Panorama Indien: Ehemann ermordet Frau, weil sie süchtig nach Facebook und Whatsapp war

16:36  17 april  2018
16:36  17 april  2018 Quelle:   stern

Mindestens 30 Tote bei Schulbus-Unglück in Indien

  Mindestens 30 Tote bei Schulbus-Unglück in Indien Mindestens 30 Tote bei Schulbus-Unglück in IndienDas Unglück ereignete sich etwa 325 Kilometer entfernt von Shimla, der Hauptstadt von Himachal Pradesh. Der Bus gehörte zu einer Schule in der Region, die Schulkinder seien zwischen zehn und zwölf Jahre alt gewesen, erklärte die Polizei. Bilder vom Unfallort zeigten einen aufs Dach gekippten, zerquetschten Bus.

Und dann prüfen Sie sich nach drückend auf Lösungen am Ende des Textes. 1. Ich muss Tablette _____ zwei 11. Dieses Zimmer ist mir zu teuer. Haben Sie kein _____ ? a) mehr billiges b) billigeres c) 14. Meine Frau hatte meine Papiere dabei, aber _____ eigenen Pass hatte sie vergessen. a)

Nimm noch was«, drängt sie dann, bis Vater eingreift und mir Recht gibt. Dann fängt Frau van Daan Wir nehmen an, dass die meisten Menschen ermordet werden. Er hat wieder so traurige Augen, der Ärmste! Ich bin einfach süchtig nach dem Buch »De klop op de deur« von Ina Boudier-Bakker.

Smartphone-Sucht: Wegen der Smartphone-Sucht seiner Frau sind Hariom wohl sämtliche Sicherungen durchgebrannt. Der 35-Jährige wurde Freitagmorgen festgenommen – er hatte die schlafende Luxmi erdrosselt. (Symbolbild) © Getty Images/gradyreese Wegen der Smartphone-Sucht seiner Frau sind Hariom wohl sämtliche Sicherungen durchgebrannt. Der 35-Jährige wurde Freitagmorgen festgenommen – er hatte die schlafende Luxmi erdrosselt. (Symbolbild)

Das Smartphone, das er seiner Frau vor zwei Jahren geschenkt hat, habe ihren Charakter verändert, erklärt ein indischer Ehemann. Er konnte ihre Facebook- und Whatsapp-Sucht nicht mehr ertragen. Nach einem heftigen Streit erwürgte er sie im Schlaf.

"Der Angeklagte gibt an, dass seine Frau ihn ignoriert habe und zu viel Zeit bei Facebook und mit Whatsapp verbracht habe, daher habe er sie umgebracht", fasste der Ermittlungsbeamte das tragische Ereignis zusammen, das sich in der Nacht zum 13. April in der indischen Stadt Gurugram ereignet hat. Bei der Befragung hatte der 35-jährige Hariom der Polizei erklärt, seine Frau habe ihn genervt, weil sie Stunden an ihrem Smartphone verbracht habe, um in den sozialen Medien zu chatten. Ihn habe geärgert, dass sie ihn und die Kinder ignoriere und ihre Pflichten als Mutter und Ehefrau vernachlässige, berichtet die "Times of India".

Facebook nimmt in Deutschland Stellung zu Datenskandal

  Facebook nimmt in Deutschland Stellung zu Datenskandal Facebook nimmt in Deutschland Stellung zu DatenskandalCaspar zweifelt an, dass die Standard-Einstellungen des Datenschutzes von Facebook-Nutzern ausreichend sind. Der Datenschutzbeauftragte will unter anderem von Facebook wissen, wieviele deutsche Nutzer von dem Skandal betroffen sind. Die Frist für eine Antwort war am Montag ausgelaufen.

Will jede Frau unbedingt auf Teufel komm raus einen Partner? Und muss ich als Frau diesen Ansprüchen der Gesellschaft entsprechen um als Erwachsene zu gelten? Markiere eine Stelle im Text, um sie via Facebook und Twitter zu teilen.

Der Film hat mir nicht gefallen.

Hariom hat seine Frau, die 32-jährige Luxmi, im Schlaf erwürgt. Als am Freitagmorgen Luxmis Vater zu Besuch kam, fand er seine Tochter im Bett liegend und Hariom an ihrer Seite sitzend. Er rief die Polizei, Hariom wurde verhaftet und dem Stadtgericht vorgeführt. Der Betreiber einer Computer-Werkstatt wurde für zwei Tage in Untersuchungshaft geschickt und am Montag in Gewahrsam genommen.

