Finanzen Boston-Marathon: Adidas entschuldigt sich für „Überlebens“-E-Mail

17:55  19 april  2017
17:55  19 april  2017 Quelle:   Kölner Stadt-Anzeiger

"Pokalfinale statt in Berlin in Shanghai"

  Der neue Adidas-Chef Kasper Rorsted hält die Kommerzialisierung im Fußball für längst nicht am Ende - im Gegenteil. Und Deutschland sei weit hinterher. Mit seinem Lokalrivalen, Puma-Chef Björn Gulden, hat er schon ausführlich gesprochen. "Er hat norwegisch geredet, ich dänisch", erzählt Kasper Rorsted. Seit gut einem halben Jahr ist der Däne Vorstandsvorsitzender des Sportartikelherstellers Adidas. Zumindest sprachliche Verständigungsprobleme mit seinem aus Norwegen stammenden Konkurrenten Gulden habe es nicht gegeben, erzählt Rorsted im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Bitte ändern Sie alle Verknüpfungen und nutzen Sie die neue Domain

Error 404: Seite nicht gefunden. Gehen Sie zu unserer Homepage oder benutzen Sie die Suchfunktion. Error 404: Page not found. Visit our Homepage or try our search engine.

Boston Marathon: Läufer beim Boston Marathon am 17. April © ap Läufer beim Boston Marathon am 17. April

Der Sportartikelhersteller Adidas hat sich für eine Marketing-E-Mail entschuldigt, in der Kunden für das „Überleben“ des diesjährigen Boston-Marathons beglückwünscht wurden. Einen Tag nach dem Marathon am Montag hatte Adidas laut US-Medien eine E-Mail mit den Worten verschickt: „Glückwunsch, Du hast den Boston-Marathon überlebt.“

2013 waren im Zieleinlauf des Boston-Marathons zwei Sprengsätze explodiert. Drei Menschen wurden getötet, 260 verletzt.

Adidas gratuliert Läufern des Boston-Marathons zum "Überleben"

  Adidas gratuliert Läufern des Boston-Marathons zum Mit dieser Email schießt Sportartikelriese Adidas eindeutig und im wahrsten Sinne des Wortes über das Ziel hinaus und muss sich entschuldigen.

Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass unser Service aufgrund von Wartungsarbeiten kurzfristig nicht verfügbar ist. Bitte versuchen Sie es später nocheinmal.

Alle infos zu PayTV, Emus und allen anderen Themen

„Unsensible Mail“

Adidas schrieb nun am Dienstag (Ortszeit) auf dem Kurznachrichtendienst Twitter: „Es tut uns unglaublich leid.“ Und: „Wir entschuldigen uns zutiefst für den Fehler.“ Es habe sich um eine „unsensible“ Mail gehandelt.

Der deutsche Sportartikelhersteller hatte im vergangenen Jahr Bestmarken bei Umsatz und Gewinn erzielt und ist auch auf dem US-Markt erfolgreich. (dpa)

Basketball: Schröder und Zipser mit Play-off-Aus .
Für die Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und Paul Zipser ist bereits in der ersten Play-off-Runde der NBA Endstation.Schröder kam gegen die Hauptstädter auf starke 26 Punkte und zehn Assists, konnte den Play-off-K.o. trotz einer Aufholjagd im Schlussviertel jedoch nicht verhindern. Nach einem zwischenzeitlichen 22-Punkte-Rückstand waren die Hawks noch bis auf drei Zähler herangekommen. Wizards-Star John Wall überragte derweil mit 42 Punkten - ein neuer Karrierebestwert für den 26-Jährigen in der Meisterrunde.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-35772-boston-marathon-adidas-entschuldigt-sich-fur-uberlebens-e-mail/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!