Finanzen Klimaziel der Luftfahrt ohne Subventionen in Gefahr

21:00  06 januar  2018
21:00  06 januar  2018 Quelle:   dpa

Deutlicher Anstieg seit 2006 : Jeder fünfte über 55 von Armut bedroht

  Deutlicher Anstieg seit 2006 : Jeder fünfte über 55 von Armut bedroht Die Zahl der von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffenen über 55-Jährigen in Deutschland ist einem Zeitungsbericht zufolge in den vergangenen zehn Jahren deutlich angestiegen. Waren im Jahr 2006 4,5 Millionen Menschen im Alter von 55 Jahren und älter betroffen, so stieg die Zahl bis 2016 um mehr als eine Million auf 5,6 Millionen an, wie die "Nordwest Zeitung" unter Berufung auf die Linken-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann berichtete.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Trotz eines Ausbaus von Kapazitäten soll kein zusätzliches klimaschädliches Kohlendioxid produziert werden, bis 2050 sollen die CO2-Emissionen der Luftfahrt verglichen mit 2005 sogar halbiert werden. © Foto: Daniel Reinhardt Trotz eines Ausbaus von Kapazitäten soll kein zusätzliches klimaschädliches Kohlendioxid produziert werden, bis 2050 sollen die CO2-Emissionen der Luftfahrt verglichen mit 2005 sogar halbiert werden.

Für die Zivilluftfahrt läuft ein Countdown: Die Branche hat sich verpflichtet, ab 2020 nur noch CO2-neutral zu wachsen.

Trotz eines Ausbaus von Kapazitäten soll kein zusätzliches klimaschädliches Kohlendioxid produziert werden, bis 2050 sollen die CO2-Emissionen der Luftfahrt verglichen mit 2005 sogar halbiert werden. Aber ohne mehr staatliche Förderung für nachhaltige Flugzeugtreibstoffe wäre es nach Angaben eines Verbandschefs eine Herausforderung, dieses Ziel zu erreichen.

Twitter will Konten von Staatsführern nicht sperren

  Twitter will Konten von Staatsführern nicht sperren Der Kurznachrichtendienst Twitter will Konten von Staats- und Regierungschefs auch bei umstrittenen Äußerungen nicht sperren. © REUTERS/Brendan McDermid/File Photo Twitter will Konten von Staatsführern nicht sperren Derartige Politiker hätten einen besonderen Status, teilte Twitter am Freitag mit und wehrte sich damit gegen Forderungen, das Konto von US-Präsident Donald Trump stillzulegen. Würden die strittigen Tweets gelöscht, würden wichtige Informationen zurückgehalten, welche die Menschen erfahren und über die sie debattieren müssten, erklärte das Unternehmen.

Kartonmodelle Thomas Pleiner • Neuer Internetauftritt 2018 in Vorbereitung.

«Das Problem sind die Kosten», sagte Michael Gill, Direktor der Air Transport Action Group (Atag), der Deutschen Presse-Agentur. Atag führt Fluggesellschaften, Airports, Triebwerkhersteller und Fluglotsendienste zusammen. «Hier sind die Regierungen gefragt: Wir brauchen finanzielle Anreize, damit die Airlines sich das teurere nachhaltige Flugbenzin leisten können und sich der Verbrauch damit stärker durchsetzt. Wenn der Bedarf steigt, sinken auch die Kosten.»

Nach Gills Angaben bieten erst vier Flughäfen weltweit nachhaltigen Treibstoff regulär an: Los Angeles, Stockholm, Oslo und Bergen. Brisbane und Genf folgten demnächst. Derartiger Treibstoff wird etwa aus Algen, Pflanzen oder immer öfter aus Abfall hergestellt.

Apple soll gegen iPhone-Sucht vorgehen

  Apple soll gegen iPhone-Sucht vorgehen Zwei Investoren fürchten, dass sich die Smartphone-Sucht vieler Jugendlicher negativ auf den Aktienkurs auswirkt.Nach ihrem Willen soll Apple zudem untersuchen lassen, wie sich die übermäßige Telefonnutzung auf die Psyche auswirkt. Die Manager beider Fonds seien besorgt, dass sich das Thema negativ auf den Apple-Aktienkurs auswirke, wenn es nicht angegangen werde, berichtete das "Wall Street Journal" weiter. Sie verfügen demnach zusammen über Anteilsscheine im Wert von etwa zwei Milliarden Dollar. Während Jana die Initiative bestätigte, reagierten CalSTRS und Apple zunächst nicht auf Bitten um Stellungnahmen.

Facharbeiter (m/w) für die Luftfahrt 21129 Hamburg | 29.10.17.

Information nicht verfügbar.

«Auf dem Gebiet ist sehr viel drin. Seit dem ersten Flug 2009 mit solchem Treibstoff dauerte es sechs Jahre bis zum 5000. Flug, aber nur drei weitere Jahre bis zum 100 000. Flug», sagte Gill. Das sei angesichts von rund 100 000 Flügen täglich aber deutlich zu wenig.

Das Ziel des CO2-neutralen Wachstums hatte die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) 2016 beschlossen. Neben mehr nachhaltigem Treibstoff sollen auch neue Triebwerke, leichtere Maschinen und eine bessere Streckenführung dazu beitragen. Gut 70 Länder, die mehr als 85 Prozent des internationalen Flugverkehrs abdecken, hätten sich verpflichtet, ab 2021 Verschmutzungszertifikate für zusätzlichen CO2-Ausstoß zu kaufen, sagte Gill. Mit dem Geld werden zum Beispiel CO2-Speicher wie Wälder aufgeforstet.

«Wir hätten gern mehr als 90 Prozent des internationalen Flugverkehrs abgedeckt», erklärte Gill. Es fehlten etwa Russland, Indien oder Brasilien. China, die USA und die EU-Staaten seien aber dabei. Die Beteiligung ist zunächst freiwillig, ab 2027 müssen bis auf kleine Inselstaaten alle Länder mit internationalen Airlines mitmachen.

"Grauenhaft, unterirdisch!" Presse rechnet mit Real ab .
Die Krise von Real Madrid nimmt immer dramatischere Züge an. Das 0:1 gegen Villarreal - die erste Heimniederlage gegen das "Gelbe U-Boot" überhaupt - war bereits das dritte Spiel nacheinander ohne Sieg. Einen Monat vor dem Kracher-Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain in der Champions League taumeln die Königlichen gewaltig.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-57563-klimaziel-der-luftfahrt-ohne-subventionen-in-gefahr/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!