Finanzen BMW baut mit Great Wall Elektroautos für den chinesischen Markt

11:21  13 oktober  2017
11:21  13 oktober  2017 Quelle:   Der Aktionär

Ford und GM setzen stärker auf Elektromobilität

  Ford und GM setzen stärker auf Elektromobilität General Motors und Ford wollen die Entwicklung von Elektroautos vorantreiben. © REUTERS/Gary Cameron (UNITED STATES - Tags: TRANSPORT BUSINESS LOGO) - GM1E9511QQS01 Ford und GM setzen stärker auf Elektromobilität Die frühere Opel-Mutter GM kündigte am Montag an, innerhalb von fünf Jahren 20 neue Elektrobetriebene und Brennstoffzellenfahrzeuge auf den Markt zu bringen. Sie würden profitabel sein, sagte der für die Produktentwicklung zuständige Manager Mark Reuss in Detroit. Bisher sind vor allem die Kosten der Akkus so hoch, dass auch Vorreiter Tesla Verluste einfährt.

Kein Event vorhanden. Markt .

Neu registrieren für den ADAC Presse Club.

BMW baut mit Great Wall Elektroautos für den chinesischen Markt © Bereitgestellt von Der Aktionär BMW baut mit Great Wall Elektroautos für den chinesischen Markt

BMW hat mit Great Wall einen neuen, interessanten Partner gefunden. Zusammen wir man Elektroautos für den wichtigen chinesischen Markt bauen. Im Vorfeld hatten Analysten der Investmentbank Jefferies darauf hingewiesen, dass der Münchner Autobauer einen neuen Partner in China brauche, um seinen Marktanteil im härteren Wettbewerb zu verteidigen. BMW-Partner Brilliance sei lange als reiner Finanzinvestor kritisiert worden, der keinen wirklichen Beitrag zum Erfolg von BMW in China leiste.

Ford und GM setzen stärker auf Elektromobilität

  Ford und GM setzen stärker auf Elektromobilität General Motors und Ford wollen die Entwicklung von Elektroautos vorantreiben. © REUTERS/Gary Cameron (UNITED STATES - Tags: TRANSPORT BUSINESS LOGO) - GM1E9511QQS01 Ford und GM setzen stärker auf Elektromobilität Die frühere Opel-Mutter GM kündigte am Montag an, innerhalb von fünf Jahren 20 neue Elektrobetriebene und Brennstoffzellenfahrzeuge auf den Markt zu bringen. Sie würden profitabel sein, sagte der für die Produktentwicklung zuständige Manager Mark Reuss in Detroit. Bisher sind vor allem die Kosten der Akkus so hoch, dass auch Vorreiter Tesla Verluste einfährt.

Für die Bearbeitung Ihrer Online-Bewerbung bei der BMW Group müssen Sie sich einmalig im Job Assistenten registrieren. In diesem geschützten Bereich können Sie Ihre Daten bearbeiten, bevor Sie die Online-Bewerbung aktivieren.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

BMW teilte mit, das bereits bestehende Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Autobauer Brilliance werde wie geplant fortgesetzt. Der Vertrag laufe bis 2028. Der chinesische Markt ist der wichtigste Automarkt der Welt. Und BMW liegt mit den Zahlen 2017 gut im Rennen. Knapp 16 Prozent verkaufte die Mannschaft von Harald Krüger bisher mehr als im Vorjahr.

  BMW baut mit Great Wall Elektroautos für den chinesischen Markt © Bereitgestellt von Der Aktionär

BMW erfindet sich neu

BMW hat zuletzt auch gemeldet, sein Forschungs- und Entwicklungszentrum zu erweitern, um letztendlich vom reinen Autobauer zum High-Tech-Unternehmen zu werden.

Die Anstrengungen, die hohen Investitionen und der Wandel vom reinen Autobauer weg zum Mobilitätsanbieter, das gefällt der Börse. Niedrigere Gewinne werden für die nächsten Jahre akzeptiert. Akzeptiert deshalb, weil es um eine gute Marktposition für die Zukunft geht.

Medienbericht - Goldman Sachs prüft Einstieg in Bitcoins

  Medienbericht - Goldman Sachs prüft Einstieg in Bitcoins Derzeit haben digitale Währungen wie Bitcoin noch ein schlechtes Image. Das könnte sich ändern. Investment-Riese Goldman Sachs erwägt den direkten Handel mit Kryptogeld und reagiert damit auf Wünsche von Großanlegern. © dpa Medienbericht - Goldman Sachs prüft Einstieg in Bitcoins Die Stellungnahme fällt sehr vorsichtig aus: „Als Reaktion auf das Interesse von Kunden an digitalen Währungen, untersuchen wir, wie wir ihnen am besten in diesem Bereich dienen können.

Anonza-Suchtipps: So finden Sie einfach & schnell, was Sie suchen!

Eine Detailansicht für diesen Eintrag ist nicht vorhanden. Bitte gehen sie auf die vorherige Seite zurück.

Great Wall noch ausgesetzt

Die BMW-Aktie hat in den letzten Tagen bereits ordentlich zugelegt. Von 79 Euro ging es hoch bis auf 89 Euro. Die aktuelle  Konsolidierung ist gesund. Im Anschluss kann die Aktie in einem freundlichen Marktumfeld durchaus Richtung 92 Euro laufen.

Great Wall Motor wird ebenfalls von der Kooperation profitieren. Die Aktie wurde zuletzt mit BYD und Geely in Ausgabe 38/2017 von DER AKTIONÄR beleuchtet. Die letzten Zahlen am Dienstag waren klasse. Das Papier ist aus seinem langen Seitwärtstrend ausgebrochen. Die Aktie hat Nachholpotenzial gegenüber BYD und Geely. Great Wall kann sicherlich nicht auf einen Technologietransfer von Volvo oder Lotus wie Geely zurückgreifen. Aber, die Strategie, vor allem im SUV-Bereich, macht Lust auf mehr. Great Wall ist um 50 Prozent niedriger Bewertet als Geely und  BYD. Aktuell ist das Papier von Great Wall an der Börse aber vom Handel ausgesetzt.

Chinas Importe ziehen überraschend stark an .
Chinas Außenhandel hat kurz vor dem wichtigen Parteikongress in Peking starke Zahlen vorgelegt. Die Importe in US-Dollar gerechnet machten einen Sprung um 18,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie die Zollverwaltung in Peking berichtete. Wieder robuster entwickelten sich auch die Exporte, die um 8,1 Prozent im Vergleich zum September des Vorjahres stiegen. Noch im Vormonat waren die Ausfuhren lediglich 5,5 Prozent gewachsen - so langsam wie seit Februar nicht mehr. Vor dem Parteikongress, einem politischen Schlüsseltreffen, hatte China zuletzt eine ganze Reihe positiver Wirtschaftsdaten vorgelegt.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-51843-bmw-baut-mit-great-wall-elektroautos-fur-den-chinesischen-markt/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!