Panorama Das tut einfach nur weh: Tausende Pizzen finden ihr trauriges Ende auf der Autobahn

23:55  12 august  2017
23:55  12 august  2017 Quelle:   Berliner Kurier

Salpetersäure läuft aus Laster aus

  Salpetersäure läuft aus Laster aus Salpetersäure läuft aus Laster aus«Der Grund für das Ausfließen der Salpetersäure ist ein kaputtes Ventil an dem Tanklaster», sagte die Pressesprecherin der Polizeidirektion Nord, Dörte Röhrs. Verletzt wurde niemand bei der Rettungsaktion, an der rund 200 Feuerwehrleute beteiligt waren. Salpetersäure wirkt ätzend auf Haut und Atemwege. Es kann zu Geruchsbelästigungen kommen.

Das Partnerprogramm ist beendet oder pausiert!

> Bei Darstellungsproblemen einfach hier Klicken für neues Fenster mit der

3296140028E728D7: Das tut einfach nur weh: Tausende Pizzen finden ihr trauriges Ende auf der Autobahn © AP Das tut einfach nur weh: Tausende Pizzen finden ihr trauriges Ende auf der Autobahn

Diese Bilder machen betroffen: Wie mehrere US-Medien berichten, sind am Mittwochmorgen in der Nähe von Little Rock (Arkansas) tausende Tiefkühlpizzen aus einem LKW auf einen US-Highway gefallen.

Die runden Leckereien der Marken „Tombstone“ und „DiGiorno“ waren gerade auf dem Weg in die Supermärkte, als der LKW-Fahrer mit seinem 18-Tonner ein Brückentragwerk streifte.

Anhänger aufgeschlitzt

Dabei wurde der Anhänger aufgeschlitzt und tausende Pizzen fanden ihren Weg ins Freie – oder besser gesagt, auf den Asphalt der Interstate 30.

Dabei hinterließen Peperoni, Käse, Pizzasauce und verschütteter Diesel eine „rutschige Stelle“, wie ein zuständiger Sprecher mitteilte.

Autobahn vier Stunden gesperrt

Damit die Interstate von den vielen Tonnen an Lebensmitteln befreit werden konnte, musste sie für vier Stunden gesperrt werden.

Beim Unfall blieben sämtliche Verkehrsteilnehmer unverletzt.

(mah)

Vizepräsident Pence: USA werden Diktatur in Venezuela nicht hinnehmen .
Vizepräsident Pence: USA werden Diktatur in Venezuela nicht hinnehmen

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!