Ehemann berichtet von der verhängnisvollen Entwicklung

"Wir haben 2006 geheiratet und zwei Kinder bekommen. In den ersten Jahren war alles prima, dann habe ich ihr ein Smartphone geschenkt", beginnt Hariom von der schleichenden Verwandlung seiner Frau zu berichten. "In der vergangenen zwei Jahren hat das Telefon sie allmählich verändert, sie fing an, die Kinder und mich zu ignorieren. Es war, als hätten wir für sie aufgehört zu existieren. Sie hat weder gekocht noch Hausarbeit erledigt; sie brachte die Kinder nicht zur Schule und half ihnen nicht bei den Hausaufgaben. Sie verbrachte Tag und Nacht bei Facebook und Whatsapp."

Polizisten unter den Angeklagten: Verbrechen polarisiert Indien: Mädchen vielfach vergewaltigt und ermordet

  Polizisten unter den Angeklagten: Verbrechen polarisiert Indien: Mädchen vielfach vergewaltigt und ermordet Polizisten unter den Angeklagten: Verbrechen polarisiert Indien: Mädchen vielfach vergewaltigt und ermordet Mehrere Tage lang wurde die achtjährige Asifa Bano gefangen gehalten, viel . Die Tortur, die sie vor ihrem Tod durchleben musste, ist kaum vorstellbar. Acht Männer wurden festgenommen - doch sie haben mächtige Beschützer. Die brutale Massenvergewaltigung und Ermordung eines achtjährigen Mädchens erschüttert Indien. Am 17. Januar wurde in den Wäldern in der Nähe der Stadt Kathua der Leichnam der achtjährigen Asifa Bano gefunden.

Vermissen Sie die Zweisamkeit und möchten sich wieder auf eine neue Beziehung einlassen, mit einem neuen Partner durch dick und dünn gehen und vielleicht sogar eine Familie gründen? Viele Singles suchen hier den Mann oder die Frau fürs Leben.

Als moderne, berufstätige Frau wollte sie einfach ein Kind. Ihr Ehemann und ihre Schwiegermutter mischten ihr während ihrer Schwangerschaft Ei ins Essen. "Damit jemand weitermachen kann, wenn ich ermordet werde", sagt Khurana heute. Facebook . Twittern. Flippen. WhatsApp . Facebook Messenger.

Zu Anfang habe Hariom das Verhalten seiner Frau noch ignoriert, weil er geglaubt habe, dass das neue Spielzeug sie irgendwann langweilen würde. "Aber es wurde immer schlimmer. Wir haben uns jeden Tag gestritten und auch die Kinder litten", so Hariom. Die Smartphone-Sucht und die Vernachlässigung ihrer Familie habe schließlich dazu geführt, dass er sich genötigt sah, die achtjährige Tochter und den zehnjährigen Sohn ins Internat zu geben.

Ein weiteres Problem: Eifersucht

Seine Frau habe ihn nie auf ihre Online-Account schauen lassen, beschwert sich Hariom. "Ich vermutete, dass sie eine Online-Affäre hatte. Daraufhin hatten wir Donnerstagnacht wieder einen Riesenkrach. Und als wir schlafen gingen, habe ich's nicht mehr ausgehalten", gestand der frustrierte Ehemann der Polizei.

Hariom wartet nun auf seinen Prozess.

Erfahren Sie mehr:

Digitales Fasten: Digital Detox: 8 Tipps für das moderne Entgiften

Gespräch mit Digital-Mentorin: Expertin erklärt: Ab diesem Alter sollten Kinder ein Smartphone besitzen

Raus aus dem Bett: Nie wieder verschlafen: Mit diesem Trick hab ich's endlich geschafft

Diese neue WhatsApp-Funktion sticht ins Auge .
Diese neue WhatsApp-Funktion sticht ins AugeWieder einmal gibt es Neuigkeiten aus dem WhatsApp-Lager: Die Entwickler arbeiten gerade an einer Möglichkeit, bestimmte Chats als besonders wichtig einzustufen, wie das mittlerweile bekannte Portal "wabetainfo.com" berichtet. Derzeit sei das Beta-Update allerdings nur auf Geräten mit Android 5.0 oder neuer nutzbar.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!