Panorama Mädchen ins Ohr trompetet: Straßenmusiker wegen Körperverletzung angezeigt

08:28  14 mai  2018
08:28  14 mai  2018 Quelle:   berliner-kurier.de

Kate Hudson: Social Media kann mich mal

  Kate Hudson: Social Media kann mich mal Kate Hudson: Social Media kann mich mal"An einem perfekten Tag gucke ich mein Telefon nicht einmal an - ich checke keine Mails, schreibe niemandem und gucke nicht auf Instagram", strahlte die schöne Blonde ('Bride Wars - Beste Feindinnen') im Gespräch mit 'Harper's Bazaar'. Dabei geht es nicht nur ums Entspannen: Kate wird kreativ, sobald keine Ablenkung mehr besteht. "Es ist sehr leicht für mich, nicht online zu sein. Sobald ich alles abschalte, fange ich an zu träumen und zu erschaffen - dann kommen die guten Dinge ans Licht", lächelt sie wissend.

Weil er einem Mädchen in Berlin unvermittelt ins Ohr trompetete , hat ein Musiker Ärger mit der Polizei. Gegen den 16-Jährigen werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, teilte die

Kriminalität - Berlin: Mädchen ins Ohr trompetet : Anzeige wegen Körperverletzung Alle Artikel - Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Sport (Gestern) - Berlin (dpa/bb) - Weil er einem Mädchen in Berlin unvermittelt ins Ohr trompetete , hat ein Musiker Ärger mit der Polizei.

Trompete_Anzeige: Mädchen ins Ohr trompetet: Straßenmusiker wegen Körperverletzung angezeigt © picture alliance / dpa / Paul Zinken Mädchen ins Ohr trompetet: Straßenmusiker wegen Körperverletzung angezeigt

Weil er einem Mädchen in Berlin unvermittelt ins Ohr trompetete, hat ein Musiker jetzt Ärger mit der Polizei.

Zu laut ins Ohr trompetet

Gegen den 16-Jährigen werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, teilte die Bundespolizei am Samstag mit. Der Jugendliche habe der Zehnjährigen am S-Bahnhof Hackescher Markt am Freitag derart laut ins Ohr trompetet, dass die Zehnjährige über Schmerzen klagte.

„Unabhängig vom Musikgeschmack gab's für diesen ‚Krach‘ eine Anzeige wegen Körperverletzung. Kleingeld oder Beifall blieb für sowas aus“, twitterte die Bundespolizei.

Gefährliche Körperverletzung

Und weil die Tat mit einem Gegenstand – sprich der Trompete – erfolgte, bewerteten die Beamten diese als gefährliche Körperverletzung ein. „Wie das Gericht das letztlich einstuft, ist dann was anderes“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

(dpa)

Noch in der Abflughalle: Schulschwänzer-Razzia am Flughafen – Eltern angezeigt .
Noch in der Abflughalle: Schulschwänzer-Razzia am Flughafen – Eltern angezeigt

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!