Panorama Anzeige fehlerhaft: 11,9 Cent pro Liter - Polizei muss Streit an Tankstelle schlichten

16:50  19 mai  2017
16:50  19 mai  2017 Quelle:   Berliner Zeitung

Zwei Festnahmen - Polizei findet drei Tote in Wuppertaler Wohnheim

  Zwei Festnahmen - Polizei findet drei Tote in Wuppertaler Wohnheim In einem Wohnheim in Wuppertal-Elberfeld hat ein Spezialkommando der Polizei drei Leichen gefunden. Zwei Verdächtige wurden festgenommen. Die Polizei vermutet, dass ein Streit eskaliert ist. "Wir gehen von einem Tötungsdelikt aus", sagte eine Sprecherin der Polizei am frühen Donnerstagmorgen. Zwei Tatverdächtige wurden am Mittwochabend noch am Tatort - einer sozialtherapeutischen Einrichtung - festgenommen. "Die beiden "Wir gehen von einem Tötungsdelikt aus", sagte eine Sprecherin der Polizei am frühen Donnerstagmorgen. Zwei Tatverdächtige wurden am Mittwochabend noch am Tatort - einer sozialtherapeutischen Einrichtung - festgenommen.

Das Video wird geladen Maßnahmen von Polizei erwünscht.

Aktuelle online News zu sozialen, kulturellen und politischen Themen in der Sozialarbeit, Altenpflege, Krankenpflege.

Zapfsäule: Anzeige fehlerhaft: 11,9 Cent pro Liter - Polizei muss Streit an Tankstelle schlichten © imago/SKATA Anzeige fehlerhaft: 11,9 Cent pro Liter - Polizei muss Streit an Tankstelle schlichten

Für 11,9 Cent pro Liter tanken? Was erst einmal unvorstellbar klingt, ist einem Autofahrer aus München passiert. Wie die „Welt” berichtet, entdeckte er den günstigen Spritpreis an einer Tankstelle im oberbayrischen Karlsfeld im Landkreis Dachau.

Der 24-jährige Autofahrer reagierte schnell, fuhr direkt an die Zapfsäule und tankte sein Auto voll.

Als er jedoch an die Kasse trat, begann der Ärger. Denn der Tankstellenpächter wollte ihm den Sprit nicht so günstig überlassen und wies den Münchner darauf hin, dass es sich bei dem Preis um einen Systemfehler handele. Der richtige Preis habe bei 111,9 Cent pro Liter gelegen. Statt des günstigen und versehentlich angeschlagenen Preises, sollte er den richtigen Literpreis bezahlen.

Streit auf Frankfurter S-Bahnhof: Gruppe stößt Mann auf Gleis und lässt ihn dort liegen

  Streit auf Frankfurter S-Bahnhof: Gruppe stößt Mann auf Gleis und lässt ihn dort liegen Bei dem Sturz zog der Mann sich schwere Verletzungen zu.Die Polizei leitete eine Fahndung nach zwei Männern und einer Frau ein. Die Gruppe war am Freitagabend im Bahnhof des Stadtteils Griesheim mit dem 21 Jahre alten Mann in Streit geraten. Nachdem der betrunkene Mann auf die Schienen geschubst worden war, ließ die Gruppe ihn dort liegen.

CERN Accelerating science. Sign in. Directory. CERN Geographic Information System > MAPCERN.

Immobilien, Autos, Stellenangebote, Kontakte beim Anzeigenportal. Anzeigen aus Wochenblättern aller Regionen in Deutschland. Fehler: Die gesuchte Anzeige wurde leider nicht in unserer Datenbank gefunden!

Der 24-Jährige war jedoch anderer Meinung. Die Konsequenz: Die Polizei musste kommen und zwischen beiden Parteien schlichten. Mit dem (vorläufig) besseren Ende für den jungen Autofahrer, da er erst einmal nur den billigen Preis bezahlen musste.

Pächter kann Geld zurückfordern

Der Münchener sollte sich aber nicht zu früh freuen, da der Tankstellenpächter von ihm Wertersatz verlangen könnte. Schließlich hat dieser das Benzin nicht für 11,9 Cent pro Liter abgeben wollen, sondern unterlag einem sogenannten „Erklärungsirrtum”.

Ficht der Tankstellenpächter den Kaufvertrag also gem. § 119 BGB an, wird der Kaufvertrag nichtig. Der Autofahrer hätte dem Tankstellenpächter in der Folge Wertersatz zu zahlen. (ate)

LVR-Klinik in Bedburg-Hau: Polizei warnt vor geflohenem Strafgefangenen .
Ein 35-jähriger Häftling ist am Donnerstagabend aus der geschlossenen Abteilung der Forensik in Bedburg-Hau geflohen. Die Polizei warnt, dass der Mann bewaffnet sein könnte. Ein Pfleger wurde schwer verletzt. Die Flucht gelang gegen 23.20 Uhr: Der 35-Jährige hatte zuvor mit weiteren Insassen das Pflegepersonal bedroht und körperlich attackiert. Dann gelangten zwei Täter in den von einem hohen Zaun und einer hohen Mauer umgebenen Hof des Gebäudes, berichtet die Polizei. Dem 35-Jährigen gelang es, eine zusätzlich mit Stacheldraht bestückte Mauer zu überklettern und zu flüchten.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/panorama/-38851-anzeige-fehlerhaft-11-9-cent-pro-liter-polizei-muss-streit-an-tankstelle-schlichten/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!