Finanzen Amazon und Google zoffen sich wie zwei Fünfjährige

23:08  06 dezember  2017
23:08  06 dezember  2017 Quelle:   wired.de

SAP und Microsoft intensivieren Zusammenarbeit im Cloud-Geschäft

  SAP und Microsoft intensivieren Zusammenarbeit im Cloud-Geschäft Die beiden Software-Giganten SAP und Microsoft bauen ihre Zusammenarbeit im Cloud-Geschäft aus. Die Unternehmen gaben am Dienstag bekannt, die gegenseitige Nutzung von Software und Dienstleistungen über das Internet zu erweitern. Zudem sei vorgesehen, für gemeinsame Kunden - wie etwa Coca-Cola und der Einzelhändler CostCo - die Produkte besser aufeinander abzustimmen. Der weltgrößte Anbieter von Unternehmenssoftware und der Windows-Konzern sind seit langem Partner. Nun wird Microsoft unter anderem für seine internen Finanzprozesse das neue SAP-Flaggschiffprodukt S4/Hana nutzen.

Google hatte sich beklagt, seine Hardware sei nicht bei Amazon zu finden. Nun hat Google seinen Video-Dienst YouTube von zwei Amazon -Geräten heruntergenommen.

Google und Amazon liegen im Streit und die Nutzer haben das Nachsehen: Der Suchmaschinenkonzern hatte sich beklagt, seine Hardware sei nicht bei dem Onlinehändler zu finden.

Amazon und Google zoffen sich wie zwei Fünfjährige © Andrew Burton/Getty Images Amazon und Google zoffen sich wie zwei Fünfjährige

Google und Amazon liegen im Streit und die Nutzer haben das Nachsehen: Der Suchmaschinenkonzern hatte sich beklagt, seine Hardware sei nicht bei dem Onlinehändler zu finden. Als Konsequenz hat Google nun seinen Video-Dienst YouTube von zwei Amazon-Geräten heruntergenommen.

Amazon verkauft laut einem Statement des Suchmaschinenkonzerns keine Google-Produkte wie die Chromecast-Geräte oder Google Home und macht seinen Prime-Video-Dienst auch nicht für den Chromecast verfügbar. Zuletzt hatte Amazon auch die neuesten Smart-Home-Geräte von Nest aus dem Sortiment genommen, einem Unternehmen, das zu Googles Mutterkonzern Alphabet gehört. Entsprechend unterstütze Google nun nicht mehr den Zugriff auf Google via Fire TV und Amazon Echo Show.

Sprachgesteuertes Büro - Alexa muss jetzt arbeiten gehen

  Sprachgesteuertes Büro - Alexa muss jetzt arbeiten gehen Amazon startet mit Alexa for Business das Zeitalter des sprachgesteuerten Büros. Der größte Verlierer könnte dabei Microsoft sein. Denn Satya Nadella öffnet Amazon eine Hintertür in seine größten Schatzkammern. "Alexa, setze ein Treffen mit dem Marketingteam um 15 Uhr an." Ein einziges Sprachkommando wie dieses soll in Zukunft Meetings starten, Konferenzräume buchen, die Teilnahme an Videokonferenzen ermöglichen oder Verkaufspräsentationen direkt aus Salesforce aufrufen.

Google und Amazon liegen im Streit und die Nutzer haben das Nachsehen: Der Suchmaschinenkonzern hatte sich beklagt, seine Hardware sei nicht bei dem Onlinehändler zu finden.

### [ Amazon und Google zoffen sich wie zwei Fünfj

Wie Venturebeat berichtet, ist das der nächste Schritt der Eskalation zweier Unternehmen mit überschneidenden Marktinteressen: Google und Amazon haben beide sprachgesteuerte Heimassistenten und Streaming-Sticks im Angebot. Bis 2015 hatte der Online-Händler die Geräte der Konkurrenz, darunter auch den Apple TV, noch im Verkauf. Dann hatte das Unternehmen diese von der Plattform genommen und darauf verwiesen, dass Kunden fälschlicherweise erwarten könnten, Amazon Prime sei auf diesen Geräten verfügbar. Mit Apple hat Amazon allerdings inzwischen die Streitigkeiten beendet.

Ab dem 1. Januar werden Nutzer eines Fire TV keinen Zugriff mehr auf die App-Variante von YouTube haben. Amazon hat darauf hingewiesen, dass der Weg über den Browser weiterhin auf den Dienst führt — und beklagt die Aktion von Google als enttäuschenden Präzedenzfall, bei dem ein Unternehmen selektiv den Zugang zu einer offenen Webseite blockiert. Beide Parteien haben ihre Hoffnung ausgedrückt, den Streit schnell beilegen zu können, da dieser zulasten der Kunden geht.

Verdi ruft zu neuen Streiks bei Amazon in Nordrhein-Westfalen auf .
Mit neuen Streiks in Nordrhein-Westfalen will die Gewerkschaft Verdi den Druck auf den Onlinehändler Amazon erhöhen. "Solange Amazon den Beschäftigten den Tarifvertrag vorenthält, werden die Kolleginnen und Kollegen gerade in der stressigen Vorweihnachtszeit weiter dafür sorgen, dass Amazon Lieferversprechen nicht einhalten kann", kündigte Silke Zimmer vom Verdi-Landesbezirk NRW an. Die Beschäftigten brauchten "die Sicherheit eines Tarifvertrags, der existenzsichernde Löhne verbindlich festlegt", forderte Zimmer.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-55696-amazon-und-google-zoffen-sich-wie-zwei-funfjahrige/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!