Kultur & Showbiz "The Little Mermaid": "Fluch der Karibik"-Regisseur Rob Marshall soll "Arielle"-Realverfilmung inszenieren

09:18  07 dezember  2017
09:18  07 dezember  2017 Quelle:   filmstarts.de

Steaming-Plattform Pantaflix zeigt im kommenden Jahr Disney-Filme

  Steaming-Plattform Pantaflix zeigt im kommenden Jahr Disney-Filme Pantaflix ist eine VoD-Plattform, die hauptsächlich mit Produktionen von Independent-Studios auffiel. Eine Kooperation mit Disney wird es ihnen ab 2018 erlauben, Filme des Mediengiganten zu zeigen.Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass Disney die Kooperation mit Netflix nicht fortführen wird und stattdessen 2019 eine eigene Plattform auf den Markt bringen wird. Diese ist jedoch derzeit auf die USA beschränkt. Wo es dann Star Wars, Fluch der Karibik, Marvel und weitere Filme in Deutschland zu sehen gibt, ist noch unklar. Vielleicht ja bei Pantaflix.

Juli 2019) - und nicht zuletzt „ The Little Mermaid “, der noch ohne Starttermin ist, aber wahrscheinlich nicht mehr lange ohne Regisseur . Schauspieler und Komponist Miranda ist übrigens auch an der „ Arielle , die Meerjungfrau“- Realverfilmung beteiligt: Gemeinsam mit Alan Menken, dem

" Fluch der Karibik "- Regisseur Rob Marshall soll " Arielle "- Realverfilmung inszenieren . Robert Reece. Actors. Dieses brandneue Unterwasser-Abenteuer erzählt die Geschichte der beliebten " Fluch der Karibik "- Regisseur soll Tom Cruise in Bibelfilm "Methuselah" inszenieren .

  © Disney

Derzeit arbeitet man bei Disney fleißig an den Realverfilmungen zahlreicher Animations-Klassiker. Unter anderem „The Jungle Book“ von Jon Favreau und „Die Schöne und das Biest“ von Bill Condon liefen schon im Kino, eine riesige Palette weiterer Filme ist in Arbeit, darunter Niki Caros „Mulan“ (22. November 2018), Tim Burtons „Dumbo“ (4. April 2019), Favreaus „Der König der Löwen“ (Kinostart: 18. Juli 2019) - und nicht zuletzt „The Little Mermaid“, der noch ohne Starttermin ist, aber wahrscheinlich nicht mehr lange ohne Regisseur. Denn wie Deadline berichtet, will Disney „Pirates Of The Caribbean: Fremde Gezeiten“-Regisseur Rob Marshall für den Posten gewinnen.

Phantastische Tierwesen 2 - Alles, was ihr zum Sequel wissen müsst

  Phantastische Tierwesen 2 - Alles, was ihr zum Sequel wissen müsst Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen kommt im Herbst 2018 ins Kino, doch wir wissen schon eine ganze Menge über die Fortsetzung. Wir fassen die Infos für euch zusammen.Die Regie bei Phantastische Tierwesen 2übernimmt David Yates, der alle fünf Phantastische-Tierwesen Filme inszenieren soll. Und da wir mittlerweile schon so einiges zu der Fortsetzung erfahren haben und natürlich wissen wollen, wie es mit der Reihe weitergeht, haben wir für euch etwas Übersicht ins Chaos dessen gebracht, was bereits bekannt ist. Bei den verlinkten weiterführenden Artikeln könnt ihr euch ausführlicher zu der jeweiligen Thematik informieren, die euch besonders interessiert.

" The Little Mermaid ": " Fluch der Karibik "- Regisseur Rob Marshall soll " Arielle "- Realverfilmung inszenieren . 3. Karoline Herfurth. Schauspielerin, Regisseurin , Drehbuchautorin. Zeige alle Top-Stars.

Juli 2019) - und nicht zuletzt „ The Little Mermaid “, der noch ohne Starttermin ist, aber wahrscheinlich nicht mehr lange ohne Regisseur . "Der Schwung vom Jahre 2017 verlängert sich bis weit ins Jahr 2018 hinein."2019 soll es dann noch zu einem Plus von 2,1 Prozent reichen - es wäre das zehnte

Laut der Quellen von Deadline habe man Top-Kandidat Marshall auch schon ein Angebot unterbreitet, seine Entscheidung wolle dieser aber erst nach den Weihnachtsfeiertagen treffen. Marshall arbeitete bereits an mehreren Musicals, inszenierte unter anderem den oscarprämierten „Chicago“ mit Richard Gere und „Into The Woods“ mit Meryl Streep. Seine aktuelle Regiearbeit ist ebenfalls ein Musical: „Mary Poppins Returns“ mit Emily Blunt, Meryl Streep und Lin-Manuel Miranda kommt am 20. Dezember 2018 ins Kino. Schauspieler und Komponist Miranda ist übrigens auch an der „Arielle, die Meerjungfrau“-Realverfilmung beteiligt: Gemeinsam mit Alan Menken, dem Komponisten des Originals, kreiert er neue Songs für das Unterwasser-Märchen.

Sylvester Stallone: Doch kein 'Creed 2' .
Sylvester Stallone ist als Regisseur von 'Creed 2' zurück getreten. Der 71-Jährige verkündete seinen Rücktritt auf seinem Instagram-Account. Dabei gab er auch seinen Nachfolger Steven Caple Jr. bekannt, der nun das Projekt inszenieren wird. Stallone ist überzeugt, dass der 'The Land'-Filmemacher näher an "dieser Generation" dran sei und deswegen als Regisseur besser geeignet sei. "Der Charakter von Adonis Creed spiegelt diese Generation wider und ich glaube, dass es wichtig ist, einen Regisseur zu haben, der ein Teil davon ist. Deswegen können wir uns glücklich schätzen, jemanden wie Stephen Caple Jr. zu haben. Ein wunderbarer, talentierter Mann, der die Regie-Arbeiten übernehmen und die Geschichte so zugänglich wie möglich machen wird Er und Michael B. Jordan werden eine K.-o-Runde liefern!", so der Star. Caple soll von Stallone und Michael B. Jorden, der in seine Rolle als Boxer Adonis "Donnie" Johnson Creed zurückkehren wird, persönlich ausgesucht worden sein. Gegenüber 'Variety' meint der Filmemacher: "Es ist eine Ehre, Teil eines solch erfolgreichen Franchise zu sein und mit solch großartigen Kollegen zusammen arbeiten zu dürfen. Mike, Sly und Tessa sind überdurchschnittlich talentiert und erschaffen etwas Besonderes. Ich freue mich darauf, zur Familie dazu zu stoßen und am Set weiter zu arbeiten, das von diesen unglaublichen Filmemachern erschaffen wurde." Auch Jordan freute sich über den neuen Kollegen und schrieb auf Twitter: "Ich war aufgeregt, als [der erste Regisseur des Films, Ryan] Coogler die Zügel an Steven Caple Jr. weitergab, unser Regisseur für 'Creed 2'. Ich kann es nicht erwarten, euch das nächste Kapitel unserer Geschichte zu geben ihr erfahrt es im November 2018. #Creed2".

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!