Finanzen In diesen Regionen sind die Deutschen mit ihrem Job am zufriedensten

10:05  07 januar  2018
10:05  07 januar  2018 Quelle:   businessinsider.de

Finanzkraftvergleich - Gesetzliche Kassen schwimmen im Geld

  Finanzkraftvergleich - Gesetzliche Kassen schwimmen im Geld Noch nie gab es im deutschen Gesundheitssystem so hohe Rücklagen wie dieses Jahr. Doch viele gesetzliche Kassen bleiben vorsichtig und halten die Zusatzbeiträge stabil. Das Handelsblatt-Ranking der finanzstarken Kassen. Die gesetzlichen Krankenkassen haben in den ersten drei Quartalen dieses Jahres einen Überschuss von 2,5 Milliarden Euro erzielt. Wenn es so weitergeht, könnten bis zum Jahresende drei Milliarden Euro mehr auf den Konten der Krankenkassen liegen als vor einem Jahr. Schon jetzt liegen die Finanzreserven der Kassen mit 18,5 Milliarden Euro auf Rekordniveau.

Wo sind die deutschen Arbeitnehmer am zufriedensten ?Shutterstock/BI. Wie steht es um die Zufriedenheit der Deutschen mit ihrem Job und ihrem Arbeitgeber? Welches Bundesland gilt aus Job -Perspektive am attraktivsten?

Job Wo Sie mit Ihrem Gehalt glücklich werden. Die Königstraße in Stuttgart: Hier passen Einkommen und Wohnkosten zusammen. Die Deutschen waren 2017 etwas zufriedener mit ihrem Gehalt als im Jahr zuvor.

a view of a city: Wo sind die deutschen Arbeitnehmer am zufriedensten? © Shutterstock/BI Wo sind die deutschen Arbeitnehmer am zufriedensten?

Wie steht es um die Zufriedenheit der Deutschen mit ihrem Job und ihrem Arbeitgeber? Welches Bundesland gilt aus Job-Perspektive am attraktivsten? Und wo können es sich die Arbeitnehmer hingegen am ehesten vorstellen, wegzuziehen?

Diesen Fragen ist die Beratungsstelle Ernst & Young (EY) auf den Grund gegangen. 1400 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus der freien Wirtschaft, dem öffentlichen Dienst und Verbänden und sonstigen Institutionen hat EY für die Jobstudie befragt. Zur generellen Zufriedenheit konnten die Befragten dabei aber lediglich angeben, ob sie „zufrieden“ oder „eher zufrieden“ mit ihrer Arbeit sind.

Kim Kardashian: Wie schlimm steht es um ihren Sohn?

  Kim Kardashian: Wie schlimm steht es um ihren Sohn? Kim Kardashian (37) bangte um das Leben ihres Kindes. Die Unternehmerin hat mit ihrem Ehemann Kanye West (40, 'Gold Digger') zwei gemeinsame Kinder und eines befand sich vor Silvester im Krankenhaus: In der letzten Dezemberwoche wurde bei Söhnchen Saint eine Lungenentzündung festgestellt. Laut 'TMZ' wurde der Zweijährige am Donnerstag [28. Dezember] in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert, wo sich Ärzte um den kleinen Bruder der vierjährigen North West kümmerten. Kim und Kanye sollen abwechselnd anwesend gewesen sein, um ihrem Schatz beizustehen, bevor dieser am Samstag [30. Dezember] wieder entlassen werden konnte.

In diesen Branchen und Regionen ist es besonders schlimm. Am zufriedensten mit ihren Chefs sind Mitarbeiter aus den Branchen Beratung/Consulting, Internet/Multimedia sowie Personalwesen. Jobturbo Finden Sie jetzt den passenden Job mit dem Jobturbo.

In welcher Stadt sind die Menschen am unglücklichsten? Bedeutet mehr Freizeit wirklich mehr Zufriedenheit? Und haben Mamis mit Vollzeit- Job wirklich am meisten Stress? Die Milch-Schnitte Alltagsstudie 2013 liefert Antworten.

„Die beiden wirtschaftsstarken Südländer Bayern und Baden-Württemberg stehen in der Beliebtheit der Arbeitnehmer ganz oben“, schreibt Ulrike Hasbargen, Leiterein der Studie bei EY. Das gilt allerdings für die hypothetische Überlegung, wo man am liebsten arbeiten würde. Was die Zufriedenheit mit der Arbeit betrifft, schnitten die wirtschaftsstarken Bundesländer, entgegen gängiger Vermutungen, nicht immer am besten ab.

Bayern und Baden-Württemberg nicht unter den Top-7

Schlusslicht der Befragung war Nordrhein-Westfalen, wo 62 Prozent der Befragten angaben, mit ihrer Arbeit zufriedn zu sein. Dennoch: 31 Prozent gaben noch an, eher zufrieden zu sein. In Sachsen-Anhalt und Hamburg waren 64 Prozent der Befragten zufrieden, im wirtschaftsstarken Bayern 67 Prozent und in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen 68 Prozent. Hessen und Berlin landeten bei der Zufriedenheit bei 70 Prozent Zustimmung, Baden-Württemberg ein Prozent darüber.

