Finanzen Überraschende Ergebnisse: Ist Fliegen schneller als Bahnfahren?

11:50  21 april  2017
11:50  21 april  2017 Quelle:   Kölner Stadt-Anzeiger

FC Bayern: Hummels und Boateng fliegen mit nach Madrid

  FC Bayern: Hummels und Boateng fliegen mit nach Madrid Mats Hummels und Jerome Boateng fliegen mit nach Madrid. Obwohl die Verletzungen noch nicht final überstanden sind, hofft der FCB auf ihren Einsatz."Es geht mir gut. Ich bin sehr zufrieden, dass ich heute im Training dabei sein konnte. Alles ist okay", hatte Lewandowski nach der Einheit am Sonntag gesagt. Die Schulterprellung, die einen Einsatz des Stürmers im Hinspiel am vergangenen Mittwoch verhindert hatte, scheint überstanden.

Warface is the online free to play shooter with 5 player Co-op, new daily content, PVP and intense tactical combat powered by CRYENGINE.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Uups: Londoner Börse erholt sich schneller als die deutsche.

Bahn Reisen © imago/imagebroker Bahn Reisen

Billigflieger wie Ryan-Air machen Bahnunternehmen auf etlichen Strecken ernsthaft Konkurrenz. Sie werben mit niedrigen Preisen und kurzen Reisezeiten. Die Deutsche Bahn kontert mit Sparpreisen von 19 Euro für Fahrten quer durchs Land und verweist auf die weitaus bessere Umweltbilanz des Zugverkehrs im Vergleich zur Fliegerei. Bleibt der Geschwindigkeitsvorteil.

Wie es um den bestellt ist, hat das Berliner Reiseportal GoEuro beispielhaft anhand von 25 innereuropäischen Verbindungen untersucht – mit überraschenden Ergebnissen.

Wer ist schneller?

Ob von Mailand nach Zürich, von Brüssel nach Frankfurt oder von Amsterdam nach Paris – auf diesen wie auch auf den übrigen 22 Strecken sind Bahnkunden früher am Ziel als Flugpassagiere. Dabei wurden an den Flughäfen je nach den dort geltenden Vorschriften 60 bis 90 Minuten Zeit für Gepäckabfertigung und Sicherheitskontrollen eingerechnet.  Die im Vergleich zu Bahnhöfen in der Regel längeren Fahrwege zwischen Innenstädten und Flughäfen wurden hingegen nicht berücksichtigt.

Einzelhandel legt im März deutlich zu

  Einzelhandel legt im März deutlich zu Der deutsche Einzelhandel hat im März kräftig zugelegt. Preisbereinigt setzten die Geschäfte 2,3 Prozent mehr um als vor einem Jahr, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Dazu hat aber vor allem beigetragen, dass es in diesem März zwei Verkaufstage mehr gab als vor einem Jahr, als das Osterfest früher lag. Dieser Effekt wurde nicht herausgerechnet.Zu aktuellen Preisen hatten die Händler im März sogar 4,2 Prozent mehr Einnahmen in ihren Kassen. Für das erste Quartal betrug das reale Wachstum 0,8 Prozent. Inklusive der Preiserhöhungen flossen nominal 2,9 Prozent höhere Erlöse.

gelöscht. Sicherungen fliegen nach Zeit --.

denn Essensreste können das Ergebnis verändern.

Wo ist die Zeitersparnis auf der Schiene am größten?

Für die Verbindung Paris-Brüssel benötigen Bahnfahrer  nur 1 Stunden und 22 Minuten, während Fluggäste vier Stunden unterwegs sind. Die Zeitersparnis beträgt also 2 Stunden 38 Minuten. Auch auf der Strecke Brüssel- London benötigen Zugreisende gut zwei Stunden weniger als Flugpassagiere: nämlich 2 Stunden und 1 Minute gegenüber 4 Stunden und 9 Minuten. Zwischen Madrid und Valencia sind Bahnkunden um 1 Stunde 28 Minuten schneller, von Spaniens Hauptstadt nach Barcelona sind es 1 Stunde und 15 Minuten. Auch auf den Strecken Paris-Lyon, London-Leeds, Amsterdam-Brüssel, Barcelona-Toulouse , Marseille-Lyon, Manchester-London  und Düsseldorf- Amsterdam liegt der Zeitvorteil der Bahn zwischen 1 und 1,5 Stunden.

