Finanzen Bayer nimmt die allerletzten Hürden – Monsanto verschwindet

10:15  05 juni  2018
10:15  05 juni  2018 Quelle:   deraktionaer.de

Bayer will Monsanto-Übernahme "in Kürze" abschließen

  Bayer will Monsanto-Übernahme Bayer will Monsanto-Übernahme "in Kürze" abschließenDas könnte Sie auch interessieren:

70517- bayer - nimmt - die - allerletzten -hurden- monsanto - verschwindet /. Bayer nimmt letzte Hürde zur Monsanto -Übernahme - Wirtschaft - www.sueddeutsche.de. Es war die letzte und entscheidende Hürde : Das US-Justizministerium hat der Übernahme des US-Saatgutriesen

Bayer nimmt die allerletzten Hürden – Monsanto verschwindet . Mitte September 2016 unterzeichneten Bayer und der US-amerikanische Agrarkonzern Monsanto eine Fusionsvereinbarung.

Bayer Pharmakonzern Logo 20090303 © Bereitgestellt von Der Aktionär Bayer Pharmakonzern Logo 20090303

Nachdem Bayer vor Kurzem die finale Genehmigung aus den USA für die Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto erhalten hatte, befindet sich der Deal nun auf der Zielgeraden. Einige Aufgaben stehen noch an, der Großteil ist aber mittlerweile unter Dach und Fach. Am Montag hat nun auch die mexikanische Wettbewerbsbehörde unter Auflagen zugestimmt. Diese sehen vor, dass Anlagen aus den Geschäften mit gentechnisch veränderten Baumwoll-Samen, mit allen Gemüse-Samen und mit Teilen der Herbizide zurückgezogen werden müssten, so die Wettbewerbsbehörde (Cofece). So solle verhindert werden, dass Bayer zum einzigen Anbieter genveränderter Samen für Baumwollpflanzen in Mexiko werde, hieß es in der Cofece-Mitteilung. Zudem soll verhindert werden, dass Bayer einen zu großen Marktanteil im Bereich der Gemüse-Samen bekomme.

Glyphosat-Verbot in Frankreich vorerst gescheitert

  Glyphosat-Verbot in Frankreich vorerst gescheitert Glyphosat-Verbot in Frankreich vorerst gescheitert : Die Pariser Nationalversammlung lehnte ein gesetzliches Aus für den umstrittenen Unkrautvernichter in der Nacht zu Dienstag ab. Dies ist ein Dämpfer für Präsident Emmanuel Macron: Er hatte im Herbst angekündigt, die Substanz innerhalb von drei Jahren zu verbieten.Das könnte Sie auch interessieren: Deshalb geht die Kohl-Witwe leer ausAuch Macrons Partei La République en Marche (LREM) stimmte gegen ein Glyphosat-Verbot. Abgeordnete argumentierten in der Debatte, dies würde die Landwirte mangels Alternativen vor massive Probleme stellen.

Die entscheidende Hürde für die Übernahme hatte Bayer vor knapp einer Woche genommen , als das US-Justizministerium den Megadeal unter Auflagen genehmigte. Bayer bekam strenge Auflagen, so dass am Ende nicht nur der Kaufpreis höher ausfiel als ursprünglich geplant.

Der umstrittene Multi Monsanto wird nun endgültig vom deutschen Pharma-Giganten Bayer übernommen. RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen.

  Bayer nimmt die allerletzten Hürden – Monsanto verschwindet © Bereitgestellt von Der Aktionär

Bayer plant den Abschluss der Übernahme von Monsanto für den 7. Juni. Alle notwendigen behördlichen Freigaben zum Vollzug der Übernahme liegen vor, so das Unternehmen. „Die Übernahme von Monsanto ist ein strategischer Meilenstein, um unser Portfolio führender Geschäfte in den Bereichen Gesundheit und Ernährung zu stärken. Wir werden unser Agrargeschäft verdoppeln und so zu einem führenden Innovationstreiber der Branche werden. So können wir den Bedürfnissen unserer Kunden noch besser entsprechen und das langfristige Wachstumspotenzial der Branche heben", sagte der Bayer-Vorstandsvorsitzende Werner Baumann. Bayer hatte im Mai 2016 seine Absicht angekündigt, Monsanto zu übernehmen. Beide Unternehmen einigten sich im September 2016 auf einen Preis von 128 Dollar pro Monsanto-Aktie. Insgesamt beläuft sich der Kaufpreis auf 63 Milliarden Dollar. Das ist die größte Übernahme eines deutschen Unternehmens im Ausland. „Bayer wird am 7. Juni der alleinige Eigentümer der Monsanto Company", teilte das Unternehmen in dieser Woche mit. Der Unternehmensname Monsanto werde verschwinden. "Bayer wird der Unternehmensname bleiben."

Bayer und Merck KGaA an der DAX-Spitze: Was ist da los?

  Bayer und Merck KGaA an der DAX-Spitze: Was ist da los? Bayer und Merck KGaA an der DAX-Spitze: Was ist da los?Gleich zwei Unternehmen aus dem Chemie-/Pharmabereich führen am Mittwoch die Gewinnerliste im DAX an. Auf Platz 1 rangiert Bayer mit einem Plus von 2,9 Prozent, gefolgt von der Merck KGaA mit einem Zugewinn von 2,6 Prozent. Auf den Plätzen drei, vier und fünf folgen die Deutsche Bank, Adidas und Vonovia.

Die Leverkusener haben bei dem größten Zukauf in ihrer Firmengeschichte damit eine wichtige Hürde genommen . Schon an diesem Donnerstag will Bayer die Übernahme von Monsanto abschließen. Der Name des US-Konkurrenten verschwindet .

Bayer will Monsanto -Übernahme am Donnerstag abschließen. Der Deal zur Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto durch den Pharma- und Agarchemiekonzern Bayer ist nahezu perfekt.

Die Aktie von Bayer ist zuletzt erneut an der 200-Tage-Linie im Bereich von 105 Euro abgeprallt. Nicht zuletzt aus charttechnischer Sicht gibt es derzeit bessere Alternativen im DAX.

Das könnte Sie auch interessieren:

Quiz: Erraten Sie die Währung der folgenden Länder?

Mehr auf MSN

Entwarnung: Sami Khedira nimmt wieder am Mannschaftstraining teil .
Entwarnung: Sami Khedira nimmt wieder am Mannschaftstraining teilDas könnte Sie auch interessieren: Timo Werner stärkt Ilkay Gündogan den Rücken

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/finanzen/-70517-bayer-nimmt-die-allerletzten-hurden-monsanto-verschwindet/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!