The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Kultur & Showbiz Reese Witherspoon will Frauen weltweit eine Stimme geben

10:21  13 februar  2018
10:21  13 februar  2018 Quelle:   bangshowbiz.com

Pepsi will „frauenfreundliche“ Chips entwickeln

  Pepsi will „frauenfreundliche“ Chips entwickeln Pepsi will „frauenfreundliche“ Chips entwickeln erschien zuerst auf Futter.

Christian Rode - synchronsprecher. Die Stimme von Michael Caine und Bert aus der Sesamstraße . Sherlock Holmes und Off- Sprecher bei Galileo. Schwere Vorwürfe gegen Russell SimmonsEine unbekannte Frau will den Hip-Hop-Mogul auf ca. acht Millionen Dollar Schadensersatz verklagen

eine Stimme gebenDie Oscargewinnerin ist eine der einflussreichsten Stimmen hinter der Time's Up-Kampagne, die sexuelle Belästigung bekämpfen will. Und die Statistik gibt ihm Recht. In den letzten fünf Spielen gegen die Bayern im Schwarzwald-Stadion holte der SC immerhin fünf Punkte und verlor

Reese Witherspoon © Bang Showbiz Reese Witherspoon

Reese Witherspoon betrachtet es als ihre Pflicht, sich für Frauen auf der ganzen Welt einzusetzen.

Die Oscargewinnerin ist eine der einflussreichsten Stimmen hinter der Time's Up-Kampagne, die sexuelle Belästigung bekämpfen will. Sie selbst wurde im Alter von 16 Jahren zum Opfer und sieht es daher als persönliche Mission, für eine gerechtere Gesellschaft zu kämpfen. "Ich fühle einen kompletten Wandel, ein Bewusstsein der Leute, die so lange stumm waren, endlich vorzutreten und zu sprechen, auch wenn ihre Stimmen zittern, genau wie es meine getan hat, als ich meine Geschichte erzählt habe", erklärt die 41-Jährige. Zugleich fordert sie: "Die weiblichen Leiter in jeder Industrie müssen sich einsetzen für all jene, die keine Stimme haben und stumm sind. Wir müssen uns mehr bemühen, eine ausgewogenere Kultur mit weiblichen und schwarzen Anführern zu kreieren." Dies sei einfach "zutiefst überfällig".

Alexander Skarsgård: Diskriminierung von Frauen ist "widerlich"

  Alexander Skarsgård: Diskriminierung von Frauen ist Alexander Skarsgård: Diskriminierung von Frauen ist "widerlich"Der schwedische Filmstar stand gemeinsam mit seinen berühmten Kolleginnen Reese Witherspoon (41) und Nicole Kidman (50) für die Hit-Serie 'Big Little Lies' vor der Kamera. Sowohl Reese als auch Nicole unterstützen die #MeToo- und Time's-Up-Bewegungen und sprachen in der Öffentlichkeit über die schlechte Behandlung, die ihnen in der Filmindustrie widerfahren ist. Jetzt äußerte sich auch Alexander Skarsgård zu dem Thema und erklärte, dass er immer wieder aufs Neue überrascht sei, wie Frauen in seinem Berufsfeld wegen ihres Geschlechts diskriminiert werden.

In diesem Video erklärt Reese Witherspoon , was sich in Hollywood ändern muss Deshalb sind Erfindungen wie #metoo ja so wichtig – wie sonst würden sich Frauen weltweit solidarisieren, um das mal im Hardcore-Feminismus-Duktus auszudrücken. Sie will darin Frauen die Kontrolle geben .

Reese Witherspoon sah umwerfend, wie sie bei der Weihnachtsfeier posierte. Wir sind ihr rotes Kleid, das ihre Sanduhr Körper zur Schau zu stellen passende Form lieben. Your email address will not be published.

Die Blondine offenbart weiter, dass sie nicht besonders überrascht von dem Sexskandal in Hollywood war, der durch die Weinstein-Enthüllungen aufgedeckt wurde. "Traurigerweise finde ich nichts davon schockierend. Frauen haben diese Geschichten im Wohnzimmer und im Büro geteilt, seit ich im Berufsleben bin", so Witherspoon. Viel "unglaublicher" finde sie die Tatsache, dass nun die Medien und die ganze Welt ihnen Glauben schenken und zuhören würden. Dem amerikanischen 'Marie Claire'-Magazin berichtet die Darstellerin: "Ich war vor allem berührt von den Frauen der Ford Motor Company, die ihre Geschichten über Belästigung und Missbrauch erzählt haben und von den Frauen in meiner eigenen Industrie, die ihre Geschichten so mutig geteilt haben, obwohl sie nichts zu gewinnen hatten."

Die Stimme von Bert aus der Sesamstraße: Sprecher Christian Rode ist tot .
Die Stimme von Bert aus der Sesamstraße: Sprecher Christian Rode ist tot Von Christopher Lee bis zu Bert aus der Sesamstraße: Christian Rode lieh seine Stimme vielen Weltstars - am Wochenende ist der Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher mit 81 Jahren in Berlin gestorben.Das teilten seine Sprecherschule und die Agentur Stimmgerecht am Dienstag mit. Die Liste der Filmgrößen, die Rode ins Deutsche synchronisierte, ist sehr lang und reicht von Michael Caine über Rock Hudson bis hin zu Christopher Plummer.Sein markantes tiefes Timbre ist aber vor allem den Fans von Horror-Klassikern im Ohr.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/kultur-showbiz/-60202-reese-witherspoon-will-frauen-weltweit-eine-stimme-geben/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!