The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later

Panorama Russischer Hooligan wegen Gewalt bei Fußball-EM in französischer U-Haft

14:31  14 märz  2018
14:31  14 märz  2018 Quelle:   afp.com

Heather Locklear: Polizisten durchsuchen Haus nach Waffe!

  Heather Locklear: Polizisten durchsuchen Haus nach Waffe! Heather Locklear: Polizisten durchsuchen Haus nach Waffe!Mehrere Stunden lang durchkämmten die Kommissare Heathers Domizil im kalifornischen Thousand Oaks nach einer Schusswaffe. Dies berichtete die örtliche Strafverfolgungsbehörde dem Online-Portal TMZ. Auslöser dafür war eine Drohung, die Heather bei ihrer Verhaftung gegen die Cops ausgesprochen haben soll: "Wenn ihr jemals zurück zu mir nach Hause kommt, werde ich euch erschießen!" Wie aus Ermittlerkreisen verlautete, sei auf die Blondine tatsächlich eine Pistole zugelassen – doch bislang konnten die Ordnungshüter diese in ihrem Haus nicht sicherstellen.

Ein russischer Hooligan , der während der Fußball - EM 2016 in Frankreich einen Briten schwer verletzt haben soll Dem 31-Jährigen werde "gemeinschaftliche Gewalt mit einer Waffe" und "schwere Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft . Laut Bundespolizei gelang die Festnahme bei einer geplanten Reise des

Russischer Hooligan wegen Gewalt bei Fußball - EM in französischer U - Haft . BRENNPUNKTE.

Polizisten helfen dem niedergeschlagenen britischen Fan (Archivfoto): Ein russischer Hooligan, der während der Fußball-EM 2016 in Frankreich einen Briten schwer verletzt haben soll, ist in Frankreich in Untersuchungshaft genommen worden. Dem 31-Jährigen werde © Bereitgestellt von AFP Ein russischer Hooligan, der während der Fußball-EM 2016 in Frankreich einen Briten schwer verletzt haben soll, ist in Frankreich in Untersuchungshaft genommen worden. Dem 31-Jährigen werde "gemeinschaftliche Gewalt mit einer Waffe" und "schwere Körperverletzung" vorgeworfen, sagte der Staatsanwalt von Marseille, Tarabeux.

Ein russischer Hooligan, der während der Fußball-EM 2016 in Frankreich einen Briten schwer verletzt haben soll, ist in Frankreich in Untersuchungshaft genommen worden. Dem 31-Jährigen werde "gemeinschaftliche Gewalt mit einer Waffe" und "schwere Körperverletzung" vorgeworfen, sagte der Staatsanwalt von Marseille, Xavier Tarabeux, am Montagabend der Nachrichtenagentur AFP. Der Mann soll mit einem Stuhl auf sein Opfer eingeschlagen haben.

Im Streit: Wollte Heather Locklears Freund sie etwa töten?

  Im Streit: Wollte Heather Locklears Freund sie etwa töten? Im Streit: Wollte Heather Locklears Freund sie etwa töten?Das hat zumindest die Melrose Place-Darstellerin ausgesagt. People hatte Einsicht in den Polizeibericht und darin heißt es: "Locklear [...] sagte, dass Heisser sie gewürgt habe. Sie befürchtete, dass er sie töten werde." Die 56-Jährige sei so lange stranguliert worden, bis sie keine Luft mehr bekam. Sie habe aber nicht das Bewusstsein verloren. Chris dementierte laut den Dokumenten: "Ich habe sie nicht angefasst.

Ein russischer Hooligan , der während der Fussball - EM 2016 in Frankreich einen Briten schwer verletzt haben soll, ist in Frankreich in Untersuchungshaft genommen worden. Der Mann soll mit einem Stuhl auf sein Opfer eingeschlagen haben.

Der russische Aluminium-Tycoon Oleg Deripaska will wegen der gegen ihn verhängten US-Sanktionen aus der Führung seiner Unternehmensgruppe ausscheiden und wohl auch seine Unternehmensanteile reduzieren.

Der russische Hooligan war Ende Februar auf Grundlage eines internationalen Haftbefehls in München festgenommen worden und an Frankreich ausgeliefert worden. Er soll sich an einer Schlägerei im Vorfeld des Spiels zwischen Russland und England in Marseille während der EM 2016 beteiligt haben. Ihm wird vorgeworfen, zusammen mit mehreren Kumpanen einen 51 Jahre alten britischen Fan angegriffen zu haben. Dieser erlitt neben Knochenbrüchen auch Verletzungen an Gehirn und Lunge.

In fast anderthalb Jahren Ermittlungsarbeit wurde der Russe als ein Tatverdächtiger ausgemacht. Im Dezember wurde dann der Haftbefehl erlassen. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Laut Bundespolizei gelang die Festnahme bei einer geplanten Reise des Manns von Russland nach Spanien. Er habe auf dem Weg von Moskau nach Bilbao, wo er das Euroleague-Spiel Athletic Bilbao gegen Spartak Moskau habe sehen wollen, in München umsteigen wollen.

Giftaffäre: Britische Diplomaten verlassen Botschaft in Moskau .
Giftaffäre: Britische Diplomaten verlassen Botschaft in MoskauDrei Tage nach der Ausweisung russischer Diplomaten aus London hatGroßbritannien seinerseits 23 Botschaftsmitarbeiter aus Moskau abgezogen.Die Diplomaten und ihre Angehörigen verließen am Freitagmorgen diebritische Vertretung in der russischen Hauptstadt, wie dieNachrichtenagentur RIA Nowosti meldete.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!