Panorama In 15 Jahren verschwunden? Bakterien zerfressen das Wrack der „Titanic“

13:00  17 mai  2017
13:00  17 mai  2017 Quelle:   Berliner Zeitung

Schäuble sieht Anzeichen für Ende der EZB-Niedrigzinspolitik

  Schäuble sieht Anzeichen für Ende der EZB-Niedrigzinspolitik Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht Anzeichen für ein Ende der Niedrigzinspolitik von EZB-Chef Mario Draghi. In einem Interview der «Passauer Neuen Presse» vertrat Schäuble die Ansicht, dass sich die Leistungsfähigkeit der Euro-Staaten allmählich verbessere. «Ich bin zuversichtlich, dass es in Frankreich unter einem Präsidenten (Emmanuel) Macron Fortschritte geben wird. In Italien sind wir auf einem richtigen Weg. Auch Griechenland entwickelt sich besser als vor ein, zwei Jahren», sagte der CDU-Politiker.

Zeitungsinformationssystem ZEFYS: Staatsbibliothek zu Berlin - historische Zeitungen

Zugriff verweigert! Sie haben versucht einen Bereich zu betreten, der nicht für Sie freigeschaltet ist. Sollten Sie nicht weitergeleitet werden, dann bitte hier klicken.

Titanic Wrack: Das Wrack der „Titanic“ im Jahr 2001 © imago/Future Image Das Wrack der „Titanic“ im Jahr 2001

In 3800 Meter Tiefe zerfressen Bakterien das Wrack der vor über 100 Jahren gesunkenen „Titanic“. In 15 bis 20 Jahren könnten die Überreste nach Angaben von Forschern komplett verschwunden sein.

Die „Titanic“ © dpa Die „Titanic“

„Das Wrack ist von Biofilmen und Rost überzogen“, erklärte Antje Boetius, Meeresbiologin am Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung.

Bakterium nach der „Titanic“ benannt

Forscher hatten vor einigen Jahren in Rostflocken eine Bakterienart entdeckt, die nach dem Fundort Halomonas titanicae benannt wurde.

Sie verursacht Lochfraß. „Dadurch wird das Wrack instabil und fällt irgendwann zusammen“, sagte die Tiefseeforscherin. (dpa)

Audi ausgebrannt, Person verschwunden : Spürhund-Einsatz nach Horror-Crash .
Selbst die Hundestaffel konnte niemanden aufspüren.In Stockelsdorf bei Lübeck hat sich am späten Mittwochabend ein schrecklicher Unfall ereignet. Der Fahrer des Audi-Cabrio war auf der L184 aus der Richtung Ahrensbök gekommen und in einem Kreisverkehr von der Fahrbahn abgekommen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!