Panorama Indonesien: Keine Selfies mehr mit Hitler-Figur

15:40  13 november  2017
15:40  13 november  2017 Quelle:   kurier.at

Neuer Tarantino: Kein Film über Massenmörder Charles Manson

  Neuer Tarantino: Kein Film über Massenmörder Charles Manson Tarantino steht zum Verkauf: Nach dem Weinstein-Skandal sucht der Starregisseur ein neues Hollywood-Studio für seinen neuen Film. Dabei wurden Details über das Drehbuch bekannt.Ein Film über den Massenmörder und Sektenführer Charles Manson soll es werden. So viel ist bisher über den neunten Film von Starregisseur Quentin Tarantino bekannt. Doch dieser verkürzten Zusammenfassung widerspricht nun ein Inisderbericht von Deadline Hollywood.

Kein Selfie mehr mit Hitler : Umstrittenes Exponat wird aus Museum entfernt. Keine Hitler - Selfies mehr : Museum in Indonesien entfernt diese Figur .

Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können. Indonesien : Keine Selfies mehr mit Hitler - Figur . KURIER 13.11.2017 elmo.

Die Hitler-Figur war ein besonders beliebtes Fotomotiv: Die Hitler-Figur war ein besonders beliebtes  © AP/Slamet Riyadi Die Hitler-Figur war ein besonders beliebtes 

Das Museum zeigte ein Wachsabbild des Diktators vor einem Auschwitz-Foto.

Kein Selfie mehr mit Hitler: Ein Museum in Indonesien hat nach Protesten eine lebensgroße Figur Adolf Hitlers entfernt, die vor einem Auschwitz-Foto ausgestellt war. Das De ARCA Statue Art Museum in der Stadt Yogyakarta zeigt Wachsfiguren von insgesamt rund 80 Persönlichkeiten.

Die Hitler-Figur war ein besonders beliebtes Fotomotiv: Viele Besucher posierten neben dem Diktator, der breitbeinig vor dem Eingangstor mit dem Spruch "Arbeit macht frei" stand, für Selfies.

Paris Hilton: Erfinderin des Selfie

  Paris Hilton: Erfinderin des Selfie Paris Hilton hat das Selfie erfunden. Ohne die praktische Funktion einer Frontkamera wären so manche Blogger und Promis vollkommen aufgeschmissen. Ohne die praktische Funktion einer Frontkamera wären so manche Blogger und Promis vollkommen aufgeschmissen. Nur gut, dass es das Selfie gibt. Und wem haben wir diese praktische Erfindung zu verdanken? Das wurde nun offiziell verraten. Es war Paris Hilton.

In einem Museum werden mit der Wachsfigur des Diktators massenhaft Selfies gemacht und gepostet. Die Kritik aus dem Ausland führt nun zu Konsequenzen. Kein Selfie mehr mit Hitler : Ein Museum in Indonesien hat nach Protesten eine lebensgroße Figur Adolf Hitlers entfernt, die vor einem

Die Hitler - Figur war ein besonders beliebtes Fotomotiv: Viele Besucher posierten neben dem Diktator, der breitbeinig vor dem Eingangstor mit dem Spruch "Arbeit macht frei" stand, für Selfies . Historikern zufolge gibt es im muslimisch geprägten Indonesien ein mangelndes Wissen über den Holocaust.

Auf Fotos in sozialen Netzwerken war zu sehen, wie einige Besucher neben dem Exponat den Arm zum Hitler-Gruß heben. Auch Kinder posierten neben dem Diktator.

Protest nach Medienberichten

Nachdem Fotos in ausländischen Medien veröffentlicht wurden, hagelte es Protest. Das Simon-Wiesenthal-Zentrum, das sich für die Erinnerung an den Holocaust und die Aufarbeitung der NS-Verbrechen einsetzt, forderte die Entfernung der Hitler-Figur, wie Museumsmanager Jamie Misbah am Samstag der Nachrichtenagentur AFP sagte.

"Wir wollen keine Empörung hervorrufen", sagte Misbah. "Unser Ziel ist es, mit dem Zeigen der Hitler-Figur zur Bildung beizutragen." Es sei zudem "normal", dass Besucher vor Ausstellungsstücken für Fotos posierten. Aber das Museum respektiere es, wenn das Hitler-Exponat Menschen in aller Welt verärgert habe.

Historikern zufolge gibt es in Indonesien ein mangelndes Wissen über den Holocaust. In der Stadt Bandung auf Java gab es mehrere Jahre lang ein Nazi-Cafe, in dem die Gäste von Kellnern in SS-Uniform bedient wurden.

COP23: Weiterschrauben am großen Klimavertrag .
Internationale Klimapolitik ist mühsam. Das wird auch auf der 23. Klimakonferenz in Bonn so sein. Dass die Fidschi-Inseln den Präsidenten stellen, ist aber ein klares Zeichen - auch gegen Donald Trump. © picture-alliance/dpa/O. Berg COP23: Weiterschrauben am großen Klimavertrag Das gab es so noch nie: Eigentlich leitet das Gastgeberland die jährlich stattfindende Klimakonferenz der Vereinten Nationen. Aber die Fidschi-Inseln trauten sich die Unterbringung von 25.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!