Finanzen Puma und Adidas streiten vor Gericht über Sportschuh

17:10  19 juni  2017
17:10  19 juni  2017 Quelle:   dpa

Roman Polanski: Opfer verteidigt ihn vor Gericht

  Roman Polanski: Opfer verteidigt ihn vor Gericht Roman Polanski (83) hat ungewöhnliche Unterstützung. Der Filmemacher ('Der Pianist') hielt sich 1977 während einer Party im Haus von Jack Nicholson (80, 'Chinatown') in Los Angeles auf.Der Filmemacher ('Der Pianist') hielt sich 1977 während einer Party im Haus von Jack Nicholson (80, 'Chinatown') in Los Angeles auf. Auf der Party war auch die damals 13-jährige Samantha Gailey, die von dem Regisseur verführt wurde. Aufgrund dessen wurde er wenig später von einem US-Gericht der Vergewaltigung bezichtigt. Damals sollte der Regisseur für 90 Tage ins Gefängnis wandern, wurde jedoch nach 42 Tagen schon wieder entlassen.

Puma und Adidas streiten vor Gericht über Sportschuh . Mann nach Raubüberfall weiter auf der Flucht. Seehofer und Dobrindt diskutieren über Diesel und Flughafen. Brennende Lagerhalle verursacht hohen Schaden. Einbrecher stürzt aus 14 Metern Höhe ab.

Puma und Adidas streiten vor Gericht über Sportschuh . Mann nach Raubüberfall weiter auf der Flucht. Seehofer und Dobrindt diskutieren über Diesel und Flughafen. Brennende Lagerhalle verursacht hohen Schaden.

Der «Stan Smith Boost» (weiß-grün) gehört zu einer Reihe von Retro-Modellen, die Adidas erfolgreich wiederbelebt hat. © Foto: Jörg Carstensen Der «Stan Smith Boost» (weiß-grün) gehört zu einer Reihe von Retro-Modellen, die Adidas erfolgreich wiederbelebt hat.

Die Sportartikelhersteller Puma und Adidas streiten heute in Braunschweig um einen Sportschuh.

«Den Beklagten soll aufgrund einer Verletzung eines europäischen Geschmacksmusters untersagt werden, das Modell «Stan Smith Boost» anzubieten», heißt es in der Ankündigung des Landgerichts in Braunschweig. Der «Stan Smith Boost» gehört zu einer Reihe von Retro-Modellen aus den 1970ern, die Adidas erfolgreich wiederbelebt hat.

Nach Angaben des Gerichts dreht sich der Streit um zwei Geschmacksmuster. Beide Geschmacksmuster sind auf Puma angemeldet. Ein Adidas-Sprecher wollte sich unter Hinweis auf das laufende Verfahren nicht äußern. Ob bereits heute eine Entscheidung ergeht, ist unklar.

Anders als bei Patenten, die technische Erfindungen schützen, geht es bei Geschmacksmustern um das Design eines Produktes. Puma und Adidas, beide im fränkischen Herzogenaurach ansässig, sind seit Jahrzehnten rivalisierende Weltunternehmen auf dem Markt für Sportartikel. Gegründet wurden sie von zwei Brüdern, Rudolf und Adi Dassler, die über der gemeinsamen Leidenschaft für Sportschuhe zu erbitterten Gegnern wurden.

Kopftuch-Debatte - Muslimische Lehrerin bekommt Entschädigung .
Die muslimische Lehrerin sei wegen ihres Kopftuchs abgelehnt worden. Das Land Berlin muss ihr nun zwei Monatsgehälter zahlen. In einem Rechtsstreit vor dem Berliner Arbeitsgericht schlossen beide Parteien einen Vergleich, wie das Gericht am Montag mitteilte. Das Land Berlin habe sich zur Zahlung von zwei Monatsgehältern verpflichtet. In einem zweiten Fall soll es eine weitere mündliche Verhandlung geben. Kein Kopftuch aus religiösen Gründen tragen dürfte. Das schreibt das Berliner Neutralitätsgesetz vor.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!