Panorama Winterwetter über Deutschland: Glätte, Schnee und Sturm verursachen Unfälle

08:36  13 november  2017
08:36  13 november  2017 Quelle:   rp-online.de

Polarluft naht: Fällt bald schon der erste Schnee?

  Polarluft naht: Fällt bald schon der erste Schnee? Ab kommender Woche wird es winterlich in Berlin.Und in Berlin? Hier scheint am Sonntagmorgen bei sehr kühlen Temperaturen von drei Grad die Sonne. Viel milder wird es  auch nicht mehr, maximal sechs Grad sind in der Hauptstadt drin, aber dafür bleibt es voraussichtlich trocken. Dichte Wolken werden im Tagesverlauf die Sicht auf die Sonne abdecken, aber regnen wird es am Nachmittag wohl nur im Havelland und der Elbe-Elster-Niederung.

Glätte , Schnee und Sturm verursachen Unfälle . Ein Fahrzeug liegt nach einem Unfall auf schneebedeckter Fahrbahn auf der Bundesstraße 14 bei Hahnbach (Oberpfalz) auf dem Artikel zum Thema. Mehr zu: Winterwetter über Deutschland : Glätte , Schnee und Sturm verursachen Unfälle .

Kurz vor Ostern gibt sich das Wetter im Norden noch einmal winterlich: Schnee und Glätte sorgten in ganz Norddeutschland für zahlreiche Unfälle . Über die Feiertage soll es zumindest etwas freundlicher

Ein Fahrzeug liegt nach einem Unfall auf schneebedeckter Fahrbahn auf der Bundesstraße 14 bei Hahnbach (Oberpfalz) auf dem Dach. © dpa, lof Ein Fahrzeug liegt nach einem Unfall auf schneebedeckter Fahrbahn auf der Bundesstraße 14 bei Hahnbach (Oberpfalz) auf dem Dach.

Zwar herrscht laut Kalender noch der Herbst, aber Straßenglätte im Nordosten, Schnee in den Mittelgebirgen und Herbststürme im Südwesten haben am Wochenende Deutschland ordentlich zugesetzt.

Das Wetter am zweiten November-Wochenende war vielerorts nicht nur ungemütlich, sondern auch gefährlich. Es gab zahlreiche Unfälle mit mehreren Verletzten. Vor allem in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen machte Straßenglätte den Autofahrern zu schaffen. Im Südwesten ließen Böen Fahrzeuge, Bäume und Baugerüste umkippen, zudem gab es Überflutungen. In den Mittelgebirgen lag Schnee, Kinder rodelten und bauten Schneemänner.

Schwere Verwüstungen : 27 Tote durch Tropensturm "Damrey" in Vietnam

  Schwere Verwüstungen : 27 Tote durch Tropensturm Der stärkste Taifun in Vietnam seit Jahren hat Dutzende Tote und Vermisste gefordert. Hunderte Häuser sind zerstört, Fischerboote gesunken. Der Sturm könnte auch die Asien-Reisepläne von US-Präsident Trump durcheinander wirbeln. Tropensturm "Damrey" hat in Vietnam schwere Verwüstungen angerichtet. Mindestens 27 Menschen kamen nach Angaben der Behörden in der Mitte und im Süden des südostasiatischen Landes ums Leben. 22 weitere Personen würden noch vermisst, teilte der für Katastrophenschutz zuständige Ausschuss der regierenden kommunistischen Partei am Sonntag mit.

In Bayern kam es zu mehreren Unfällen . Straßenglätte im Nordosten, Schnee in den Mittelgebirgen und in Bayern, Herbststürme im Südwesten: Das Wetter am zweiten November-Wochenende war vielerorts nicht nur ungemütlich, sondern auch gefährlich.

WetterOnline zeigt Ihnen, ob und wo heute, morgen oder übermorgen in Deutschland mit Gewittern, Regen, Sturm und Orkan oder aber starkem Schneefall zu rechnen ist. So können Sie sich rechtzeitig auf Gefahren durch Blitzschlag, Hochwasser, Sturmschäden und Schnee vorbereiten.

In Mecklenburg-Vorpommern wurden zwei Menschen bei witterungsbedingten Verkehrsunfällen leicht verletzt. Auf der A14 bei Ludwigslust überschlug sich ein Sprinter und blieb neben der Fahrbahn liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. In Niedersachsen kam es zu etlichen Verkehrsunfällen bei Hagelschauern. Auf der Autobahn A27 habe es am Wochenende 15 Unfälle mit einem Gesamtschaden von mehr als 100.000 Euro gegeben, teilte die Polizei mit.

Ein 49-Jähriger überschlug sich mit seinem Auto und wurde schwer verletzt, als er einem anderen Fahrzeug ausweichen wollte, das auf der glatten Straßen ins Rutschen geraten war. Kurz darauf kam ein 26-Jähriger mit seinem Auto ebenfalls auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern, der Wagen überschlug sich und blieb rund 100 Meter vor dem zuvor verunglückten Fahrzeug stehen. Auch dieser Fahrer wurde schwer verletzt.

Nikolaus bekommt immer mehr Post auf Chinesisch

  Nikolaus bekommt immer mehr Post auf Chinesisch Der deutsche Nikolaus muss immer öfter auf Chinesisch antworten. Die Zahl der Briefe, die im Weihnachtspostamt im saarländischen St. Nikolaus aus Fernost ankommt, steigt Jahr für Jahr. "Die größte ausländische Fangemeinde vom Nikolaus sitzt mittlerweile in Taiwan", sagt Bianca Wagner, die bei der Kinderbriefaktion für Post aus dem Ausland zuständig ist. Fast 1.000 Briefe seien dort im letzten Jahr für den Nikolaus aufgegeben worden, plus mehrere 100 in der Volksrepublik China und Hongkong. Auch dieses Jahr zeichne sich ab: "Die Tendenz ist steigend."21.

