Finanzen Nachfrage nach Spargel wächst

08:45  15 april  2017
08:45  15 april  2017 Quelle:   dpa

Deutsche Industrie erhält mehr Aufträge - Inlandsnachfrage steigt

  Deutsche Industrie erhält mehr Aufträge - Inlandsnachfrage steigt Die deutsche Industrie hat sich im Februar dank der starken Nachfrage aus der Heimat von dem Auftragseinbruch zu Jahresbeginn erholt. © REUTERS/Kai Pfaffenbach Deutsche Industrie erhält mehr Aufträge  Die Betriebe sammelten 3,4 Prozent mehr Bestellungen ein als im Vormonat, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Plus von 4,0 Prozent gerechnet. Im Januar hatte es mangels Großaufträgen noch einen Einbruch von revidiert 6,8 (bisher: -7,4) Prozent gegeben.

Consorsbank

HOYA/BONN (dpa-AFX) - Der deutsche Spargel gehört für viele Verbraucher an Ostern auf den Tisch. "Die Nachfrage steigt stark an", sagte Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen in Hoya.

Ein Erntehelfer sticht den ersten Spargel. © Foto: Silas Stein Ein Erntehelfer sticht den ersten Spargel.

Der deutsche Spargel gehört für viele Verbraucher an Ostern auf den Tisch. «Die Nachfrage steigt stark an», sagte Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen in Hoya.

Die Direkt-Verkaufsstände der Bauern hätten inzwischen geöffnet und auch im Lebensmitteleinzelhandel sei deutscher Spargel zu bekommen. In der Regel lägen die Verkaufspreise derzeit bei unter 10 Euro pro Kilo.

Nach Beobachtung der Agrarmarkt Informationsgesellschaft (AMI) in Bonn haben die Verbraucher im Durchschnitt in der vergangenen Woche 9,42 Euro pro Kilo weißen Spargels gezahlt. «Dieser Preis dürfte diese Woche ein bisschen darunter liegen», sagte AMI-Experte Michael Koch. Im Lebensmitteleinzelhandel werde der Spargel mit Preisen zwischen 7,90 und 9,90 Euro beworben.

Deutsche Wirtschaft brummt: Starkes erstes Quartal erwartet

  Deutsche Wirtschaft brummt: Starkes erstes Quartal erwartet Die deutsche Wirtschaft steuert auf ein starkes erstes Quartal zu. Die anziehende Weltkonjunktur und der schwache Euro hielten die Exportwirtschaft im Februar am Laufen. Zugleich legte die Industrieproduktion nach einem starken Jahresauftakt weiter zu. «In der Tat sieht es für die deutsche Wirtschaft momentan gut aus», analysierte Commerzbank-Experte Marco Wagner. Im ersten Vierteljahr dürfte die deutsche Wirtschaft um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorquartal gewachsen sein.Im Februar gingen Waren im Wert von 102,3 Milliarden Euro ins Ausland, das waren 3,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

HOYA/BONN (dpa-AFX) - Der deutsche Spargel gehört für viele Verbraucher an Ostern auf den Tisch. "Die Nachfrage steigt stark an", sagte Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen in Hoya.

Nachfrage nach Spargel wächst Hoya/Bonn (dpa) - Der deutsche Spargel gehört für viele Verbraucher an Ostern auf den Tisch. «Die Nachfrage steigt stark an», sagte Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargelanbauer in Niedersachsen in Hoya.

Auf immer mehr Flächen werde der Spargel inzwischen geerntet, sagte Eickhorst. «Wir sind deutschlandweit in der Spargelernte angekommen.» Vor allem nach Ostern werde der Verbraucher von der großen Menge profitieren: Die Preise dürften weiter zurückgehen, weil der Markt insgesamt leicht unter Druck stehe. «Direkt nach Ostern gibt es auch die ersten großen Aktionen der Discounter», sagte Eickhorst.

Die ersten Spargelanbauer haben in Deutschland schon Anfang März mit der Ernte begonnen. Die geernteten Mengen waren aber noch sehr klein und die Preise hoch. Die Ware war auch noch nicht für den Lebensmitteleinzelhandel bestimmt, sondern ging eher in Restaurants.

In Deutschland wurden 2015/16 nach vorläufigen Berechnungen des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft 123 000 Tonnen Spargel konsumiert. Das entspricht bei einem Durchschnittsgewicht von 65 Gramm pro Spargelstange einer Menge von 1,9 Milliarden Stangen Spargel. Den Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland beziffern die Statistiker mit 1,5 Kilogramm, ebenso viel wie im Vorjahr. 73 Prozent der Käufer legten Wert auf regional produzierte Ware.

Fluggesellschaft Emirates streicht zahlreiche Flugverbindungen in die USA .
Die Fluggesellschaft Emirates, die größte Airline im Nahen Osten, wird ab Mai zahlreiche Flugverbindungen in die USA streichen. Dies sei eine "wirtschaftliche Entscheidung als Reaktion auf eine schwächere Nachfrage", erklärte das Unternehmen am Mittwoch. Es verwies auf die jüngsten Entscheidungen der US-Regierung zur Vergabe von Einreise-Visa, verschärften Sicherheitskontrollen sowie Einschränkungen bei der Mitnahme elektronischer Geräte an Bord von Flugzeugen, die in mehrheitlich muslimischen Ländern starten. Reduziert werden Flugverbindungen in fünf von zwölf US-Städten, die Emirates anfliegt: Los Angeles, Boston, Orlando, Seattle und Fort Lauderdale, wie

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!