Panorama Tätern droht Todesstrafe: Sechsjähriger von Autodieben entführt und getötet

15:25  19 mai  2017
15:25  19 mai  2017 Quelle:   Hamburger Morgenpost

Saison-Aus droht: Siegemund erleidet Kreuzbandriss

  Saison-Aus droht: Siegemund erleidet Kreuzbandriss Im Achtelfinale des WTA-Turniers von Nürnberg ist Laura Siegemund gestürzt. Nun steht die Diagnose fest: Kreuzbandriss. Droht das Saison-Aus?"Ich bin natürlich sehr enttäuscht und traurig, dass ich dadurch die kommenden Turniere - insbesondere die French Open, auf die ich mich sehr gefreut hatte - nicht werde spielen können", schrieb die Stuttgart-Siegerin, "aber mein Blick geht jetzt nach vorne und ich werde all meine Kraft in eine schnellstmögliche Genesung stecken!"

Weiterleitung. Sie werden in 5 Sekunden automatisch weitergeleitet! Oder klicken sie hier um direkt weitergeleitet zu werden.

Ueberschriften.com ist vorübergehend offline. Wir arbeiten hart, um dieses Problem zu lösen.

149564005AC6D589: In diesem gestohlenen Wagen saß der sechsjährige Junge, der getötet wurde. © dpa In diesem gestohlenen Wagen saß der sechsjährige Junge, der getötet wurde.

Eine Mutter kommt zurück aus einem Supermarkt und bemerkt, dass ihr Auto gestohlen wurde – mit ihrem sechsjährigen Sohn auf dem Rücksitz. Eine dramatische Entführung in Mississippi nimmt jetzt ihr schreckliches Ende.

Der Junge wurde am frühen Donnerstagmorgen in einem zurückgelassenen Auto gefunden worden. Er sei in den Hinterkopf geschossen worden, sagte eine Polizeisprecherin dem Sender CNN.

Ein Polizist der Mississippi Highway Patrol (l.) und ein Madison County Deputy in der Nähe des gefundenen Autos. © AP Ein Polizist der Mississippi Highway Patrol (l.) und ein Madison County Deputy in der Nähe des gefundenen Autos.

Für den Mord an dem Sechsjährigen sind im US-Bundesstaat Mississippi jetzt drei junge Männer festgenommen worden. Alle drei sind unter 20 und sollen nun als Erwachsene für den Mord eines Kindes während einer Entführung angeklagt werden, zitierte der Sender CNN den örtlichen Staatsanwalt.

Neffe der Designerin Carolina Herrera ermordet

  Neffe der Designerin Carolina Herrera ermordet Bittere Stunden für die Star-Designerin Carolina Herrera. Ihr Neffe Reinaldo wurde in Caracas ermordet in einem Truck gefunden. Zuvor wurde er mit einem Geschäftspartner entführt. Schreckliche Nachrichten für die Modedesignerin Carolina Herrera (78)! Wie unter anderem das US-Portal "TMZ" meldet, wurde ihr 34-jähriger Neffe Reinaldo in Caracas ermordet. Seine Leiche wurde in einem Truck entdeckt, nachdem offenbar eine Entführung komplett aus dem Ruder lief. Bereits am Donnerstag wurde er gemeinsam mit einem Geschäftspartner auf einem Restaurant in der venezolanischen Hauptstadt entführt und als Geisel genommen.

Sie haben die maximale Seitenabruf-Frequenz ueberschritten. Auch Deutsche unter den Tätern .

Noch kein Login? Hier gehts zur Anmeldung. Schule geschlossen: Drohung gegen Bundesjugendspiele.

Sie waren es auch, die den Jungen in der Nacht zuvor entführt haben sollen. Damit droht den mutmaßlichen Tätern die Todesstrafe.

Der Junge schlief im Wagen

CNN und der Lokalzeitung „Clarion Ledger“ zufolge hatte die Mutter des Jungen ihr Auto in der Nacht zu Donnerstag gegen 1.15 Uhr mit laufendem Motor vor einem Supermarkt stehen lassen und war in das Geschäft gegangen. Der Sechsjährige soll im Wagen geschlafen haben.

Die drei jungen Männer seien dann mit einem anderen Wagen auf den Parkplatz gekommen, einer von ihnen habe sich in das Auto mit dem schlafenden Jungen gesetzt und beide Autos seien davongefahren, berichtete der Sender weiter. Es sei aber unklar, ob der Autodieb gemerkt habe, dass der Junge im Rücksitz saß.

Der örtliche Sheriff, Randy Tucker (Mitte), teilt die neuesten Erkenntnisse zum Mord der Presse mit. © AP Der örtliche Sheriff, Randy Tucker (Mitte), teilt die neuesten Erkenntnisse zum Mord der Presse mit.

Am Morgen entdeckte ein Passant den gestohlenen Wagen mehrere Kilometer entfernt auf dem Land – mit dem toten Sechsjährigen auf dem Rücksitz.

Der Passant habe das Auto von einer Suchmeldung in der Nacht erkannt, bevor er die grausige Entdeckung machte, berichtete CNN. Die Mutter des Jungen brach zusammen, als sie vom Tod ihres Jungen erfuhr.

(dpa)

LVR-Klinik in Bedburg-Hau: Polizei warnt vor geflohenem Strafgefangenen .
Ein 35-jähriger Häftling ist am Donnerstagabend aus der geschlossenen Abteilung der Forensik in Bedburg-Hau geflohen. Die Polizei warnt, dass der Mann bewaffnet sein könnte. Ein Pfleger wurde schwer verletzt. Die Flucht gelang gegen 23.20 Uhr: Der 35-Jährige hatte zuvor mit weiteren Insassen das Pflegepersonal bedroht und körperlich attackiert. Dann gelangten zwei Täter in den von einem hohen Zaun und einer hohen Mauer umgebenen Hof des Gebäudes, berichtet die Polizei. Dem 35-Jährigen gelang es, eine zusätzlich mit Stacheldraht bestückte Mauer zu überklettern und zu flüchten.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/panorama/-38838-tatern-droht-todesstrafe-sechsjahriger-von-autodieben-entfuhrt-und-getotet/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!