Schnee und Sturm haben am Wochenende in Süddeutschland zu Unfällen mit Verletzten geführt. Die Straßen sind weiterhin glatt . Wintereinbruch in Deutschland . Dutzende Unfälle bei schneeglatter Fahrbahn.

Download and watch Winterwetter über Deutschland : Glätte , Schnee und Sturm verursachen Unfälle HD high quality mp4 3gp 144p 320p 720p 1080p videos to your phone free.

Brocken und Erbeskopf melden Schnee - Kinder rodeln

In den Mittelgebirgen zog der Winter ein, etwa auf dem Brocken und in den Kammlagen des Harzes. Bis Sonntagmorgen wuchs die Schneedecke auf dem Brocken auf 14 Zentimeter an, wie Meteorologe Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sagte. Am Erbeskopf im Hunsrück rutschten erstmals in diesem Herbst Kinder mit Schlitten einen Rodelhang hinunter. Rund um den mit 816 Metern höchsten Berg von Rheinland-Pfalz waren bereits Räumfahrzeuge auf schneebedeckten Straßen unterwegs.

Auch Hessens höchster Berg, die Wasserkuppe (950 Meter), und der Große Feldberg im Taunus (881 Meter) präsentierten sich in frühwinterlichem Gewand. Ausflügler bauten die ersten Schneemänner der Saison. "Im Moment schneit es noch, aber der Boden ist zu warm, da taut viel weg", sagte Florian Heitmann von der Ski- und Rodelarena Wasserkuppe. "Für Wintersport ist es zu wenig, aber für eine erste Schneeballschlacht und eine schöne Winterwanderung reicht es."

Neue Sat.1-Sendung für Britt Hagedorn : Talkshow-Moderatorin feiert ihr TV-Comeback

  Neue Sat.1-Sendung für Britt Hagedorn : Talkshow-Moderatorin feiert ihr TV-Comeback Britt Hagedorn gehörte 12 Jahre lang zu den bekanntesten TV-Talkern Deutschlands. 2013 wurde ihre werktägliche Sendung abgesetzt. Jetzt meldet sie sich zurück "Britt - Der Talk um eins" hieß die Talkshow, mit der Gastgeberin Britt Hagedorn, 45, ab Anfang der Nullerjahre die Nation jeden Mittag gleichermaßen schockierte und amüsierte. Nun meldet sich die Moderatorin mit einem neuen TV-Format zurück.Neue Jobs für Britt Hagedorn Herzzerreißende Liebeserklärungen, böse Streits, pikante Geständnisse  - von 2001 bis 2013 war Hagedorns Studio Schauplatz für unzählige zwischenmenschliche Dramen.

Ein Wintereinbruch mit Schnee und Glätte macht Deutschland zu schaffen - und jetzt zieht auch noch ein Sturm auf. Autofahrer kamen ins Rutschen, Busse mit Schulkindern und Lastwagen kippten um, Autobahnen wurden zeitweise gesperrt.

Glätte , Schnee und Sturm verursachen Unfälle . Winterreifenpflicht. Winterwetter über Deutschland : Glätte , Schnee und Sturm verursachen Unfälle . München: Polizei fasst zwei Männer nach Brandanschlag auf Obdachlosen.

Im Südwesten vermieste ein kräftiger Herbsturm vielen Menschen den Sonntag. Auf der Rastanlage Denkendorf kippte der Wind zwei Kleinlaster um, drei parkende Autos seien "wie Dominosteine" zusammengeschoben worden, hieß es von der Polizei. Eine Insassin wurde verletzt. Vielerorts kam es zu Überflutungen, Bäume und Baugerüste fielen um. Auch witterungsbedingte Unfälle wurden gemeldet.

Die Höllentalbahn im Südschwarzwald war für drei Stunden gesperrt, nachdem zwei Bäume auf die Oberleitung der Strecke bei Kirchzarten gefallen waren. Die 36 Kilometer lange Höllentalbahn verbindet Freiburg mit dem Hochschwarzwald und ist eine beliebte Touristenstrecke. Auf dem Bodensee wurde der Katamaran-Verkehr zwischen Konstanz und Friedrichshafen zeitweise eingestellt.

Grau und regnerisch - der November macht seinem Ruf auch weiter alle Ehre. Die neue Woche beginnt mit Schauern vor allem in den Mittelgebirgen und am Alpenrand, nur vereinzelt wird sich am Montag im Norden die Sonne blicken lassen, wie der Deutschen Wetterdienst (DWD) mitteilte. Oberhalb von 600 Metern fällt demnach etwas Schnee, in den Alpen kann es auch mehr sein.

Beliebter Messengerdienst WhatsApp ausgefallen .
Der beliebte Messengerdienst WhatsApp ist am Freitagmorgen ausgefallen. Unter dem Hashtag #whatsappdown berichteten im Netzwerk Twitter zahlreiche Nutzer, dass sie das Programm nicht mehr benutzen können. Scherzhaft machten viele von ihnen Bemerkungen darüber, dass sie nun nach langer Abstinenz auf SMS zurückgreifen müssten. Das Programm ließ sich am Freitag zwar noch öffnen, nach ungefähr 09.00 Uhr morgens konnten aber keine Nachrichten mehr versendet und empfangen werden. WhatsApp gehört seit 2014 dem sozialen Netzwerk Facebook. Der Messengerdienst hat nach eigenen Angaben weltweit über eine Milliarde regelmäßige Nutzer.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!