Finanzen So schonen Sie Ihren Datentarif auf dem Smartphone

11:35  03 juli  2018
11:35  03 juli  2018 Quelle:   menshealth.de

Google Pay: Wird das Bezahlen mit EC-Karte bald abgeschafft?

  Google Pay: Wird das Bezahlen mit EC-Karte bald abgeschafft? Google Pay: Wird das Bezahlen mit EC-Karte bald abgeschafft? Wir Deutschen lieben Bargeld und das Zahlen mit EC-Karte. Das soll bald durch Smartphones ersetzt werden - zumindest, wenn es nach dem Bezahldienst Google Pay geht.Das könnte Sie auch interessieren:Mindestlohn soll bis 2020 auf 9,35 Euro steigenIn sieben von zehn Fällen zahlen die Deutschen ihren Einkauf mit Bargeld. Bezahlmethode Nummer zwei ist die EC-Karte.

Sie möchten ausschließlich Daten senden und empfangen, z.B. mit einem Tablet, iPad oder Surfstick? Genau dann ist ein reiner Datentarif tatsächlich die beste Wahl. Lieber ist Ihnen die volle Kombination aus endlosen Gesprächen, SMS und schnellem Internet für Ihr Smartphone oder Phablet?

Stellen Sie sich vor Sie hätten einen Vodafone Datentarif in Ihrem Smartphone . Ihr Nachbar hat dagegen einen Vodafone Datentarif für seinen Surfstick. Sie greifen dann beide sehr wahrscheinlich auf die selbe UMTS-Mobilfunkantenne von Vodafone zu.

  So schonen Sie Ihren Datentarif auf dem Smartphone © Marjan Apostolovic / Shutterstock.com

Jeder hat’s schon mal erlebt: Der Monat ist gerade mal halb rum und das Datenvolumen schon wieder bis auf das letzte Kilobyte aufgebraucht. Na klasse! Und selbst wer eine Daten-Flatrate hat, bekommt oft ab einem bestimmten Limit den Download-Hahn auf eine unerträgliche "Das dauert ja ewig"-Geschwindigkeit gedrosselt. Schuld daran sind unter anderem Apps und Dienste, die im Hintergrund kontinuierlich am Datenkontingent knabbern. Mit unseren Tipps und Tricks können Sie Ihr Smartphone in eine Art Datensparmodus versetzen – und so unterwegs viel länger surfen, chatten oder Bilder und Videos anschauen.

An der Kasse: Aldi und McDonald‘s führen krasse Neuerung ein

  An der Kasse: Aldi und McDonald‘s führen krasse Neuerung ein An der Kasse: Aldi und McDonald‘s führen krasse Neuerung einSo funktioniert's: Bei Google Pay ersetzt ein Telefon mit dem Google-Betriebssystem Android die Kreditkarte,  zum Zahlen hält man das Gerät im Laden an das Terminal. Die Kassentechnik muss dafür kontaktloses Bezahlen per NFC-Funk unterstützen – ein großer Teil der Terminals in Deutschland wurde bereits entsprechend umgerüstet. Außerdem kann man mit Google Pay auch bei Online-Käufen sowie in Apps bezahlen.

0 von 0 Fragen korrekt beantwortet. Dein Ergebnis: 0%. Wenn das Smartphone süchtig macht. Mittlerweile ist es normal, im Alltag ständig das Smartphone zu benutzen. Manche Menschen haben mittlerweile das Gefühl, ohne ihr Smartphone gar nicht mehr leben zu können.

Wer das Handy zum mobilen Surfen im Internet nutzen möchte, sollte sich einen Datentarif zu seinem bestehenden Handy-Vertrag hinzubuchen. Hier finden Sie günstige Tarife, die Telefonieren und mobiles Surfen mit dem Smartphone erlauben.

>>> Das sind die coolsten Funktionen von Siri, Alexa & Co.

