Panorama Brandenburg - NPD-Politiker muss wegen Nazi-Tattoos in Haft

22:50  20 april  2017
22:50  20 april  2017 Quelle:   RP ONLINE

Gouverneur von Alabama tritt nach Sex-Affäre mit Beraterin zurück

  Gouverneur von Alabama tritt nach Sex-Affäre mit Beraterin zurück Wegen seiner Affäre mit einer seiner politischen Beraterinnen ist der Gouverneur des konservativen US-Bundesstaats Alabama, Robert Bentley, am Montag zurückgetreten. Kurz zuvor hatten die Abgeordneten ein Amtsenthebungsverfahren gegen den 74-jährigen republikanischen Politiker eingeleitet. Die Sex-Affäre zwischen Bentley und seiner 30 Jahre jüngeren verheirateten Beraterin Rebekah Caldwell Mason hatte sich über die Monate zu einem regelrechten Politskandal ausgewachsen. "Ich habe das vergangene Jahr in tiefem und aufrichtigem Gebet um unseren Staat und unser Volk verbracht.

Der NPD -Kommunalpolitiker war in Berufung gegangen. Doch das Urteil lautet wieder schuldig wegen Volksverhetzung. Und diesmal gibt es Gefängnis statt Bewährung.

Im Berufungsprozess um das Nazi - Tattoo eines NPD -Kommunalpolitikers aus Brandenburg hat das Landgericht Neuruppin den 28-Jährigen zu acht Monaten Haft verurteilt. "Berliner Zeitung": NPD - Politiker muss wegen KZ- Tattoo ins Gefängnis.

Dieses Tattoo hatte der 28-jährige NPD-Politiker öffentlich gezeigt. © dpa, fux Dieses Tattoo hatte der 28-jährige NPD-Politiker öffentlich gezeigt.

Der brandenburgische NPD-Politiker Marcel Zech muss für acht Monate in Haft, weil er ein Nazi-Tattoo in einem Schwimmbad öffentlich gezeigt hat. Seine Revision gegen das Urteil wurde abgelehnt. 

Das Oberlandesgericht Brandenburg habe die Revision des 28-Jährigen gegen das Urteil des Landgerichts Neuruppin als offensichtlich unbegründet verworfen, sagte eine Gerichtssprecherin. Zuerst hatte die "Märkische Allgemeine" berichtet.

Der Kreistagsabgeordnete des Kreises Barnim hatte im November 2015 seine Tätowierung mit den Umrissen eines Konzentrationslagers und dem Spruch "Jedem das Seine" in dem Spaßbad gezeigt.

Solidarität mit hungerstreikenden Häftlingen: Palästinenser im Generalstreik .
Seit zehn Tagen verweigern die Palästinenser in israelischen Gefängnissen die Nahrungsaufnahme. Auch hinter Gittern ist dabei Marwan Barghuti ihr Anführer. © picture-alliance/dpa/S. Nackstrand Widerstand auch vor Gericht und in Haft: Palästinenserführer Marwan Barghuti Das Zentrum Ramallahs schien ausgestorben: Die Straßen in der Hauptstadt des palästinensischen Westjordanlandes waren leergefegt, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Geschäfte blieben geschlossen, die öffentlichen Verkehrsmittel standen still.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!