Finanzen K+S-Aktie im Aufwind: Die Charttechnik sendet ein Kaufsignal

15:20  19 mai  2017
15:20  19 mai  2017 Quelle:   Börse Online

VW-Aktie: Was von der HV wichtig ist, was Anleger jetzt tun sollen

  VW-Aktie: Was von der HV wichtig ist, was Anleger jetzt tun sollen Bei der diesjährigen Hauptversammlung lauschen die Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder von Volkswagen mit zunehmend quälender Mine Redebeitrag um Redebeitrag.Dabei entrüstet die Aktionäre von Volkswagen nur ein Thema: Der Dieselskandal, losgetreten durch eine Ad-Hoc-Meldung am 22. September 2015, in welcher der Konzern einräumte, dass es Unregelmäßigkeiten bei der Messung der Abgase von Dieselfahrzeugen gegeben hatte. Die Werte waren - wie sich herausstellte - mit einer Software absichtlich manipuliert worden.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Rundschau für Klardenker und Freidenker by .

K+S Flaggen © K+S Aktiengesellschaft K+S Flaggen

Zu neuem Leben erwacht die K+S-Aktie und überwindet dabei den im Sommer 2015 etablierten Abwärtstrend. Fundamentale Phantasie kommt vor allem von der möglichen Abspaltung der Salzsparte mit potenziellem IPO. Zudem gibt es Gerüchte über eine Kapitalerhöhung zu etwa 26 Euro (zwei Euro höher als aktuell) die komplett ein Ankerinvestor übernehmen könnte. Wir gehen tendenziell Long.

  K+S-Aktie im Aufwind: Die Charttechnik sendet ein Kaufsignal © BÖRSE ONLINE

Besonders attraktiv mit 61 Prozent Potenzial bis September ist der ausgewählte Capped-Call mit 24er-Obergrenze. Notiert der MDAX-Wert am 13. September mindestens auf diesem Niveau, dann wird das Derivat dieses Plus machen. Angesichts einer Basis bei 22,00 Euro liegt der Break-Even der Spekulation bei 23,24 Euro.

BASF: Jetzt nur keine Panik …

  BASF: Jetzt nur keine Panik … Der Wochenauftakt dürfte BASF-Aktionären beim ersten Blick auf die Kursentwicklung aller 30 DAX-Titel zunächst einmal ordentlich vermiest worden sein.  Der Wochenauftakt dürfte BASF-Aktionären beim ersten Blick auf die Kursentwicklung aller 30 DAX-Titel zunächst einmal ordentlich vermiest worden sein. Schließlich notieren die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten mit einem Minus von mehr als drei Prozent im Minus und zählen damit zu den größten Verlierern im deutschen Leitindex.

Mit der richtigen Antwort auf Ihre Prüffrage senden wir Ihnen ein temporäres Passwort an die registrierte E-Mail-Adresse. Klicken Sie auf den Button Passwort anfordern.

K+S AG Hauptsitz in Kassel © K+S AG K+S AG Hauptsitz in Kassel

Eine entscheidende Unterstützung findet sich aktuell um 22/22,60 Euro, wo sich der gebrochene Abwärtstrend, vor allem aber die mittelfristig bedeutsame 55-Tage-Linie und der achtmonatige Aufwärtstrend bewegen. Die beiden letzteren steigen an und laufen während der nächsten Wochen und Monate an den Cap heran. Die Trendlinie wird die 24er-Zone im Juli erreichen.

Ein erster Stopp wird bei 77 Cent und damit noch einmal recht deutlich unter dem Zwei-Wochen-Tief des Derivats platziert. Von dort aus wird der Stoppkurs dann sukzessive um drei Cent wöchentlich angehoben und das Anfangsrisiko von 48 Prozent kontinuierlich reduziert.

NameK+S-Capped-Call
WKNHU8X0D
Aktueller Kurs1,19 € / 1,24 €
Laufzeit13.09.17
Basis/Cap22,00 € / 24,00 €
Stoppkurs1,60 €
Anpassung Stoppkurs+0,04 € / Woche
Zielkurs5,00 €

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de

BASF-Aktie: Achtung Verkaufssignal - wie Anleger jetzt handeln sollten .
Die BASF-Aktie markiert nicht nur ein neues Jahrestief, sondern bricht zudem einen wichtigen Aufwärtstrend. Das ist die Gelegenheit zum Einstieg in einen den Sommer über laufenden Capped-Put, der mit einer dicken Seitwärtsrendite ausgestattet ist. Von Stefan MayriedlSchon seit mehreren Wochen tendiert die BASF-Aktie in einem eigentlich robusten Gesamtmarkt gen Süden. Während der jüngsten DAX-Konsolidierung fiel der Wert auf ein Fünf-Monats-Tief und gab dabei ein wichtiges Verkaufssignal. Der Einstieg in einen Capped-Put sollte sich über den Sommer hinweg lohnen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!