Wie Sie Ihren Datentarif auf Apples iPhone und iPad schonen können

  • Der mobile Datenverbrauch kann in den Einstellungen hinter dem Menüpunkt "Mobiles Netz" komplett abgestellt werden.
  • Im gleichen Menüpunkt weiter unten zeigt eine Statistik den aktuellen Datenverbrauch (seit dem letzten Reset). Hier wird auch aufgelistet, welche Apps mobile Daten nutzen und wie hoch der jeweilige Verbrauch bislang ist. So lassen sich schnell die größten Datensauger finden und auf Wunsch über den Regler daneben komplett vom mobilen Datenverbrauch ausschließen.
  • Ganz am Ende des Menüs findet sich die Option "WLAN-Unterstützung". Schalten Sie diese aus, um zu verhindern, dass bei schlechtem WLAN-Empfang automatisch eine mobile Datenverbindung aufgebaut wird.
  • Die Hintergrundaktualisierung von Apps kann mit iOS sehr einfach und detailliert gesteuert werden. Gehen Sie dazu in den Einstellungen auf Allgemein > Hintergrundaktualisierungen und stellen Sie die Option auf "WLAN" (siehe Bild unten). Das spart übrigens nicht nur Datenvolumen, sondern auch Akkuleistung! Weiter unten kann zudem für jede App individuell festgelegt werden, ob sie sich im Hintergrund aktualisieren darf – oder nicht.
  • Die Musik-, TV-, Video- und Foto-Dienste von Apple greifen standardmäßig auch aufs mobile Internet zurück. Zum Beispiel, um die Mediathek zu aktualisieren (etwa für iCloud) oder Cover zu laden. Wer das unterbinden möchte, findet in den Einstellungen unter "Musik", "TV" und "Fotos" jeweils die Option, den Zugriff auf mobile Daten zu verbieten.
  • Automatische Downloads von Musik, Apps und Updates sollten nur auf das WLAN beschränkt werden. Dazu muss in den Einstellungen unter "iTunes & App Stores" die Option "Mobile Daten verwenden" ausgeschaltet sein.

>>> So finden Sie die richtige Smartwatch

Apple und Samsung legen jahrelangen Patentstreit bei

  Apple und Samsung legen jahrelangen Patentstreit bei Apple und Samsung legen jahrelangen Patentstreit beiDas könnte Sie auch interessieren:

Dass bedeutet, ihr könnt nur mit euren Freunden über eine App telefonieren, wenn sie dieselbe wie ihr auf ihrem Smartphone haben. Wollt ihr euer mobiles Datenvolumen schonen , müsst ihr unter „Einstellungen“ Allerdings benötigst Du einen mobilen Datentarif oder eine WLAN-Verbindung.

In wenigen Schritten zum Hörgenuss auf dem Smartphone . Um Hörbücher auf dem Smartphone anzuhören und zu verwalten, müssen Sie keine großen Anstrengungen unternehmen. Sie brauchen nur eine entsprechende App.

Hintergrundaktualisierung in iOS auf WLAN stellen © PR Hintergrundaktualisierung in iOS auf WLAN stellen

Mit diesen Tipps sparen Sie auf Android-Smartphones mächtig Datenvolumen

Hinweis: Die Menü-Wege können bei Android-Smartphones unterschiedlich ausfallen, je nach Version. Unsere Anleitung bezieht sich auf Geräte mit Android 8.0.

  • Um den mobilen Datenverbrauch komplett abzustellen, wischen Sie einfach vom oberen Rand in den Bildschirm und tappen Sie auf "Mobile Daten". Alternativ geht’s auch ganz klassisch über Einstellungen > Netzwerk & Internet > Datennutzung.
  • An gleicher Menü-Stelle lässt sich unter dem Reiter „Mobil“ sehen, welche Datenmenge insgesamt verbraucht wurde. Mit einem Fingertipp auf „Mobile Datennutzung“ zeigt eine Grafik den Verbrauch in den letzten 30 Tagen an (Tipp: Der Zeitraum kann auch verkleinert werden). Darunter werden wiederum alle Apps aufgelistet, die daran beteiligt waren. So lässt sich schnell erkennen, welche Apps am meisten Daten verbrauchen.
  • Richten Sie eine Warnung ein, sobald die Hälfte Ihres Inklusivvolumens erreicht wurde. Quasi als Erziehungsmaßnahme, um besser mit dem Kontingent umzugehen. Die Option findet sich ebenfalls im Untermenü "Mobile Datennutzung". Wird die angegebene Datenmenge erreicht, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Lesen Sie auch: Welche Versicherungen Sie für den Urlaub brauchen – und welche nicht

