Panorama Vitali Klitschko - Der Kämpfer

12:20  16 april  2018
12:20  16 april  2018 Quelle:   Handelsblatt

Mike Tyson macht deutschen Boxern Mut

  Mike Tyson macht deutschen Boxern Mut Mike Tyson macht deutschen Boxern Mut«Das deutsche Boxen wird wieder zurückkommen. Es wird immer wieder starke deutsche Boxer geben. Das belegt die Geschichte», sagte der 51-Jährige im Interview des Nachrichtenportals t-online.de. Er erinnerte an Axel Schulz und Max Schmeling.

Vitali Klitschko am Dienstag mit Demonstranten in Kiew Bild: AP. Boxweltmeister Vitali Klitschko führt nicht nur die Opposition in der Ukraine. Beitrag per E-Mail versenden. Vitali Klitschko : Kämpfer im politischen Ring.

Vitali Klitschko im Kampf gegen den Maidan. Die verbliebenen Kämpfer fühlen sich von Klitschko verraten. Vor allem kritisieren sie, dass er Geschäftsleute und Millionäre in seine Stadtregierung aufgenommen hat.

Klitschko wurde in Kirgistan als Sohn eines Offiziers und einer Lehrerin geboren. Erst im Schulalter kamen er und sein Bruder Wladimir nach Kiew. Foto: dpa © dpa  

Der promovierte Sportwissenschaftler Vitali Klitschko ist ein Nationalheld - auch als Bürgermeister der Hauptstadt Kiew. Die Menschen vertrauen ihm.

Er überragte sie alle. Selbst die vielen Flaggen der Ukraine und der Europäischen Union ließen ihn in der Menge nicht untergehen, als er Ende 2013 auf dem Maidan, dem Platz der Unabhängigkeit, im Zentrum Kiews auftauchte: Vitali Klitschko. Boxweltmeister und damals prominentester Oppositionsführer des Landes.

Der Zwei-Meter-Mann mit dem kantigen Gesicht und den überlangen Armen, mit denen er jahrelang seine Gegner auf die Matte streckte, ist seit den turbulenten Tagen in der Ukraine der Bürgermeister der Hauptstadt Kiew. Er wurde gewählt, weil er früh Stellung gegen den damaligen Präsidenten Viktor Janukowitsch bezog. Jener Präsident, der für eine Mehrheit der 45 Millionen Ukrainer für Vetternwirtschaft und Korruption stand. Mehr als eine Million Menschen gingen damals auf die Straßen Kiews, demonstrierten gegen ihren Präsidenten und für die Annäherung an Europa. Vor allem aber für ein Ende ihrer korrupten Herrscher.

Ecuadorianisches Reporterteam von Rebellen ermordet

  Ecuadorianisches Reporterteam von Rebellen ermordet Ecuadorianisches Reporterteam von Rebellen ermordet Die zwei Journalisten und ihr Fahrer waren an der Grenze zu Kolumbien entführt worden. Ein Ultimatum hatten die Kidnapper verstreichen lassen. Der ecuadorianische Präsident zeigte sich erschüttert.Zwei Stunden nach Ablauf eines an die Entführer gerichteten Ultimatums sagte Lenín Moreno in der Hauptstadt Quito, er habe die traurige Nachricht von der Ermordung der drei Landsleute zu verkünden. Der während des Ultimatums ausgesetzte Einsatz von Polizei und Militär im Grenzgebiet zu Kolumbien sei wieder aufgenommen worden, um die Täter zu finden.

Ukraine-Konflikt: Auf dem obigen Bild (soll hier in dem Artikel zu Wikileaks-Material zu finden sein, habe es aber bei kurzem Drüberschauen nicht gefunden) posiert der Ex-Boxer und Kiewer Bürgermeister Vitali Klitschko augenscheinlich mit den rechtsextremen irregulären Kämpfern des

Selbst auf Nachfrage aus dem Publikum behauptete Vitali Klitschko jedoch, Wadim Trojan, den Rechtsradikalen und neuen Chef der Rechtsextreme Kämpfer der ukrainischen Freiwilligen-Miliz plündern Wohnungen, foltern gefangene Separatisten und verschleppen Medienschaffende.

Sie zwangen Janukowitsch in die Flucht nach Russland. Und Klitschko wurde als eines der Sprachrohre der Opposition zu einem Hoffnungsträger der Maidan-Demonstranten. Der Box-Champion wird bis heute von der Mehrheit der Ukrainer verehrt. Auch, weil er von Anfang an klar gemacht hat, wie er sich die Ukraine vorstellt: „Wir sehen uns als Teil der europäischen Familie“, erklärte er immer wieder. „Wir wollen demokratische Reformen und eine neue politische Klasse." Das ist bislang nicht gelungen. Immer wieder werden in der Ukraine neue Fälle von Vetternwirtschaft und Korruption aufgedeckt. Die Aufbruchsstimmung des Maidan ist einer großen Frustration gewichen. Klitschko weiß das. „Wir wollen das ganze korrupte System ändern. Aber natürlich will dieses System sich selbst nicht ändern“, erklärte er kürzlich bei einem Deutschlandbesuch dem „Tagesspiegel“.

Syrien und Russland machen Israel für Angriff auf Militärflughafen verantwortlich

  Syrien und Russland machen Israel für Angriff auf Militärflughafen verantwortlich Syrien und Russland machen Israel für Angriff auf Militärflughafen verantwortlichBei der Bombardierung des Luftwaffenstützpunkts T4 in der syrischen Provinz Homs soll es viele Tote gegeben haben. Für die Regierung in Damaskus und ihre Verbündeten in Moskau ist klar, dass Israel dahinter steckt.

