Panorama Zweite Seniorin getötet: Jagt die Polizei einen Serienkiller?

20:05  14 mai  2018
20:05  14 mai  2018 Quelle:   berliner-kurier.de

Ex-Soldat aus Dresden erschoss sich während Polizeieinsatzes selbst

  Ex-Soldat aus Dresden erschoss sich während Polizeieinsatzes selbst Ex-Soldat aus Dresden erschoss sich während Polizeieinsatzes selbstDie Ermittlungen zum Tod des Manns würden fortgeführt, erklärten die Behörden. Der 33-Jährige wird verdächtigt, eine 75-jährige Nachbarin erstochen zu haben. Die Polizei lokalisierte ihn später in einem Wald bei Königsbrück, wo er sich in einer verfallenen früheren Kaserne verschanzte. Während des folgenden Einsatzes schoss er auf Fahrzeuge der Beamten. Bei dem Einsatz wurde ein Elitepolizist verletzt, auch ein Diensthund wurde angeschossen.

Der mutmaßliche Mörder wurde aber noch nicht gefasst, Berlin: Seniorin in ihrem Haus ermordet - Polizei bittet um Mithilfe. Polizei : 80-Jährige in Berlin-Kaulsdorf wohl getötet .

Kriminalität - Berlin: Seniorin getötet : Polizei sucht öffentlich nach Zeugen Alle Artikel - Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Sport (2 Tag vor) - Berlin (dpa/bb) - Die 80-Jährige, die am Mittwochmorgen in Berlin-Kaulsdorf tot in ihrem Haus gefunden wurde, ist einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen.

K09-15_71-132725407_RGB_ori © Polizei K09-15_71-132725407_RGB_ori

Treibt ein Oma-Killer sein blutiges Unwesen in der Stadt? Die Polizei schließt das nicht aus. Innerhalb weniger Tage wurden in Berlin zwei Seniorinnen umgebracht. Die Fälle ähneln sich.

Maria Müller, 84 Jahre alt, wurde, wie am Sonntag bekannt wurde, bereits vor knapp zwei Wochen in ihrer Wohnung in der Wichertstraße in Prenzlauer Berg getötet. Der Sohn entdeckte seine tote Mutter und rief die Feuerwehr. Ein Notarzt konnte der Frau nicht mehr helfen. Weil die Todesumstände nicht klar waren, wurde eine Obduktion angeordnet. Deren Ergebnis liegt nun vor. 

Im noblen Kosmetik-Salon: Eigene Mutter gefesselt: Polizei jagt 35-Jährigen

  Im noblen Kosmetik-Salon: Eigene Mutter gefesselt: Polizei jagt 35-Jährigen Im noblen Kosmetik-Salon: Eigene Mutter gefesselt: Polizei jagt 35-JährigenSven R. (35, Name geändert) sollte sich jetzt vor dem Siegburger Amtsgericht verantworten, weil er seine eigene Mutter (56) in deren renommierten Kosmetiksalon gefesselt und ausgeraubt haben soll.

Ein mit einem Messer bewaffneter Angreifer hat in Paris einen Menschen getötet und vier weitere verletzt. Das teilte die Polizei am Abend auf Twitter mit. Münster: Niemann dreht das Derby für Gievenbeck in HiltrupDer zweite Platz ist für den TuS Hiltrup nach der Wasserschlacht gegen den 1

Serienkiller -ProzessTodesstrafe. Der Mörder lacht. Der Vater rastet aus. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung entdeckte die Polizei laut US-Medien weiteres belastendes Material. Die Obduktion der Toten ergab, dass diese zwischen dem Oktober 2012 und Juli 2013 getötet worden waren.

K09-15_71-132725545_RGB_ori © Eric Richard K09-15_71-132725545_RGB_ori

Demnach starb die Frau an den Folgen von Gewalteinwirkung gegen den Oberkörper. So war es auch eine Woche später bei der 80 Jahre alten Gisela Otto aus Kaulsdorf. Die Tote lag in ihrem kleinen Haus in der Chemnitzer Straße. Der Enkel fand seine Oma. Auch sie wurde durch Gewalt gegen den Oberkörper getötet. Beide Frauen waren noch rüstig und lebten allein und selbstständig.

Keine heiße Spur zum Täter

Es gibt also in beiden Mordfällen Parallelen, die die These von einem Oma-Killer zulassen. Noch sprechen die Ermittler nicht offiziell von einer Serie. Auch die Akten früherer Oma-Morde, die noch nicht aufgeklärt sind, wurden inzwischen wieder aufgeklappt. 

Die öffentliche Suche nach Zeugenhinweisen brachte bei Gisela Otto bis zum Montag 36 Hinweise. Bei Maria Müller gehen die Ermittler gegenwärtig drei Zeugenaussagen nach. Eine heiße Spur zum Täter war bisher noch nicht dabei. Es gebe auch Details, die die beiden Morde unterscheiden, sagen Ermittler. In Kaulsdorf soll mehrmals ein weißer Transporter in der Nähe des Tatortes gesehen worden sein. Eine Nachbarin will Handwerker gesehen haben. In der Mordsache Müller ist von einem weißen Transporter bisher nicht die Rede. Noch nicht.    

Volkspark Friedrichshain: Grillfans spießen zwölf Schafe auf – Polizei-Einsatz! .
Volkspark Friedrichshain: Grillfans spießen zwölf Schafe auf – Polizei-Einsatz!Als die Beamten am Sonntag an der Grillwiese am kleinen Bunkerberg ankamen, trauten sie ihren Augen nicht. Zwölf Schafe "drehten sich surrend auf Spießen über der glühenden Kohle in der Sonne", schreibt die Polizei auf Facebook. Drumherum feierten etwa 150 Menschen. Betrieben wurden die Drehspieße mit einer Autobatterie.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!