Finanzen Topix, Nikkei und Co. - Neue US-Zölle gegen China schicken Tokio-Börse auf Talfahrt

08:45  11 juli  2018
08:45  11 juli  2018 Quelle:   handelsblatt.com

Dax-Vorstände verdienen im Schnitt 52 Mal so viel wie ihre Mitarbeiter

  Dax-Vorstände verdienen im Schnitt 52 Mal so viel wie ihre Mitarbeiter Dax-Vorstände verdienen im Schnitt 52 Mal so viel wie ihre MitarbeiterDas könnte Sie auch interessieren:

Tiefpunkt leicht im Plus Tokio Passanten vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio . Повторите попытку позже. Опубликовано: 26 мар. 2018 г. Topix , Nikkei und Co (Foto: AFP) TokioDie Angst vor einem Handelskrieg zwischen den USA und China beeinträchtige die asiatischen Börsen zu

Chinas Außenhandel auf Talfahrt . Chinas Exporte sind erneut eingebrochen. Wie zuvor in Europa und den USA , haben auch in Japan vor allem die Bankaktien die Börse in Tokio auf Talfahrt geschickt .

Die neuesten Entwicklungen im Handelsstreit zwischen den USA und der Volkrepublik sorgen für deutliche Kursverluste in Japan und China.

Der eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China hat am Mittwoch die japanische Börse auf Talfahrt geschickt. Der Nikkei-Index fiel bis zur Mittagspause um 1,4 Prozent auf 21.891 Zähler, während der breiter aufgestellte Topix um 1,1 Prozent nachgab.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dax aktuell - Plus an US-Börsen könnte dem Dax etwas Schwung geben

In China fiel der Shanghai Composite um 1,6 Prozent, der CSI300 in Shenzhen verbuchte einen Kurssturz um 1,7 Prozent und der Hang Seng verlor 1,4 Prozent.

Handelsstreit - USA bereiten weitere Zölle gegen China im Volumen von 200 Milliarden Dollar vor

  Handelsstreit - USA bereiten weitere Zölle gegen China im Volumen von 200 Milliarden Dollar vor Handelsstreit - USA bereiten weitere Zölle gegen China im Volumen von 200 Milliarden Dollar vor Der Handelskonflikt spitzt sich zu: Die Trump-Regierung kündigt weitere Strafzölle gegen die Volksrepublik an. Zuvor soll jedoch die Öffentlichkeit angehört werden.Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach und erlässt weitere Zölle auf Produkte im Volumen von 200 Milliarden Dollar im Jahr. Für die Importe würden zusätzliche Abgaben von zehn Prozent fällig, kündigte der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer am Dienstag (Ortszeit) an.

Anhaltende Sorgen über die wirtschaftlichen Aussichten Chinas und die fallenden Ölpreise haben die Kurse an der Börse in Tokio am Dienstag noch Der Preis für ein Fass der US -Sorte WTI fiel um 78 Cent auf 30,63 Dollar - ebenfalls der niedrigste Stand seit 2004. Schicken Sie uns Ihr Feedback!

In Tokio stieg der 225 Werte umfassende Nikkei -Index bis Mittag um 0,4 Prozent auf 22.112 Punkte. Der breiter gefasste Topix -Index legte 0,3 Prozent auf 1741 Zähler zu. Importzölle: Trump will Daimler vom US -Markt aussperren. Next post ».

Die US-Regierung hatte in der Nacht auf Mittwoch bekanntgegeben, weitere chinesische Produkte im Wert von 200 Milliarden Dollar im Jahr mit zusätzlichen Zöllen zu belegen.

Auf den Verkaufslisten standen besonders Reedereien und Maschinenbauer, die von dem Konflikt beeinträchtigt werden dürften. So verbilligten sich die Papiere von Mitsui OSK (MOL) um 3,3 Prozent. Bei den Maschinenherstellern Komatsu und Hitachi Construction Machinery gab es ein Minus von 2,45 beziehungsweise 3,8 Prozent.

Auf dem Devisenmarkt verbilligte sich der Euro um mehr als 0,1 Prozent auf 1,1728 Dollar. Der Greenback kostete im Vergleich zur japanischen Währung 111,05 Yen. Der Schweizer Franken wurde im Vergleich zum Dollar mit 0,9919 und zum Euro mit 1,1635 gehandelt.

Handelsstreit mit den USA - „China wird definitiv nicht den ersten Schuss abgeben“

  Handelsstreit mit den USA - „China wird definitiv nicht den ersten Schuss abgeben“ Handelsstreit mit den USA - „China wird definitiv nicht den ersten Schuss abgeben“ , teilte die chinesische Regierung mit.Doch selbst damit ist die Eskalation längst nicht abgewendet. Hätten die Chinesen die Zölle vor den USA angehoben, hätte das eine mögliche Einigung im Handelsstreit nur noch unwahrscheinlicher gemacht als sie ohnehin schon ist. Denn kommt es nun zur Vergeltung, hat Trump weitere Sonderabgaben auf Importe aus China angedroht: und die hätten dann einen Wert von 200 Milliarden US-Dollar.

Die Börse in Tokio legt knapp ein Prozent zu. Börse Istanbul: Talfahrt ist vorerst gestoppt. MarktberichtHandelskonflikt mit den USA reißt Chinas Aktienmarkt mehr als 20 Prozent nach unten. Topix , Nikkei & CoNeue US -Zollandrohungen belasten Handel in Fernost.

Die Tokioter Börse ist eine Wertpapierbörse im Stadtteil Kabutochō des Tokioter Bezirks Chūō, und die größte ihrer Art in Japan und Ostasien. Die Marktkapitalisierung aller an der Tokioter Börse gelisteten Unternehmen betrug im August 2017 5.608 Milliarden US -Dollar womit sie die drittgrößte Börse der

Schneller informiert mit der neuen Microsoft Nachrichten App


Fackellauf auf Tokyo für Olympia 2020 beginnt .
Fackellauf auf Tokyo für Olympia 2020 beginntDas gaben die Organisatoren der Spiele bekannt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!