Panorama Neues Gesetz verabschiedet: Taiwan verbietet Verzehr von Hunden und Katzen

13:10  12 april  2017
13:10  12 april  2017 Quelle:   RP ONLINE

Neues Gesetz: Wie finde ich heraus, was meine Kollegen verdienen?

  Neues Gesetz: Wie finde ich heraus, was meine Kollegen verdienen? So funktioniert die neue Lohntransparenz.In der letzten Woche hat der Bundestag ein neues Lohntransparenz-Gesetz verabschiedet. Ziel dessen ist, mehr Lohngerechtigkeit zwischen männlichen und weiblichen Kollegen zu schaffen.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Neue Papiere und ein neues Leben.

T Ein Mann demonstriert zusammen mit seinem Hund für den Schutz von Hunden und Katzen in Taiwan (Archivaufnahme). © ap Ein Mann demonstriert zusammen mit seinem Hund für den Schutz von Hunden und Katzen in Taiwan (Archivaufnahme).

aiwan verbietet den Verzehr von Hunden und Katzen. Das Parlament verabschiedete nach Angaben von Abgeordneten ein entsprechendes Gesetz, dass neben dem Verzehr auch den Erwerb und den Besitz von Hunden- und Katzenfleisch verbietet.

Verstöße werden mit umgerechnet bis zu 7700 Euro geahndet. Künftig gibt es außerdem härtere Strafen für die Misshandlung und Tötung von Tieren. Es drohen bis zu zwei Jahre Haft.

Zuletzt hatte es in Taiwan öffentliche Empörung angesichts einer Reihe von grausamen Vorfällen und Forderungen nach strengeren Tierschutzgesetzen gegeben. Im vergangenen Jahr sah sich die Armee gezwungen, sich für ein Video zu entschuldigen, in dem drei Soldaten zu sehen waren, die einen streunenden Hund folterten und mit einer Eisenkette erwürgten.

2014 war ein für Auftritte in einem Privatzoo berühmtes Nilpferd gestorben, nachdem es sich bei einem Transport ein Bein gebrochen und andere Verletzungen zugezogen hatte.

Der Konsum von Hundefleisch war in Taiwan lange Zeit Tradition, hatte zuletzt jedoch deutlich abgenommen. In den vergangenen Jahren hatte es vereinzelt Berichte über Geschäfte gegeben, die Hundefleisch anboten. Der Abgeordnete Wang Yu Min sagte am Mittwoch, die neuen Gesetze zeigten, dass "Taiwan ein Land mit fortschrittlichem Tierschutz" sei.

Altmaier sieht Chance auf Einigung bei Teilzeit-Gesetz .
Im Koalitionsstreit um ein Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit sieht Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) noch Chancen auf eine Einigung vor der Bundestagswahl. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) und er seien mit den Sozialpartnern über eine Kompromisslösung im Gespräch, sagte Altmaier dem Magazin "Focus". Nahles machte aber deutlich, sie werde kein "Placebo-Gesetz" mittragen.Die Arbeitsministerin hatte Ende vergangenen Jahres einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die Rückkehr von Teilzeit in eine Vollzeitbeschäftigung erleichtern soll. Laut Nahles können derzeit 750.000 Beschäftigte in Teilzeit ihren Wunsch nicht realisieren, die Arbeitszeit zu verlängern.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!