Sex-Vorwürfe: Darum regen sich Russlands Männer über junge Landsfrauen auf

  Sex-Vorwürfe: Darum regen sich Russlands Männer über junge Landsfrauen auf Sex-Vorwürfe: Darum regen sich Russlands Männer über junge Landsfrauen aufDie sozialen Netzwerke laufen über vor wütenden Attacken.  „Nutten, die dem Land Schande bereiten“, steht da zum Beispiel. Grund sind Fotos junger Russinnen, die sich mit ausländischen Fans im Arm zeigen oder beim harmlosen Küsschen auf die Wange. Deshalb werden sie im Netz bepöbelt.

Der Smartphone International Tarif lässt sich jederzeit kündigen. Falls Sie den Datentarif mit Ihrem Tablet-PC nutzen möchten, müssen Sie die SIM-Karte ins Micro-SIM Format zurechtschneiden.

Können Sie bitte so schnell wie möglich meiner Boiler reparieren lassen? Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie heute noch einen Fachmann schicken könnten. Ich möchte mich auf die Stelle in Ihrer Firma Roth bewerben.

  • An gleicher Menüstelle kann ein Limit festgelegt werden, bei dem die mobile Datennutzung automatisch deaktiviert wird. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Mobilfunkanbieter selbstständig das Datenvolumen kostenpflichtig erhöht, sobald es aufgebraucht ist. Aktivieren Sie zuerst die Option "Datenlimit festlegen". Anschließend kann das genaue Limit festgelegt werden.
  • Stellen Sie im Google Play Store in den Einstellungen unter "Automatische App-Updates" ein, dass Updates nur über WLAN stattfinden sollen.
  • Aktivieren Sie Androids hauseigenen "Datensparmodus" unter Einstellungen > Netzwerk & Internet > Datennutzung. Die meisten Apps und Dienste können dadurch Hintergrunddaten nur noch über eine WLAN-Verbindung abrufen. Tipp: An gleicher Stelle finden Sie auch den Menüpunkt „Uneingeschränkte Daten“. Hier kann für murrende Apps und Dienste, die ohne Hintergrunddaten nicht wie gewohnt funktionieren, eine Ausnahme gemacht werden.

>>> Die wichtigsten Datenschutzeinstellungen für Google und Facebook

Der digitale Autoschlüssel im Smartphone - Car Connectivity Consortium

  Der digitale Autoschlüssel im Smartphone - Car Connectivity Consortium Der digitale Autoschlüssel im Smartphone - Car Connectivity ConsortiumNutzer von Car Sharing kennen es bereits. Anstatt mit einem Schlüssel können sie das von ihnen angemietete Auto nicht nur über eine Smartphone-App reservieren, sondern damit das Auto auch entriegeln. Zum Motorstart dient die bekannte Taste im Armaturenbrett.

Ihr solltet Eure mit dem Smartphone geschossenen Fotos automatisch in der Cloud sichern. Apps wie Dropbox, Google Drive oder Google Photos bieten die Möglichkeit zur automatischen Synchronisierung; natürlich Datenvolumen- schonend , wenn das Smartphone mit einem WLAN-Netz verbunden ist.

Wenn Sie einen Datentarif für mobiles Internet abschließen, erhalten Sie , ähnlich wie bei einem Smartphone -Tarif, eine SIM-Karte. Wollen Sie den Datentarif mit einem Tablet nutzen, informieren Sie sich , ob dieses einen SIM-Karten-Steckplatz aufweist.