Platz fünf, sechs und sieben: Deutsche Snowboarderinnen knapp am Podest vorbei

  Platz fünf, sechs und sieben: Deutsche Snowboarderinnen knapp am Podest vorbei Die deutschen Snowboarderinnen haben beim ersten Weltcup des neuen Jahres trotz guter Leistungen nicht in den Kampf um die Podestplätze eingreifen können. Beim Parallel-Riesenslalom in Lackenhof am Ötscher in Niederösterreich schieden Selina Jörg (Sonthofen), Carolin Langenhorst und Ramona Hofmeister (beide Bischofswiesen) im Viertelfinale aus und belegten am Ende die Plätze fünf, sechs und sieben. Den Sieg holte sich Weltmeisterin Ester Ledecka (Tschechien), an der Jörg in der Runde der letzten Acht gescheitert war. Amelie Kober (Miesbach) verpasste bei ihrem schnellen Comeback nach einem Sprunggelenksbruch Mitte November die erste Chance zur Qualifikation für die Olympischen

Dem widerspricht nun das arbeitgebernahe Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW): Der deutsche Arbeitsmarkt sei besser als sein Ruf. Denn neun von zehn Arbeitnehmern seien mit ihrem Job vollauf zufrieden .

Das sind die Gefahren für das deutsche Jobwunder. Auch das kleinste Flächenland im Westen, das Saarland, schneidet gut ab: Dort sind 52 Prozent hochmotiviert und 78 Prozent mit ihrem Job zufrieden . - In den Regionen Leipzig, Stuttgart und Düsseldorf.

In der Galerie seht ihr, in welchen sieben Bundesländern die Befragten mit ihrer Arbeit am zufriedensten waren, wo die Motviation besonders hoch ist und wo die wenigsten Befragten auf der Suche nach einem neuen Job sind.

7. Schleswig-Holstein

a long bridge over a body of water © Provided by Business Insider Inc

In Schleswig-Holstein gaben 71 Prozent der Befragten an, mit ihrer Arbeit zufrieden zu sein. 24 Prozent entschieden sich für eher zufrieden.

Dagegen fühlten sich mit 36 Prozent der Befragten im nördlichsten Bundesland vergleichsweise wenige Arbeitnehmer sehr eng mit ihrem Arbeitgeber verbunden. In dieser Statistik schnitten das Saarland (52 Prozent) und Sachsen (42 Prozent) am besten ab.

6. Rheinland-Pfalz

a group of people walking on a city street © Provided by Business Insider Inc

72 Prozent der Befragten Rheinland-Pfälzer waren 2017 mit ihrer Arbeit zufrieden, weitere 18 Prozent eher zufrieden.

Zudem ist die Wechselbereitschaft in dem Bundesland nicht stark ausgeprägt: 85 Prozent der Befragten gaben an, sie hätten gerade kein Interesse daran, einen neuen Arbeitgeber zu suchen.

Landkreise warnen vor weiteren Sparkassen-Schließungen

  Landkreise warnen vor weiteren Sparkassen-Schließungen Die Landkreise als Träger vieler Sparkassen haben die Geldhäuser vor den Konsequenzen weiterer Filialschließungen gewarnt. Sollte der Trend vor allem in dünner besiedelten Regionen anhalten, drohe die Verankerung der Institute im ländlichen Raum verloren zu gehen, kritisierte der Geschäftsführer des Deutschen Landkreistages, Hans-Günter Henneke, in der «Süddeutschen Zeitung». «Man sollte nicht generell den Rückzug aus der Fläche propagieren, nur weil es vielleicht hier und da nicht wirtschaftlich ist.

So kostet bei der Deutschen Bank das günstigste Girokonto für Kunden ab 30 Jahren 59,88 Euro jährlich. Der Spitzenreiter dieser Regionen ist Frankfurt am Main (Bild) mit einem Anstieg von 59 Prozent. Jobturbo Finden Sie jetzt den passenden Job mit dem Jobturbo.

Veröffentlicht von: freiepresse- regional - Gestern. Ältere artikel Umfrage: Sachsen am zufriedensten mit ihrem Schlaf. Umfrage: Das Smartphone raubt vielen Deutschen den Schlaf. Umfrage: So würde ein Unions-Bruch die politische Landschaft verändern.

5. Bremen

  In diesen Regionen sind die Deutschen mit ihrem Job am zufriedensten © Provided by Business Insider Inc

In der Hansestadt Bremen waren wie in Sachsen 73 Prozent zufrieden mit ihrer Arbeit. 18 Prozent gaben an, eher zufrieden zu sein.

Bei der Motivation machen die Bremer hingegen Abstriche: Mit 33 Prozent sind im Vergleich zu Thüringen (53 Prozent) oder dem Saarland (52 Prozent) weniger Bremer bei der Arbeit „hochmotiviert“.

Den Rest der Story gibt es auf Business Insider Deutschland

Auftaktsieg! Kerber triumphiert im deutschen Duell .
Angelique Kerber hat ihre Auftakthürde bei den Australian Open trotz einiger Probleme im zweiten Satz souverän gemeistert. Die 29 Jahre alte Kielerin, die vor zwei Jahren in Melbourne ihren ersten Grand-Slam-Titel gewonnen hatte, setzte sich im deutschen Duell mit Anna-Lena Friedsam aus Neuwied nach 66 Minuten 6:0, 6:4 durch und baute ihre Serie im Jahr 2018 auf zehn Siege aus.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-57574-in-diesen-regionen-sind-die-deutschen-mit-ihrem-job-am-zufriedensten/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!