Panorama Hai-Attacke in Australien: Surfer in die Beine gebissen – Flucht gelingt

11:50  16 april  2018
11:50  16 april  2018 Quelle:   ksta.de

Millionenentschädigung für Bettwanzenplage in Mietwohnung

  Millionenentschädigung für Bettwanzenplage in Mietwohnung Millionenentschädigung für Bettwanzenplage in Mietwohnung Eine Familie in Kalifornien, deren Kleinkinder in der Mietwohnung über Monate hinweg von Bettwanzen gebissen wurden, hat eine Millionenentschädigung zugesprochen bekommen.Wie die Zeitschrift «People» berichtete, muss der Eigentümer des Appartementhauses in Inglewood bei Los Angeles nach dem Urteil von Geschworenen knapp 1,6 Millionen Dollar (1,3 Millionen Euro) zahlen.Im Sommer 2012 hatten die Eltern roten Ausschlag und Schwellungen auf dem Körper ihres damals drei Jahre alten Jungen entdeckt.

Das Tier stieß den Mann vom Brett und biss ihm dann in die Beine . Dem Mann gelang es, sich durch eigene Kraft zu retten. Ein Surfer vor der Westküste Australiens hat sich nach einem Hai - Angriff noch aus eigener Kraft an Land retten können.

Australien . Horror am Strand: Hai beißt Surfer in die Beine . Zeugen haben den Angriff vor der Küste am Montagmorgen beobachtet. Perth - Nach einer Hai - Attacke an einem australischen Strand haben die Behörden einen internationalen Surf -Wettbewerb kurzzeitig ausgesetzt.

Surfer © AP Surfer

Ein Surfer vor der Westküste Australiens hat sich nach einem Hai-Angriff noch aus eigener Kraft an Land retten können. Der etwa 35 Jahre alte Mann wurde am Montagmorgen vor der Küste von Gracetown, einem beliebten Surfer-Ort im Südwesten, von einem Hai attackiert. Nach Berichten von Augenzeugen stieß das Tier den Surfer von seinem Brett und biss ihn in die Beine. Ihm gelang es dann jedoch, zurück an Land zu schwimmen.

Der Mann wurde mit dem Hubschrauber in die etwa 300 Kilometer entfernte Großstadt Perth gebracht, wo er nun im Krankenhaus behandelt wird. Nach Angaben eines Klinik-Sprechers ist sein Zustand stabil. An den Küsten Australiens kommt es immer wieder vor, dass Surfer von Haien angegriffen werden. Im Gebiet von Gracetown gab es dabei seit 2010 zwei Tote. (dpa)

Fremdenfeindliche Kampfhund-Attacke? Pitbull auf Türken (36) gehetzt .
Fremdenfeindliche Kampfhund-Attacke? Pitbull auf Türken (36) gehetztIn Berlin ist ein Türke (36) von einem Kampfhund ins Bein gebissen worden, zuvor waren der Mann und seine deutschtürkische Begleiterin (56) laut Polizei in einem Café fremdenfeindlich beschimpft worden. Die Angreifer haben offenbar erst die Frau beleidigt, am Hals gepackt und zu Boden geworfen. Später hetzte einer der Männer einen Pitbull auf den 36-Jährigen und befahl dem Kampfhund, den Türken zu beißen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!