Kultur & Showbiz Auf Kreuzfahrtschiff: Melody Haase schlägt Passagiere!

16:15  08 januar  2018
16:15  08 januar  2018 Quelle:   Promiflash

Zverev in Runde zwei - Tsitsipas schlägt Mayer

  Zverev in Runde zwei - Tsitsipas schlägt Mayer Mischa Zverev hat beim ATP-Turnier in Brisbane zum Start ins neue Jahr den Sprung in die zweite Runde geschafft. Der 30 Jahre alte Hamburger bezwang am Montag den Australier John-Patrick Smith in 1:28 Stunden mit 6:4, 7:5. Im Achtelfinale trifft der Weltranglisten-33. nun entweder auf den Argentinier Federico Delbonis oder den Amerikaner Michael Mmoh.Mischa Zverev ist der einzige deutsche Profi, der bei dem mit 468 910 Dollar dotierten Hartplatzturnier im australischen Brisbane am Start ist. Das ATP-Turnier gilt als Vorbereitungs-Veranstaltung für die Australian Open, die am 15. Januar beginnen.

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Beliebte Serienfiguren: Walter White schlägt sie alle.

Eigentlich schienen sich Melody Haase (23) und Marius Hoppe bei Adam sucht Eva - Promis im Paradies gesucht und gefunden zu haben. Ihre Liebesgeschichte war geprägt von süßen Momenten und heißen Kuss-Sessions.

Melody Haase: Auf Kreuzfahrtschiff: Melody Haase schlägt Passagiere! © WENN Auf Kreuzfahrtschiff: Melody Haase schlägt Passagiere!

Diese Party lief aus dem Ruder! TV-Sternchen Melody Haase (23) sorgt mal wieder für Schlagzeilen: In der Disco eines Kreuzfahrtschiffs soll die temperamentvolle Ex-Adam sucht Eva-Kandidatin in einen handfesten Streit mit einem anderen Passagier verwickelt gewesen sein. Das Ergebnis: Melody muss sich vor dem Berliner Amtsgericht Tiergarten verantworten!

Der Vorwurf: Körperverletzung. Wie die Bild berichtet, soll Melody im Februar 2017 auf einem Personendampfer im Streit auf einen anderen Passagier losgegangen sein. Angeblich habe sie der Gesang des Mannes gestört, woraufhin sie ihn zuerst beschimpft und geschlagen und anschließend seine weibliche Begleitung gewürgt habe. Zusätzlich soll sie der Schiffsfloristin, die am Boden lag, gegen die Rippen und Rücken geschlagen haben.

Für die Sängerin ein wohl alles andere als guter Start in das neue Jahr. Sie muss sich am Dienstag vor Gericht verantworten. Sie selbst schweigt bisher zu den Anschuldigungen. Laut ihres Anwalts heißt es: "Die Vorwürfe sind völlig aus der Luft gegriffen. Meine Mandantin wurde als Prominente das Opfer einer Intrige."

Ruthenbeck: Der Druck liegt beim HSV .
Mit der Euphorie des Derbysiegs gegen Borussia Mönchengladbach im Rücken richtete Stefan Ruthenbeck seinen Blick bereits auf die nächste Aufgabe. "Wenn man Gladbach und Wolfsburg schlägt, dann kann man auch den HSV schlagen", sagte der Trainer des 1. FC Köln am Montag: "Wir waren schon abgestiegen. Totgesagt. Nichtskönner. Aber jetzt hat der HSV den Druck. Die sehen auch, was sich in Köln gerade entwickelt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!