Finanzen Der US-Präsident sorgt sich um Jobs in China

14:41  14 mai  2018
14:41  14 mai  2018 Quelle:   bernerzeitung.ch

Nordkoreas Machthaber abermals nach China gereist

  Nordkoreas Machthaber abermals nach China gereist Nordkoreas Machthaber abermals nach China gereistDas könnte Sie auch interessieren:

Der US - Präsident sorgt sich um Jobs in China . Donald Trump will dem durch US-Massnahmen stillgelegten chinesischen Smartphonehersteller ZTE wieder auf die Beine helfen. Mehr

Wegen der niedrigeren Löhne in Mexiko würden Jobs oder ganze Firmen aus den USA abwandern, darum tauge der Präsidenten der USA gewählt wurde. Der Provokateur hat in seiner Kampagne die Aufkündigung von Verbreitet ist die Sorge , dass Trump einen Handelskrieg mit China starten will.

Der US-Präsident sorgt sich um Jobs in China © (anf/sda) Der US-Präsident sorgt sich um Jobs in China

Donald Trump will dem durch US-Massnahmen stillgelegten chinesischen Smartphonehersteller ZTE wieder auf die Beine helfen.

US-Präsident Donald Trump geht vor Handelsgesprächen auf China zu und will den chinesischen Technologiekonzern ZTE wieder ins Geschäft bringen. Er habe das Handelsministerium angewiesen, dem Unternehmen zu helfen, teilte Trump am Sonntag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

«Zu viele Jobs in China verloren», schriebt Trump im Tweet. Er arbeite mit Chinas Präsident Xi Jinping an einer Lösung. Vertreter der chinesischen und der US-Regierung bereiten derzeit Verhandlungen in der US-Hauptstadt Washington vor, an denen auch der chinesische Chefunterhändler Liu He teilnehmen soll.

ZTE ist nach Huawei der zweitgrösste Smartphonehersteller Chinas. Das Unternehmen musste seinen Betrieb einstellen, nachdem das US-Handelsministerium US-Zulieferern wie Qualcomm oder Intel für sieben Jahre verboten hatte, Bauteile oder Software an ZTE zu verkaufen.

Der chinesische Konzern hat die Massnahmen als inakzeptabel und existenzbedrohlich kritisiert. Hintergrund der US-Strafmassnahmen ist ein ZTE angelasteter Verstoss gegen Iran-Sanktionen, den der Konzern auch eingeräumt hat.

Trump unzufrieden über Handelsgespräche mit China .
US-Präsident Donald Trump hat sich unzufrieden über die jüngsten Handelsgespräche mit China gezeigt. © REUTERS/Jonathan Ernst Die Tür für weitere Treffen bleibe jedoch offen, sagte Trump am Dienstag am Rande eines Besuchs von Südkoreas Präsident Moon Jae In. Die Gespräche seien ein Anfang gewesen. Am Montag hatten die USA und China nach monatelangen gegenseitigen Zolldrohungen eine Grundsatzvereinbarung geschlossen, um den hohen Exportüberschuss Chinas gegenüber den Vereinigten Staaten abzubauen.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-68174-der-us-prasident-sorgt-sich-um-jobs-in-china/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!