„Weg mit der Bande“, rufen sie und meinen damit den Kiewer Bürgermeister Vitali Klitschko und die Stadtverwaltung. Dann ziehen sich die Kämpfer hinter die Barrikaden in ihre Zeltstadt am Maidan zurück, stets bereit, ihre Festung zu verteidigen.

Lieber Vitali Klitschko , weil wir Sie kennen und schätzen, senden wir Ihnen persönlich ein paar Worte der Ermutigung an all die Menschen, die jetzt in der Ukraine für wahre Demokratie und gegen die Der Poet nennt sich da ein verlorenes Kind und zugleich einen treuen Kämpfer im ewigen Freiheits-Krieg.

Die Menschen vertrauen ihm

Doch wie früher bei seinen Boxkämpfen gibt er trotz immer wieder neuer Korruptionsskandale in seinem Land nicht auf. Mittlerweile hat der 46-jährige Einzelkämpfer ein Team um sich geformt, das ihm beim Kampf gegen Bürokratie und Korruption helfen soll. Gegenüber anderen ukrainischen Politikern hat Klitschko einen großen Vorteil: Die Menschen vertrauen ihm.

Der promovierte Sportwissenschaftler ist ein Nationalheld. Boxkämpfe von ihm oder seinem Bruder Wladimir lockten Millionen Ukrainer vor die Bildschirme. Sie sind stolz auf sie. Und Klitschko spaltet nicht wie viele seiner politischen Mitkämpfer. Kritiker sagen, er sei oftmals zu vage, wolle es allen recht machen. Der dreifache Familienvater gibt zu, dass er ein Freund von Kompromissen ist. Dass er bei niemandem anecken will, das weist er allerdings entschieden zurück. Und tatsächlich legt er sich immer wieder an – mit Oligarchen und vor allem mit Russland.

UFC-Star Conor McGregor: Festgenommen nach brutaler Attacke

  UFC-Star Conor McGregor: Festgenommen nach brutaler Attacke UFC-Star Conor McGregor: Festgenommen nach brutaler Attacke | Video Ausgerechnet UFC-Aushängeschild Conor McGregor sorgte am Rande einer UFC-Veranstaltung für einen Gewalt-Skandal mit Verletzten und einem kaputten Bus!Dieser irrsinnige Ausraster könnte UFC-Legende Conor McGregor womöglich teuer zu stehen kommen: Denn der 29-jährige UFC-Star musste sich nach einem brutalen Gewalt-Ausraster am Rande einer UFC-Veranstaltung der New Yorker Polizei stellen.

Sie sind die berühmtesten Boxbrüder der Welt: Wladimir und Vitali Klitschko . Die Kaempfer gegeneinander antreten lassen ist verboten. Nur als Pflichtherausforderer in den Ranglisten, um auch das entgehen zu koennen immer die anderen Weltverbaende.

"Duell der Knock-Outer" mit den Boxern Vitali Klitschko und Shannon Briggs - Продолжительность: 3:02 UnikosmosChannel 684 300 просмотров. DIE 10 GRÖSSTEN MMA KÄMPFER ALLER ZEITEN - Продолжительность: 12:01 #Mentale Zuflucht 2 053 836 просмотров.

Zu den laufenden Sanktionen gegenüber Moskau vertritt er eine klare Linie. „Solange Russland seine Politik nicht ändert, müssen die Sanktionen eher verstärkt werden“, so der Ex-Boxweltmeister gegenüber dem „Tagesspiegel“. Und: „Die Sanktionen sind eines der wichtigsten Mittel gegen die aggressive russische Politik, und sie wirken“.

Er ist der alte Kämpfer geblieben

Trotz seiner klaren Worte lässt sich der ehemalige Champion nur schwer einer politischen Gruppierung zuordnen. Er ist zwar seit zwei Jahren Vorsitzender der Partei des amtierenden ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko, hat aber zuvor auch mit der Swoboda-Partei zusammengearbeitet, in deren Reihen auch rechtsextreme Kräfte agieren. Später verteidigte sich Klitschko damit, dass man zwar unterschiedliche ideologische Positionen vertrete, im Kampf gegen Korruption und für europäische Werte aber ähnliche Auffassungen habe.

Klitschko wurde in Kirgistan als Sohn eines Offiziers und einer Lehrerin geboren. Erst im Schulalter kamen er und sein Bruder Wladimir nach Kiew. Dass er russisch-sprachig aufgewachsen ist, merkt man bis heute. Sein Glück ist, dass die meisten Kiewer ebenfalls russisch sprechen und ihm kleinere Fehler nicht übelnehmen. Ein charismatischer Redner ist er sowieso nicht, eher ein ernst dreinblickender, nachdenklicher Mann. Selbst engste Vertraute sagen, sie wünschten sich manchmal etwas mehr als nur eine häufig zur Schau gestellte geballte Faust.

Im kommenden Jahr wird in der Ukraine ein neuer Präsident gewählt. Ob er gegen den amtierenden Präsidenten Poroschenko antreten werde, will er noch nicht beantworten. Bevor er nach einem noch höheren politischen Amt strebe, wolle er erst das zu Ende bringen, was er den Menschen in Kiew versprochen habe: Eine bessere Infrastruktur, neue Kindergärten und Schulen sowie neue Arbeitsplätze. Er ist der alte Kämpfer geblieben. Man müsse sich, so sagt er, immer ein Ziel setzen und dann mit Willen und Charakterstärke dafür kämpfen.

Henry Ford: Zwischen Fließband und Faschismus .
 

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!