Finanzen „In 20 Jahren wird niemand mehr arbeiten“, prophezeit ein Digitalexperte

13:21  17 april  2018
13:21  17 april  2018 Quelle:   Business Insider Deutschland

Wohneigentum - Schlechte Noten für das Baukindergeld

  Wohneigentum - Schlechte Noten für das Baukindergeld Wohneigentum - Schlechte Noten für das BaukindergeldIm Wohnungseigentum steckt eine effektive Chance zur Altersvorsorge. Genutzt wird sie allerdings zu wenig. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Wohnungsbau-Studie, die das auf Wohnungsmärkte spezialisierte Pestel-Institut am Mittwoch in Berlin vorgestellt hat.

7.1. Setze das Verb im Partizip Perfekt ein: prophezeien – Hatte ich nicht .. prophezeit .., dass es mit euch ein schlimmes Ende nehmen werde? probieren – Woher willst du das wissen?

In Sachen Kulturwandel scheint VW sich im Kreis zu drehen, kommentiert Dietrich Mohaupt. Der neue Chef Herbert Diess sei nicht unbelastet in Sachen Dieselskandal. Mit ihm werde außerdem erneut ein Boss der Kernmarke Volkswagen gleichzeitig Konzernchef

„In 20 Jahren wird niemand mehr arbeiten“, prophezeit ein Digitalexperte © picture alliance / Jörg Sarbach/dpa „In 20 Jahren wird niemand mehr arbeiten“, prophezeit ein Digitalexperte

Die Arbeitswelt wird sich in 20 Jahren vollständig verändert haben, sagt der Gründer eines Beratungsunternehmens Karl-Heinz Land in der „Wirtschaftswoche“. Viele Jobs würden wegfallen, weil sie allzu leicht ersetzt werden könnten — verantwortlich dafür sei die Digitalisierung.

Land geht sogar so weit, zu behaupten, dass in drei bis vier Jahrzehnten niemand mehr arbeiten werde. Klassische Berufe wie etwa Steuerberater, Jurist oder auch Taxifahrer würden demnach künftig durch Maschinen übernommen. Auch Mediziner sind nicht davon ausgenommen. Noch ist es schwer, sich die Ausmaße vorzustellen.

Weidenfeller: "Es gab zu viele Einzelinteressen"

  Weidenfeller: Weidenfeller: "Es gab zu viele Einzelinteressen"Das 4:4 war nicht die einzige Negativ-Erfahrung der laufenden Saison. Warum die aktuelle Spielzeit so viele weitere unangenehme Überraschungen für Borussia Dortmund bereithielt, hinterfragt Weidenfeller in der kicker-Donnerstagausgabe. Die Schuld für das unruhige Jahr sucht der Ballfänger nicht bei den Trainern, denen in Dortmund schnell der Schwarze Peter zugeschoben wird, sondern in erster Linie bei den Spielern: "Die Mannschaft hat sich selbst bisher leider nicht gefunden. Niemand hat in dieser Saison konstant sein Top-Niveau bei uns erreicht.

Computer und Roboter wälzen die Arbeitswelt um – und zwar in einem kaum gekannten Tempo. Wie schnell wird ein Programm lernen, ganz normale Bürojobs Wird es, wie ein exponierter Vertreter der Internetszene prophezeit , künftig nur noch zwei Gruppen von Arbeitskräften geben: Diejenigen, die

In den Megastädten bedeute ein Kind, einen Mund mehr zu füttern statt eine Hilfe mehr auf dem Acker. Er sagt eine Revolution in den 2020er Jahren voraus - vergleichbar mit der von 1848 gegen das feudale Herrschaftssystem.

Die Anfänge dafür sind jedoch längst gemacht. Aktien werden digital gehandeltKryptowährungen wie Bitcoin werden digital gesteuertder autonom fahrende Bus ist nun auch in Deutschland vorgestellt worden. Nur: Was passiert mit der neu gewonnenen Zeit? Und vor allem: mit uns?

Die Digitalisierung erfordert eine neue Definition von Arbeit

Es sei unwahrscheinlich, dass die Leute nur zu Hause blieben, wenn der Job wegfalle. Der Digitalexperte geht davon aus, dass man sich stattdessen ehrenamtlich engagiert und dadurch seinem Alltag einen ganz anderen Sinn verleiht. Es werde nicht mehr primär darum gehen, seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Zudem würden durch die Digitalisierung auch Jobs geschaffen. Nach wie vor sind Absolventen der MINT - Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) gefragt: Es muss Menschen geben, die Big Data auswerten und kommunizieren (sogenannte Data Engineers). Menschen, die sich mit künstlicher Intelligenz auskennen (Data Scientists) oder eben solche, die die Programme entwickeln (Mobile Developer).

