Kultur & Showbiz Münsteraner "Tatort"-Stars trauern um die Opfer der Amokfahrt

10:41  08 april  2018
10:41  08 april  2018 Quelle:   spot-on-news.de

Friederike Kempter ist schwanger

  Friederike Kempter ist schwanger Friederike Kempter ist schwangerEin Baby für die Münsteraner "Tatort"-Kommissarin: Friederike Kempter (38) und ihr Freund, der Regisseur Jan-Ole Gerster (39), dürfen sich auf ihr erstes Kind freuen. Das bestätigte ihre Schauspielagentur der "Bild am Sonntag": "Ja, es stimmt, Frau Kempter ist schwanger, das Baby kommt im Sommer.

STOCKHOLM, 8. April 2017 (Xinhuanet) -- Leute legen Blumen zur Trauer um die Opfer einer Amokfahrt im zentralen Stockholm, Schweden, an, 8. April 2017.

Kerzen, Stille, Trauer und Markierungen. Am Abend nach der Amokfahrt eines 26-Jährigen, bei der drei Menschen getötet und Dutzende weitere teils lebensgefährlich verletzt wurden, gedachte Graz der Opfer .

Axel Prahl und Jan Josef Liefers sind die beliebten © imago/Revierfoto Axel Prahl und Jan Josef Liefers sind die beliebten "Tatort"-Ermittler aus Münster

Eine grausame Tat hat die Stadt Münster erschüttert. In den sozialen Medien haben die "Tatort"-Stars Jan Josef Liefers und Axel Prahl auf das schreckliche Ereignis reagiert.

Am Samstagnachmittag raste ein Kleinbus in der Altstadt von Münster in eine Menschenmenge. Zwei Menschen wurden dabei getötet, zahlreiche verletzt. Die Tat ließ nicht nur die Anwohner, sondern auch die Schauspieler Jan Josef Liefers (53) und Axel Prahl (58), die als Münsteraner "Tatort"-Team Millionen von Fernsehzuschauern begeistern, fassungslos zurück. In den sozialen Medien sprachen die beiden den Opfern und Angehörigen ihr Mitgefühl aus.

NRW-Innenminister hat keine Befürchtungen wegen Sicherheit des Katholikentags

  NRW-Innenminister hat keine Befürchtungen wegen Sicherheit des Katholikentags NRW-Innenminister hat keine Befürchtungen wegen Sicherheit des Katholikentags"Mein Eindruck ist, das ist ein gutes Konzept - und ich bin ganz sicher, dass die örtlichen Sicherheitsbehörden das jetzt noch mal sich genau anschauen", betonte Reul. Gegebenenfalls werde dann "an der einen oder anderen Stelle" noch einmal nachjustiert.

In Graz gedachten mehrere tausend Menschen den Opfern der Amokfahrt . © dpa. Graz - Rund 12.000 Menschen haben in Graz an die Opfer der tödlichen Amokfahrt vom 20.

Mindestens drei Personen sind ums Leben gekommen und Dutzende wurden verwundet, als am Samstag, ein Autofahrer mit seinem Wagen in eine belebte Fußgängerzone der österreichischen Stadt Graz raste. Der Fahrer, ein 26-jährige Österreicher mit bosnischer Herkunft, wurde festgenommen.

Jan Josef Liefers, der im "Tatort" als Professor Karl-Friedrich Boerne zu sehen ist, twitterte am Samstagabend: "Erste Bilder und Nachrichten aus Münster brechen mir das Herz. Einer der friedlichsten und freundlichsten Orte, die ich kenne - trotz dieses kranken Anschlags. Meine Gedanken sind bei allen Münsteranern, besonders bei den Toten und Verletzten, ihren Freunden und Angehörigen."

Axel Prahl: "Ich bin schockiert und traurig"

Auch sein Co-Star Axel Prahl reagierte auf Facebook zu den Ereignissen: "Ich bin schockiert und traurig. Ich wünsche den Familien und Angehörigen der Opfer jetzt ganz viel Kraft und den Verletzten eine hoffentlich schnelle und vollständige Genesung. Wir denken an Euch", schrieb der Darsteller von Ermittler Frank Thiel. "Münster, bleib wie Du warst und wie wir Dich lieben: offen, friedlich, freundlich, stark und stolz. Lass Dich jetzt nicht unterkriegen."

Forderung der CSU nach Tweets zu Münster: AfD-Politikerin von Storch soll Sitz im Bundestag aufgeben

  Forderung der CSU nach Tweets zu Münster: AfD-Politikerin von Storch soll Sitz im Bundestag aufgeben Forderung der CSU nach Tweets zu Münster: AfD-Politikerin von Storch soll Sitz im Bundestag aufgebenCSU-Generalsekretär Markus Blume sagte am Montag vor einer CSU-Vorstandssitzung in München zu den Tweets von Storchs, "wer dieses Ereignis in der Weise ausschlachtet wie es Frau von Storch getan hat, der hat in einem Parlament in Deutschland nichts verloren".

So reagieren die Stars . Von Miley Cyrus bis Lance Armstrong - zahlreiche Prominente äußerten in den sozialen Medien ihre Wut und ihr Mitgefühl mit den Opfern . Sehen Sie auch: Trauer um die Opfer von Nizza in aller Welt.

Mindestens drei Personen sind ums Leben gekommen und Dutzende wurden verwundet, als am Samstag, ein Autofahrer mit seinem Wagen in eine belebte Fußgängerzone der österreichischen Stadt Graz raste. Der Fahrer, ein 26-jährige Österreicher mit bosnischer Herkunft, wurde festgenommen.

Außerdem rief er seine Fans dazu auf, ihren Teil dazu beizutragen, den Opfern zu helfen: "Wenn Ihr in der Nähe von Münster seid, das Universitätsklinikum sucht Blutspender (Universitätsklinikum Münster Domagkstraße 11). Danke!"

Todesfahrt in Münster : Polizei findet Teile für Bau von Sprengfalle .
Todesfahrt in Münster : Polizei findet Teile für Bau von SprengfalleNach Angaben der Polizei war die Konstruktion an der Tür zur Wohnung von Jens R. aber noch weit davon entfernt, Menschen zu töten oder Schaden anzurichten. Der "Spiegel" berichtet in seiner Ausgabe am Samstag über eine entsprechende Vorrichtung.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!