Panorama Idaho: Tierfreund rettet festgefrorenen Finken

12:55  10 januar  2017
12:55  10 januar  2017 Quelle:   rp-online.de

Giroud rettet Arsenal einen Punkt in Bournemouth

  Giroud rettet Arsenal einen Punkt in Bournemouth Der FC Arsenal hat ohne den weiterhin erkrankten Weltmeister Mesut Özil eine empfindliche Niederlage in letzter Sekunde abgewendet. Die Gunners holten am 20. Spieltag der britischen Premier League dank eines Last-Minute-Treffers von Olivier Giroud (90.+2) ein 3:3 (0:2) beim AFC Bournemouth. Mit nun 41 Punkten rutschte die Mannschaft von Teammanager Arsène Wenger dennoch auf den vierten Platz ab. Spitzenreiter bleibt der seit 13 Spielen siegreiche FC Chelsea (49) vor Jürgen Klopps FC Liverpool (44) und Manchester City (42).Charlie Daniels (16.), Callum Wilson (20., Foulelfmeter) und Ryan Fraser (58.

Dieser Fink ist in einer ziemlich misslichen Lage. Im derzeit eiskalten US-Bundesstaat Idaho ist der Vogel mit seinen Krallen an einem Metallgatter festgefroren . Zum Glück kam einen Retter - mit einer guten Idee.

Als dieser Mann in Idaho (USA) in den kalten Wintermorgen hinausgeht um seine Pferde zu füttern, entdeckt ein Vögelchen in Not: Der Spatz hat aus dem geheizten und Während er den flatternden Finken sanft in seiner Faust hält, pustet er seinen wärmenden Atem auf die festgefrorenen Vogelfüße.

Der kleine Fink hatte sich die Krallen nass gemacht und war festgefroren. © Youtube/Nelson Wilson Der kleine Fink hatte sich die Krallen nass gemacht und war festgefroren.

Wenn Menschen im Winter mit ihre Zunge an Laternenmasten festfrieren, nunja, dann ist ihnen nicht zu helfen. Wenn aber ein putziger kleiner Fink mit seinen Krallen an einer eiskalten Metallstange festhängt und dann auch noch gerettet wird, dann ist das supersüß – und ein Youtube-Hit.

So geschehen im sehr kalten US-Bundesstaat Idaho. Nelson Wilson machte sich dort am Neujahrsmorgen auf, um seine Pferde zu füttern. Er stapfte durch den Schnee und hörte plötzlich das Gepiepe eines kleinen Vogels.

Wie sich herausstellte, war es ein Fink, der mit seinem Krallen auf einem Eisengitter festgefroren war. Er hatte zuvor aus einem beheizten Wassertank getrunken und sich dabei wohl die Füßchen nass gemacht. Dann geschah, was geschehen musste: Als er sich auf das eiskalte Metallgatter setzte, froren seine Krallen sofort fest.

Große Vogelzählaktion startet

  Große Vogelzählaktion startet Ob mit Fernglas oder nur wachen Auges: Eine Stunde lang sollen Vogelfreunde in der Zeit von Freitag bis Sonntag genau hinsehen, wie viele und welche Vögel sich im heimischen Garten oder im Park nebenan tummeln.An der 7. bundesweiten Zählaktion des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) „Stunde der Wintervögel” beteiligen sich jedes Jahr Tausende. Online, per Meldebogen oder telefonisch können sie dann ihre Beobachtungen an den Nabu melden. Die wachsende Datenbank soll helfen, schleichende Veränderungen in der Vogelwelt zu dokumentieren.

Die Besitzer kassierten nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Köln - Einen an Deck festgefrorenen Hund hat die Kölner Feuerwehr von einem Schiff gerettet . Wie die zuständige Wasserschutzpolizei in Duisburg am Montag mitteilte

Tierschützer retten diesen Bullen vor Missbrauch. Als er sein erstes Heubett sieht, passiert etwas unendlich ergreifendes. Auf Facebook teilen.

Er hätte wohl bis zum Frühjahr dort sitzen bleiben müssen, wäre nicht Tierfreund Nelson Wilson des Weges gekommen. Ganz behutsam umfasste er das kleine, verschreckte Vögelchen mit seiner riesigen Hand und hauchte solange auf dessen Krallen, bis sie sich vom Gatter lösten.

Weil der Mensch die Vogelsprache allenfalls rudimentär beherrscht, ist nicht ganz klar, was der kleine Piepmatz beim Wegfliegen trällerte, es war aber bestimmt ein freudiges "Dankeschön!".

Auch für Nelson Wilson war es eine schöne Erfahrung, er schrieb zu seinem Video, das sei doch ein herrlicher Start ins neue Jahr gewesen.

Super-GAU für Handball-Fans: Live-Übertragung bricht für 18 Minuten zusammen .
Super-GAU für die deutschen Handball-Fans: Nach knapp fünf Minuten des WM-Auftaktspiels von Europameister Deutschland gegen Ungarn brach die Live-Übertragung aus Rouen beim Stand von 1:1 zusammen."Ohne die DKB hätten die Zuschauer die ganze WM über einen schwarzen Bildschirm gesehen. Die Verantwortlichen müssen nun klären, woran es lag", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann dem SID.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!