So entschärfen Sie die größten Datenfresser-Apps

Sind die hungrigsten Sünder erst einmal enttarnt, müssen Sie nicht gleich mit der Blockier-Keule kommen. Das macht vor allem dann keinen Sinn, wenn Sie auf die App unterwegs nicht verzichten wollen. Der Mittelweg: Oft bietet die App selbst eine Möglichkeit, den Datenverkehr einzuschränken:

Autoplay bei Facebook auf WLAN stellen © PR Autoplay bei Facebook auf WLAN stellen

Facebook: Die Timeline besteht meistens aus vielen Videos, die standardmäßig automatisch abgespielt werden. Unterwegs ohne WLAN-Verbindung kann das schnell ziemlich viel Datentraffic generieren. So schalten Sie das Feature ab:

  • Android: Tippen Sie rechts oben auf das Menü-Symbol (drei Striche). Unter "App-Einstellungen" findet sich der Punkt "Autoplay", das auf "Nur bei WLAN-Verbindungen" gestellt werden muss.
  • iOS: Im Menü unter "Einstellungen und Privatsphäre“ > Einstellungen > "Videos und Fotos" kann das Autoplay-Feature ebenfalls auf "Nur bei WLAN-Verbindungen" umgestellt werden (siehe Bild oben).

WhatsApp: In den Einstellungen unter "Daten- und Speichernutzung" kann einzeln untersagt werden, dass Fotos, Videos, Audio und Dokumente auch unterwegs ohne WLAN-Verbindung heruntergeladen werden. Weiter unten findet sich auch die Option "Reduzierter Datenverbrauch", die das Datenvolumen für WhatsApp-Anrufe im mobilen Netz verringert – allerdings auf Kosten der Sprachqualität.

Dieter Bohlen: Trotz Millionen auf dem Konto: „Ich lasse mich immer zum Essen einladen“

  Dieter Bohlen: Trotz Millionen auf dem Konto: „Ich lasse mich immer zum Essen einladen“ Dieter Bohlen: Trotz Millionen auf dem Konto: „Ich lasse mich immer zum Essen einladen“

Dann lohnt es sich für Sie schön, einen größeren Datentarif zu sichern. Damit können Sie das mobile Internet ausgiebig nutzen. Bitte drehe dein Smartphone in den Portrait-Modus. Aktuell leider keine Angebote verfügbar.

Sie sind hier: » Home » Smartphone » Smartphone ohne Vertrag. Dann sollte überlegt werden, dieses zu finanzieren. Ein Handy oder Smartphone auf Raten zu kaufen schont so den Geldbeutel und man muss nicht einen Kredit dafür aufnehmen.

Instagram: Ein Blick in die Optionen offenbart den Menüpunkt "Nutzung des mobilen Datennetzes". Hier kann auf einen geringeren Datenverbrauch umgestellt werden, wodurch Fotos und Videos in geringerer Qualität ausgespielt werden. Das spart bare Megabyte!

Google Chrome: Beim Surfen kann unterwegs ohne WLAN-Verbindung eine ganze Menge an Datenvolumen verschlungen werden. Der Chrome-Browser bietet für Android-Geräte einen Datensparmodus, der in den Einstellungen unter "Erweitert" eingeschaltet werden kann. Dadurch läuft ein Großteil des Datenverkehrs zur Datenkomprimierung über Google-Server, bevor die Website heruntergeladen wird. Apples Safari-Browser bietet dieses Feature nicht. Zwar gibt’s Chrome auch als App für iOS, allerdings ist die Funktion dort (zurzeit) nicht verfügbar.

>>> Die coolsten Technik-Gadegets für Männer

Über ein paar Veränderungen in den Einstellungen und durch das Entschärfen von besonders datengierigen Apps und Diensten reicht Ihr Datenvolumen schnell mal doppelt so lang aus. So lässt sich vielleicht auch das Upgrade auf einen höheren Datentarif vermeiden.

Mehr auf MSN

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Facebook soll in Großbritannien 500.000 Pfund wegen Datenskandal zahlen .
Facebook soll in Großbritannien 500.000 Pfund wegen Datenskandal zahlenFacebook kommt aus den Schlagzeilen nicht mehr heraus: Das Online-Netzwerk habe die Nutzerdaten nicht geschützt und damit gegen das Gesetz verstoßen, teilte die britische Datenschutzbehörde ICO in der Nacht zum Mittwoch mit.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!