Kultur & Showbiz Nach harschen Worten: Serdar Somuncu wird von WDR-Redakteurin juristisch belangt

11:40  11 januar  2017
11:40  11 januar  2017 Quelle:   Berliner Zeitung

Nordkorea will Interkontinentalrakete testen

  Nordkorea will Interkontinentalrakete testen Nordkorea bereitet sich nach den Worten von Machthaber Kim Jong Un auf den Test einer atomar bestückbaren Interkontinentalrakete vor. Das sagte der Herrscher des international isolierten Landes laut Berichten der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap in seiner Neujahrsansprache. Das Land habe im vergangenen Jahr kräftig an der Entwicklung moderner Waffen gearbeitet. Nordkorea befinde sich nun in der Endphase der Vorbereitung zum Teststart einer Interkontinentalrakete.Der UN-Sicherheitsrat hatte Ende November die Sanktionen gegen Nordkorea wegen dessen fünften Atomtests im September verschärft.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege. WDR Hartaberfair - Das Reizthema: Wenn Pflege arm macht - Wer hilft

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege. WDR -Intendant Fritz Pleitgen zum Tod von Papst Johannes Paul II.

Somuncu bekommt Ärger: Der Kabarettist Serdar Somuncu hat Ärger mit dem WDR, wegen von ihm getroffener Aussagen über den Sender während einer Podiumsdiskussion im Jahr 2015. © dpa Der Kabarettist Serdar Somuncu hat Ärger mit dem WDR, wegen von ihm getroffener Aussagen über den Sender während einer Podiumsdiskussion im Jahr 2015.

Der Comedian Serdar Somuncu, der auch als Kanzlerkandidat für DIE PARTEI antritt, hatte 2015 auf einer Podiumsdiskussion seiner Meinung über einige Sendungen des öffentlich-rechtlichen TV-Senders WDR mit drastischen Worten Ausdruck verliehen.

Eine Redakteurin des WDR geht nun juristisch gegen ihn vor, wie der Express berichtet. Der WDR bestätigt dies.

Während der Podiumsdiskussion hatte der Kabarettist Folgendes gesagt:

Luis Videgaray wird mexikanischer Außenminister

  Luis Videgaray wird mexikanischer Außenminister Mexikos Präsident und dessen US-Kollege in spe hatten sich mit harten Bandagen attackiert. Jetzt macht Peña Nieto ausgerechnet einen Trump-Versteher zu seinem Chefdiplomaten - weil der Nachbar im Norden so wichtig ist. © picture-alliance/AP Photo/D. Lopez-Mills Sehr eng: Luis Videgaray (links) mit Staatschef Peña Nieto (Archivbild) Schmusekurs nach Schmähungen: Mexikos Präsident Peña Nieto hatte Donald Trump mit Adolf Hitler verglichen; seine Minister beschimpften den US-Milliardär als Rassisten. Dann reiste Trump ins Nachbarland, und beide schüttelten einander die Hand. Das war Ende August.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege. WDR -Intendant Fritz Pleitgen zum Tod von Papst Johannes Paul II.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege. WDR Hartaberfair - Das Reizthema: Wenn Pflege arm macht - Wer hilft

„Und die schlimmsten Knallchargen waren Thomas Herrmanns; WDR – Elke Thommessen, eine Redaktion, die Leute hinrichtet [...] und diese Arschlöcher nehmen sich raus, im Namen der Gebührenzahler, uns zu zensieren. Und das war für mich die Keimzelle des Faschismus.”

Auf eine Anfrage der Zeitung Express äußerte sich die WDR-Sprecherin Ingrid Schmitz wie folgt zu der Sache:

„Wir können uns gerne auf Podiumsdikussionen kritisch über unsere Arbeit und Programme austauschen, aber bitte in einer konstruktiven und respektvollen Art und Weise. Wir wissen gar nicht, was uns Herr Somuncu vorwirft. Wenn wir Sendungen haben, begleiten unsere Redakteure die Sendungen nach unseren Programm-Grundsätzen.”

Serdar Somuncu selbst äußerte sich daraufhin gegenüber dem Online-Nachrichtenportal Tag24:

„Es ist bezeichnend für das Selbstverständnis und die mangelnde Kritikfähigkeit einer gebührenfinanzierten Anstalt, sich unbequemen Wahrheiten nicht stellen zu wollen. Erst recht nicht darf man sich davon einschüchtern lassen. Mittlerweile wurde das Video von einem aufmerksamen Menschen kopiert und wieder hochgeladen. So funktioniert Demokratie!”

(ama)

Trump kündigt Krankenversicherung "für alle" an .
Das Nachfolgemodell für die von den US-Republikanern abgelehnte Gesundheitsreform "Obamacare" wird nach den Worten des künftigen US-Präsidenten Donald Trump allen US-Bürgern offenstehen. "Wir werden eine Versicherung für alle haben", sagte Trump in einem Interview mit der Zeitung "Washington Post". In einigen Kreisen habe die Haltung vorgeherrscht, dass diejenigen, die nicht zahlen könnten, auch keine bekommen sollten. "Das wird es mit uns nicht geben", kündigte Trump an.Trump hatte immer wieder die unter seinem Amtsvorgänger Barack Obama beschlossene Gesundheitsreform "Obamacare" kritisiert und deren Abschaffung und Änderung angekündigt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!