht ein Buchungscode bei Flugreservierungen im Internet. Experten warnen nun, dass Hacker den Code leicht knacken und Flüge von Kunden umbuchen könnten. © picture-alliance/dpa Bei Buchungssystemen für Flugtickets im Internet gibt es offenbar Sicherheitslücken, die Computerhackern den Zugriff auf Flugtickets von Kunden ermöglichen.

BERLIN (Dow Jones)--Nach Verstreichen einer 14-tägigen Frist für Gespräche über eine gütliche Einigung steuert Volkswagen auf einen kostspieligen Rechtsstreit mit der US -Anwaltskanzlei Michael Hausfeld zu. Die Kanzlei wolle " Schadenersatz direkt bei VW geltend machen".

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. FT: “The question is whether the US can force a split between the Kyoto

Dieselgate: Ein Volkswagen Golf mit einem 2,0-Liter-Dieselmotor bekommt einen Software-Update in einer Volkswagen-Werkstatt. Foto: Julian Stratenschulte © 2015 Mediengruppe M. DuMont Schauberg GmbH & Co. KG Dieselgate: Ein Volkswagen Golf mit einem 2,0-Liter-Dieselmotor bekommt einen Software-Update in einer Volkswagen-Werkstatt. Foto: Julian Stratenschulte

Die US-Kanzlei Hausfeld will in der Diesel-Affäre Schadenersatz für europäische VW-Besitzer herausholen und hofft dabei auf Unterstützung vom Europäischen Gerichtshof (EuGH).

Die Anwälte reichten für einen ausgewählten Klienten Klage gegen den Konzern am Landgericht Braunschweig ein. Sie setzen aber darauf, dass das Gericht vorab auch eine Einschätzung des höchsten EU-Gerichts in Luxemburg einholt, die für viele andere Fälle Bedeutung haben könnte. „Es ist unser Ziel, dass das deutsche Gericht den EuGH anruft”, sagte Hausfeld-Deutschland-Chef Christopher Rother.

Weil’s nicht gefällt: Kann ich Geschenke auch ohne Kassenbon umtauschen?

  Weil’s nicht gefällt: Kann ich Geschenke auch ohne Kassenbon umtauschen? Das Weihnachtsgeschenk passt dem Beschenkten nicht – kann er es immer umtauschen?Geschenke sollen ja eigentlich eine Freunde machen - doch häufig treffen sie nicht ganz den Geschmack des Empfängers, auch wenn sie gut gemeint sind. Doch was tun mit der ungeliebten Gabe, wenn man sie erst einmal erhalten hat? Kann man die Ware auch ohne Kassenbon umtauschen? Und wie sieht es aus, wenn die Ware kaputt ist? Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Umtausch in der Übersicht.

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden. Europäisches Parlament segnet EU- USA -Datenschutzabkommen für Polizei

Sie werden in Kürze automatisch weitergeleitet. Falls nicht, bitte klicken Sie hier! Meerschweinchenzucht von US Teddys in schoko-creme-weiß/schoko-buff-weiß.

Seine Argumentation: Weil VW eine Manipulations-Software in Millionen Dieselwagen einbaute, hätten diese überhaupt nicht zugelassen werden dürfen. Deshalb fordert er die Erstattung des vollen Kaufpreises ohne Abzug von Benutzungsgebühren für die Rückgabe des Autos. Sein Mandant hatte Rother zufolge 2010 einen VW Eos gekauft. „Er hat einen Kaufvertrag abgeschlossen, der niemals hätte zustande kommen dürfen.”

Die Kanzlei erhofft sich von einer EuGH-Entscheidung Signalwirkung. Gemeinsam mit der Internetplattform my-right.de vertreten die Anwälte nach eigenen Angaben Forderungen gegen VW von inzwischen mehr als 100 000 Autobesitzern. Laut Rother könnten allerdings Jahre vergehen, bis der EuGH entscheidet. Gutachter, die die Kanzlei vor der Einreichung ihrer Braunschweiger Klage beauftragt hatte, waren zu der Einschätzung gekommen, dass sich Volkswagen mit dem Einbau der „defeat devices” klar schadenersatzpflichtig gemacht habe.

VW erklärte, man habe die Ankündigung der Diesel-Klagen zur Kenntnis genommen. „Die Klagen wurden uns bisher noch nicht zugestellt, so dass wir uns zu deren Inhalt aktuell nicht äußern können.” (dpa)

Herr Winterkorn, zahlen bitte! .
Den Autokonzern VW kosten seine Abgas-Betrügereien nun schon 20 Milliarden Dollar. Höchste Zeit, Ex-Vorstandschef Winterkorn auf Schadenersatz zu verklagen. Recht viel größer kann ein Geständnis kaum ausfallen: Volkswagen muss in den USA voraussichtlich mehr als vier Milliarden Dollar Strafe für jahrelang manipulierte Schadstoff-Messungen bei Diesel-Fahrzeugen zahlen. Außerdem bekommt der Autokonzern für drei Jahre einen Aufpasser verordnet und ist verpflichtet, seine mangelhaften Kontrollsysteme zu verbessern.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Kommentare:

comments powered by HyperComments
Das ist interessant!