Panorama Prozess um Verschleppung eines Vietnamesen in Berlin begonnen

12:25  24 april  2018
12:25  24 april  2018 Quelle:   afp.com

Deutschland will in Syrien-Friedensprozess vermitteln

  Deutschland will in Syrien-Friedensprozess vermitteln Deutschland will in Syrien-Friedensprozess vermittelnAm Sonntag wolle Deutschland in London mit Großbritannien, Frankreich und den USA über das weitere Vorgehen beraten, sagte Maas. Zudem sollten die bilateralen Kanäle nach Moskau genutzt werden, um gegenüber Russland auf eine konstruktive Haltung zu drängen. "Ob es uns gefällt oder nicht, ohne Russland wird der politische Prozess nicht gelingen", sagte Maas.

Vor dem Berliner Kammergericht hat am Dienstag der Prozess um die Verschleppung eines Vietnamesen aus Berlin begonnen .

Vor dem Berliner Kammergericht hat am Dienstag der Prozess um die Verschleppung eines Vietnamesen aus Berlin begonnen . Der ebenfalls aus Vietnam stammende und zuletzt in Tschechien lebende 47 Jahre alte Angeklagte Long N. H. ist als Helfer bei der Tat angeklagt

Nach Vietnam verschleppter Trinh Xuan Thanh: Prozess um Verschleppung eines Vietnamesen in Berlin begonnen © Bereitgestellt von AFP Prozess um Verschleppung eines Vietnamesen in Berlin begonnen

Vor dem Berliner Kammergericht hat am Dienstag der Prozess um die Verschleppung eines Vietnamesen aus Berlin begonnen. Der ebenfalls aus Vietnam stammende und zuletzt in Tschechien lebende 47 Jahre alte Angeklagte Long N. H. ist als Helfer bei der Tat angeklagt, die zu einem diplomatischen Zerwürfnis zwischen Deutschland und Vietnam führte.

N. H. soll zwei Fahrzeuge gemietet haben, darunter das Auto, in das der Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh im vergangenen Juli auf offener Straße gezerrt wurde. Er wurde in Hanoi mittlerweile zu lebenslanger Haft verurteilt. N.H. ist wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit und Beihilfe zur Freiheitsberaubung angeklagt, ihm drohen in dem bis August terminierten Verfahren mehrere Jahre Haft.

Sauerland: "Ich hatte mir nichts vorzuwerfen" .
Sauerland: "Ich hatte mir nichts vorzuwerfen"Auf ihn entlud sich die ganze Wut der Bevölkerung über die Katastrophe der Loveparade: Duisburgs früherer Oberbürgermeister Adolf Sauerland. Er wurde mit Ketchup bespritzt, erhielt Morddrohungen und wurde - weil er nicht freiwillig gehen wollte - zwei Jahre später von den Duisburgern aus dem Amt gewählt. Am 24. Juli 2010 waren bei der Loveparade in Duisburg durch eine Massenpanik 21 Menschen gestorben, mehrere hundert wurden verletzt. CDU-Politiker Sauerland wollte die politische Verantwortung für die Katastrophe nicht übernehmen, öffentlich noch nicht mal wirklich darüber sprechen.

Source: http://de.pressfrom.com/nachrichten/panorama/-66183-prozess-um-verschleppung-eines-vietnamesen-in-berlin-begonnen/

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!