Qualifying WEC Silverstone 2017: Überraschung bei Toyota

  Qualifying WEC Silverstone 2017: Überraschung bei Toyota Toyota dominiert das Qualifying wie erwartet, doch die interne Reihenfolge dreht sich um - G-Drive schlägt Alpine - Ford sichert sich überlegene GT-PoleEs kam im Qualifying zu den 6 Stunden von Silverstone wie erwartet, aber doch überraschend: Toyota sichert sich die Pole-Position bei Saisonauftakt der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2017. Kamui Kobayashi und Mike Conway sicherten dem Gazoo-Team #7 (Conway/Kobayashi/Lopez) die Bestzeit mit einem Rundendurchschnitt von 1:37.304 Minuten. Kobayashi fuhr außerdem einen neuen LMP1-Streckenrekord in 1:36.793 Minuten auf dem Weg zur ersten Toyota-Pole seit 2014.

Unsere Magazine DAS PTA MAGAZIN und APOTHEKE + MARKETING haben einen neuen Internetauftritt. Modern. Wertig. Zeitgemäß. Besuchen Sie uns! Achtung: Bereits registrierte Nutzer der alten Website www.springer-gup.de können sich auf den neuen Portalen mit ihrer E-Mail-Adresse und

Diese Seite ist nicht freigegeben. lehrerbibliothek.de.

Auf welchen innerdeutschen Strecken hat die Bahn die Nase vorn?

Wer von Frankfurt am Main nach München gelangen möchte, sollte die Bahn nutzen: Der ICE benötigt 3 Stunden und 9 Minuten, mit dem Flugzeug dauert es 21 Minuten länger. Für die Strecke von Berlin nach Frankfurt braucht der Zug zwar 26 Minuten länger als das Flugzeug, die Gesamtreisedauer hängt aber auch von den Entfernungen zwischen Start- und Zielorten zu den Flughäfen und überregionale angebundenen Bahnhöfen beider Städte ab.

Wie steht es mit der Ökobilanz?

Unstrittig ist, dass Zugfahrer klimaschonender unterwegs sind als Flugpassagiere. Das gilt auch für die Strecke von Berlin nach Frankfurt: Bahnkunden verursachen 86,6 Kilogramm Kohlendioxid (Co2) weniger als ein Passagier in einem vollbesetzten Flugzeug. Die mit 122,9 Kilogramm größte Co2-Ersparnis erzielt der Schienenverkehr auf der Strecke München-Wien: Während mit der Bahn nur 8,7 Kilogramm Co2 pro Reisendem anfällt, schlägt der Flug mit 131,6 Kilogramm zu Buche. Hohe Co2-Einsparungen von mehr als 100 Kilogramm erzielen Reisende mit der Bahn zudem zwischen Marseille und Lyon, Brüssel und Paris, Brüssel und London, London und Manchester, Paris und London, Brüssel und Frankfurt, München und Frankfurt, Valencia und Barcelona sowie zwischen Mailand und Zürich.

Quartalszahlen - Deutsche Bank macht 575 Millionen Euro Gewinn .
Die Deutsche Bank hat ihre Quartalszahlen vorgelegt. Im ersten Quartal 2017 machte das Frankfurter Institut einen Gewinn von 575 Millionen Euro. Das ist mehr als von Analysten erwartet worden war. Die Deutsche Bank kommt im Tagesgeschäft wieder in Schwung. Das Vorsteuerergebnis kletterte im ersten Quartal um 52 Prozent auf 878 Millionen Euro, wie Deutschlands größtes Geldhaus am Donnerstag mitteilte. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit 868 Millionen Euro gerechnet.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!