1. FC Köln bestätigt neuen Trainer: Das sagt Markus Anfang über seine Aufgabe in Köln

  1. FC Köln bestätigt neuen Trainer: Das sagt Markus Anfang über seine Aufgabe in Köln 1. FC Köln bestätigt neuen Trainer: Das sagt Markus Anfang über seine Aufgabe in Köln

2070 wird es erstmals in der Geschichte mehr Muslime als Christen geben, prophezeien US-Forscher. Das Gros (61 Millionen) werde bis zur Mitte des Jahrhunderts keiner Religion mehr angehören, prophezeien die Wissenschaftler.

? Welche Zukunft prophezeien sie der Methode des Drug Repurposing? Zender: Keine Frage, das Drug Repurposing wird ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung neuer Medikamente sein. Aber es ist — wie gesagt — eben nur eine Komponente.

Lest auch: Mangel an Fachkräften bremst Digitalisierung im Mittelstand

Doch es gebe auch Berufe, die vor der Digitalisierung weitgehend sicher seien. Dazu zählen Tätigkeiten in der Kreativbranche sowie in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Denen prophezeit Land eine große Zukunft.

Eine Sache werden Maschinen niemals besser können als wir

Was Schnelligkeit, Effizienz und Präzison in der Fertigung angeht, sind uns Maschinen haushoch überlegen. Doch es gibt einen genauso offensichtlichen wie wichtigen Unterschied — denn was sie nicht können und nie können werden: Menschsein. 

Pflegekräfte werden nicht nur immer gefragter, sie sind auch deshalb so wichtig, weil sie ein Verständnis für die Beziehung mit Menschen haben. Gleiches gilt für Lehrberufe: Während es viele Aufgaben gibt, bei denen die Bearbeitung am Computer leicht oder die Übernahme des Unterrichts ohne Weiteres durch Roboter möglich ist, bleibt die Kompetenz, zwischenmenschlichen Umgang zu vermitteln, den Lehrern vorbehalten.

Ausstieg aus dem Job - Wieso die Frührente keine Verheißung ist

  Ausstieg aus dem Job - Wieso die Frührente keine Verheißung ist Ausstieg aus dem Job - Wieso die Frührente keine Verheißung istDas Schönste an seinem Leben als Privatier, meint Lars Hattwig, sei die Freiheit, sich seine Zeit selbst einteilen zu können. Der gelernte Metereologe stieg vor drei Jahren im Alter von 44 Jahren aus dem Beruf aus. Das Wetter ist ihm aber auch heute noch wichtig. „Wenn ich sehe, dass es am Montag schön wird, setze ich mich aufs Rad“, erzählt er. Seinem Hobby, das an die Stelle des Jobs getreten ist, dem Bloggen, widme er sich dann eben am Sonntag, wenn andere frei haben – und es regnet.

US-Militärchefs prophezeien : "Der Dritte Weltkrieg wird extrem tödlich und schnell". 3600 Euro Pension am Tag! Mit diesem Porno sollen Frauen die Sexualität erleben, nach der sie sich sehnen. Bergführer über Tengelmann-Chef: Sturz in Gletscherspalte "wäre eine Katastrophe".

Man befürchtet, sorgt sich täglich. Malt den Teufel an die Wand. Und man scheitert, meistens kläglich, denn man handelt, Hirn verbrannt. Unsre Angst wird lauthals unken. Und das Pech wird prophezeit . Einer Hoffnung fehlt der Funken. Dünn ist unser Nervenkleid.

Während es regional unterschiedlich ist, bei welchen Berufen ein Überangebot herrscht und welche gesucht werden, heißt es für so gut wie jede Branche, dass sie sich Veränderungen stellen muss.

 

Das könnte euch auch interessieren:

 Ethik-Professor prophezeit: „Das autonome Auto wird eine Supermacht“

 Wegen Digitalisierung fallen bis 2022 gut drei Millionen Jobs weg

 Ein Kollektiv aus Wissenschaftlern ist sich sicher: 2050 könnte das Ende der Menschheit sein

Arbeit trotz Krankschreibung – was ist erlaubt? .
Arbeit trotz Krankschreibung – was ist erlaubt?Eigentlich sind Sie noch einige Tage krankgeschrieben. Aber Sie fühlen sich schon wieder gesund. Manche Menschen nutzen diese Zeit für ein paar entspannte Tage zu Hause, in denen sie ein Buch lesen, auf dem Sofa liegen und sich weiter erholen. Andere treibt es hingegen zurück an die Arbeit: Womöglich stehen wichtige Termine an oder Abgabefristen nähern sich rasant.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-65361-in-20-jahren-wird-niemand-mehr-arbeiten-prophezeit-ein-digitalexperte/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!