Panorama Bub (5) in Drehrestaurant zerquetscht

21:21  18 april  2017
21:21  18 april  2017 Quelle:   20 Minuten
Der Fünfjährige starb an seinen Verletzungen © Bereitgestellt von 20 Minuten Der Fünfjährige starb an seinen Verletzungen

Charlie Holt hat in Atlanta tödliche Kopfverletzungen erlitten. Er war in einem Drehrestaurant zwischen einen Tisch und die die Wand geraten.

«Temporarely Closed» – so steht es auf der Website des Sun Dial Restaurants in der US-Stadt Atlanta. Grund ist ein tödlicher Unfall, der sich am Freitag zugetragen hat.

Der 5-jährige Charlie Holt aus North Carolina war mit seinem Eltern im Restaurant auf dem Dach eines Hotels zu Besuch. Dessen Tische drehen sich langsam auf einer Plattform, damit Touristen die Rundumsicht auf die Stadt geniessen können.

Die Eltern sassen am Fenster des Drehrestaurants, Charlie lief laut der Polizei jedoch im Lokal herum. Dabei geriet er zwischen einen Tisch und eine Wand und blieb stecken. «Sein ganzer Körper war eingequetscht auf einem Platz von vielleicht vier bis fünf Zoll (10-13 Zentimeter)», sagt Polizei-Sergeant Warren Pickard gegenüber WSB.

«Unsere Gedanken sind mit der Familie»

Der Kellner stoppte sofort die Plattform. Mehrere andere Angestellte und Gäste des Restaurants rannten dem Buben zu Hilfe. «Sie haben versucht, das Kind zu retten», sagt Pickard. Doch es war zu spät: Der Bub erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er im Spital nur noch für tot erklärt werden konnte.

Das Hotel veröffentlicht ein Statement, in dem es zusagt, mit den Behörden bei der Aufklärung des Unfalls zusammenzuarbeiten. «Unsere Gedanken und Gebete sind mit der Familie des Jungen.»


(hal/dapd)

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Siehe auch:

Das ist interessant!