Finanzen Daimler-Aktie: Mercedes-Rückruf in China wegen Takata-Airbags

17:05  13 oktober  2017
17:05  13 oktober  2017 Quelle:   boerse-online.de

Getriebewechsel: Strafe für Mercedes-Pilot Bottas

  Getriebewechsel: Strafe für Mercedes-Pilot Bottas Das Mercedes-Werksteam hat schon vor dem Qualifying zum Großen Preis der Formel 1 in Japan einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der Finne Valtteri Bottas kassiert nach einem Getriebewechsel an seinem Boliden eine Fünf-Plätze-Strafe, damit werden die Silberpfeile nicht mit beiden Autos im vorderen Feld starten können.WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (Großbritannien) im zweiten Mercedes will am Sonntag (7.00 Uhr MESZ/RTL und Sky) seinen Vorsprung von derzeit 34 Punkten auf Verfolger Sebastian Vettel (Heppenheim) im Ferrari ausbauen.

16:00 20 oktober 2017 Quelle: dw.com. Daimler - Aktie : Mercedes - Rückruf in China wegen Takata - Airbags . Die Aktion in China sei damit schon abgedeckt, erklärte ein Sprecher.Fast alle Autobauer waren Kunden bei Takata.

► Der Dividendenvorschlag von 3,25 (Vorjahr: 2,45) Euro pro Aktie für 2015 sowie die Ergebniserwartung im Jahr 2016 blieben unberührt Seit Jahren sorgen defekte Airbags von Takata für millionenfache Rückrufe . Bei Daimler betrifft der Rückruf nun rund 705 000 Mercedes -Benz Pkw

  Daimler-Aktie: Mercedes-Rückruf in China wegen Takata-Airbags © Lucy Nicholson/Reuters

Fast alle Autobauer waren Kunden bei Takata. Der Autozulieferer musste wegen der Kosten für Produktionsfehler in gigantischem Ausmaß in den USA und Japan Insolvenz anmelden und steht jetzt kurz vor der Übernahme durch den US-Autozulieferer Key Safety Systems. Mehr als 100 Millionen Airbags weltweit mussten ausgetauscht werden, davon über 70 Millionen in den USA. Die Gasgeneratoren in den Luftkissen können ab einem gewissen Alter der Airbags in Regionen mit feucht-heißem Klima bei einem Unfall explodieren, sodass umherfliegende Teile Insassen treffen können. Dadurch kamen in den USA und Asien mindestens 17 Menschen ums Leben.

Der Daimler-Sprecher erklärte, bei Mercedes-Modellen sei es zu solchen Vorfällen nicht gekommen. Die Reparatur von Takata-Airbags werde den Autobauer noch einige Jahre beschäftigen. Denn inzwischen seien weitere Verbesserungen entwickelt worden, sodass früh zurückgerufene Fahrzeuge ein zweites Mal in die Werkstätten beordert würden.

EU durchsucht BMW-Zentrale .
Die Aufregung um die Kartellvorwürfe gegen deutsche Autobauer hat sich weitgehend gelegt, da wagt sich plötzlich Daimler aus der Deckung - ein bisschen jedenfalls. Und BMW bekommt Besuch.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-51878-daimler-aktie-mercedes-ruckruf-in-china-wegen-takata-airbags/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!